SGL CARBON begibt Wandelschuldverschreibungen in Höhe von ca. EUR 120 Mio. fällig 2028 - Anleihenews


21.06.23 08:45
anleihencheck.de

Bad Marienberg (www.anleihencheck.de) - Der Vorstand der SGL CARBON SE (die "Emittentin" oder "SGL CARBON") (ISIN DE0007235301 / WKN 723530) hat heute mit Zustimmung des Aufsichtsrats die Emission nicht nachrangiger und nicht besicherter Schuldverschreibungen mit Wandlungsrecht in nennwertlose Stückaktien der Emittentin (die "Wandelschuldverschreibungen") beschlossen, so das Unternehmen in einer aktuellen Ad hoc-Mitteilung. Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Ad hoc-Mitteilung:

Die Wandelschuldverschreibungen werden ausschließlich institutionellen Investoren außerhalb der Vereinigten Staaten von Amerika im Wege eines beschleunigten Bookbuildingverfahrens (das "Angebot") angeboten. Das Bezugsrecht der bestehenden Aktionäre der Emittentin ist ausgeschlossen.

Die Wandelschuldverschreibungen sollen in bis zu 12,2 Mio. nennwertlose Stückaktien der SGL CARBON wandelbar sein und werden voraussichtlich einen Gesamtnennbetrag von ca. EUR 120 Mio. haben. Die Wandelschuldverschreibungen sollen eine Laufzeit von 5 Jahren haben und werden zu 100% ihres Nennbetrags ausgegeben und zurückgezahlt. Der Kupon soll zwischen 5,50% und 6,00% p.a. liegen und halbjährlich nachträglich, jeweils am 28. Juni und 28. Dezember zahlbar sein, erstmals am 28. Dezember 2023. Der anfängliche Wandlungspreis wird mit einem Aufschlag von 20% bis zu 25% auf den volumengewichteten Durchschnittskurs der Aktien der SGL CARBON in XETRA zwischen dem Beginn der Platzierung und der Preisfestsetzung des Angebots festgelegt werden.

Die Emittentin ist berechtigt, die Wandelschuldverschreibungen jederzeit ab dem Datum, das 3 Jahre und 21 Geschäftstage nach dem Abwicklungsstichtag liegt, zu ihrem Nennbetrag zzgl. aufgelaufener, aber nicht gezahlter Zinsen zur Rückzahlung zu kündigen, jedoch nur, wenn der Aktienkurs der SGL CARBON (über einen bestimmten Zeitraum) mindestens 130% des dann geltenden Wandlungspreises beträgt.

SGL CARBON beabsichtigt, den Nettoerlös aus dem Angebot, zusammen mit ihren ungezogenen Finanzierungs- sowie verfügbaren Barmitteln, zur Refinanzierung ihrer 4,625%-Anleihe mit Fälligkeit im Jahr 2024 (ISIN XS1945271952 / WKN A2TR7M; derzeit sind EUR 237 Mio. im Umlauf) zu verwenden. Die Emittentin beabsichtigt hiermit, ihre Gesamtbruttoverschuldung zu reduzieren.

Die SKion GmbH, Aktionärin der Emittentin, hat ihr Interesse bekundet, eine Order im beschleunigten Bookbuildingverfahren zu platzieren.

Die Preisfestsetzung für das Angebot wird voraussichtlich im Laufe des heutigen Tages bekannt gegeben und die Abwicklung wird voraussichtlich am oder um den 28. Juni 2023 (der "Abwicklungsstichtag") erfolgen.

SGL Carbon beabsichtigt, die Einbeziehung der Wandelschuldverschreibungen in den Handel im Freiverkehr der Frankfurter Wertpapierbörse zu veranlassen. Die Abwicklung des Angebots ist jedoch nicht abhängig von einer solchen Einbeziehung in den Handel. (21.06.2023/alc/n/a)