Umlaufrendite   Bund-Future   EZB Leitzins 
Euribor Zinssätze mehr >
Name Änd. Zinssatz
Euribor 1 M 0,00% -0,52%
Euribor 6 M 0,00% -0,43%
Euribor 3 M 0,00% -0,48%
9-Ms EURIBOR 0,00% -0,19%
12-Ms EURIBOR 0,00% -0,35%
Wirtschaftsdaten mehr >
Name
Aktuell

Credit-Spreads dürften sich weiter zurückbilden

Essen (www.anleihencheck.de) - Die Corporate Spreads sind - gemessen am 5-jährigen Markit-iTraxx-Europe - weiter gefallen: Zuletzt sanken die Spreads beim 5-jährigen Markit-iTraxx-Europe auf knapp 55 Basispunkte, so die Analysten der National-Bank AG. In ihrem Hauptszenario würden die Analysten weiterhin erwarten, dass sich die Credit-Spreads im Zuge der immer wahrscheinlicher ... [mehr]
WKN Emittent Emittententyp Fälligkeit Kupon
NWB2HV NRW Bank Bank/Finanzinstitut 24.11.27 -
DK0VTT DekaBank Deutsche Girozentrale 24.01.35 +1,01%
DK0VW2 DekaBank Deutsche Girozentrale 13.01.40 +4,00%
NLB3CS Norddeutsche Landesbank Bank/Finanzinstitut 18.09.35 +1,20%
DB9U2S Deutsche Bank AG 17.09.25 +0,25%
HLB2WR Helaba Landesbank Hessen-Thüringen Staatlich/Öffentlich 17.09.27 +1,00%
HLB2WQ Helaba Landesbank Hessen-Thüringen Staatlich/Öffentlich 17.09.35 +0,75%
Emittent:
Rendite: % - %
Restlaufzeit:  - 

Bundesanleihen High-Yield Unternehmensanleihen
Staatsanleihen Low-Coupon Wandelanleihen

Credit-Spreads dürften sich weiter zurückbilden


Essen (www.anleihencheck.de) - Die Corporate Spreads sind - gemessen am 5-jährigen Markit-iTraxx-Europe - weiter gefallen: Zuletzt sanken die Spreads beim 5-jährigen Markit-iTraxx-Europe auf knapp 55 Basispunkte, so die Analysten der National-Bank AG. In ihrem Hauptszenario würden die Analysten weiterhin erwarten, dass sich die Credit-Spreads im Zuge der immer wahrscheinlicher werdenden Erholung in Europa weiter zurückbilden würden: Die Kombination von reichlicher Versorgung mit Liquidität und einer rund um den Globus besser verlaufenden Erholung der Weltwirtschaft dürften auch weiterhin kurstreibend wirken. Auf Jahressicht könnten dann die alten Tiefststände in Angriff genommen werden. (14.08.2020/alc/a/a) [mehr]

Zinssätze: Alle Geldschleusen auf unbestimmte Zeit voll geöffnet


Essen (www.anleihencheck.de) - Angesichts der vielfältigen Bedrohungen und globalen Risiken durch die Corona-Epidemie haben die internationalen Notenbanken alle Geldschleusen auf unbestimmte Zeit voll geöffnet, so die Analysten der National-Bank AG. Die FED habe jüngst abermals den Zielkorridor für den Leitzins bei 0,00% bis 0,25% bestätigt und angekündigt, dass sie US-Staatsanleihen und hypothekengedeckte Wertpapiere in unvermindertem Tempo weiter kaufen werde. Die FED erwarte weiterhin, an der Nullzinspolitik so lange festzuhalten, bis sie sicher sei, dass die Wirtschaft die Corona-Krise "überstanden hat". Mit Blick auf den weiteren Kurs der EZB hätten die Daten die Einschätzung der Analysten, dass die Geldpolitik für die Eurozone voraussi. [mehr]

Europäische Unternehmensanleihen: Wohin geht die Reise?


London (www.anleihencheck.de) - An den Märkten für europäische Unternehmensanleihen war jüngst eine beispiellose Volatilität zu beobachten, so die Experten von Aberdeen Standard Investments. Im März habe die Anlageklasse gemessen am BAML Euro Corporate and Collateralized Index die höchsten jemals verzeichneten Monatsverluste hinnehmen müssen. Darauf sei im April das größte Plus auf Monatssicht in der Geschichte des Marktes gefolgt. Dennoch hätten die Märkte für Unternehmensanleihen nur rund die Hälfte ihrer im März verzeichneten Verluste wieder wettmachen können. Daher stelle sich die Frage nach der weiteren Entwicklung der Anlageklasse. Die wirtschaftlichen Folgen kämen nun auch in den harten Daten zum Ausdruck. Die Regierung. [mehr]

DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate

DEMIRE-Anleihe: Mehrheitsaktionär strebt Ausschüttung einer Dividende für GJ 2019 in Höhe des Bilanzgewinns an


Bad Marienberg (www.anleihencheck.de) - Die DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate AG (ISIN DE000A0XFSF0/ WKN A0XFSF) hat heute ein Schreiben ihres Mehrheitsaktionärs erhalten, der AEPF III 15 S.à r.l. ("Apollo"), so die DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate AG in der aktuellen Pressemitteilung. Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Pressemeldung: In diesem Schreiben teilt der Mehrheitsaktionär dem Vorstand der Gesellschaft mit, dass er angesichts der vorhandenen erheblichen Liquidit. [mehr]
Nexway AG

Nexway AG: Hauptversammlung stellt Weichen für strategische Refokussierung auf den Bildungsmarkt - Anleihenews


Bad Marienberg (www.anleihencheck.de) - Die Nexway AG (ISIN DE000A2E3707/ WKN A2E370), ein führendes Software- und Dienstleistungsunternehmen mit dominierender Stellung im deutschsprachigen akademischen Markt, hat auf der heutigen Hauptversammlung die Weichen für die strategische Refokussierung auf den Bildungsmarkt gestellt, so die Nexway AG in der aktuellen Pressemitteilung. Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Pressemeldung: In seiner Rede erläuterte der Vorstand die vorgeschlagene U. [mehr]

Deutsche Rohstoff H1-Halbjahreszahlen: Konzernverlust von 13,4 Mio. EUR - Anleihenews


Bad Marienberg (www.anleihencheck.de) - Der Deutsche Rohstoff Konzern hat im ersten Halbjahr 2020 einen Konzernverlust von 13,4 Mio. EUR erzielt, so das Unternehmen in der aktuellen Pressemitteilung. Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Pressemeldung: Grund dafür sind nicht zahlungswirksame, außerplanmäßige Abschreibungen aufgrund von niedrigeren Öl- und Gaspreisprognosen in Höhe von 17,2 Mio. EUR. Die Abschreibungen entfallen mit rund 10,7 Mio. EUR auf den Buchwert der Erdölförderanlagen von Elster Oil & Gas und mit 6,5 Mio. EUR auf die Aktien von Northern Oil & Gas. Das Konzernergebnis vor außerplanmäßigen Abschreibungen belief sich auf 1,2 Mio. EUR. Der Umsatz betrug 26,1 Mio. EUR (Vorjahr: 24,2 Mi. [mehr]

Meistgesuchte Anleihen (10 Tage)








Hochverzinsliche Anleihen zuerst entdecken