Umlaufrendite   Bund-Future   EZB Leitzins 
Euribor Zinssätze mehr >
Name Änd. Zinssatz
Euribor 1 M 0,00% -0,44%
Euribor 6 M 0,00% -0,27%
Euribor 3 M 0,00% -0,35%
9-Ms EURIBOR 0,00% -0,19%
12-Ms EURIBOR 0,00% -0,15%
Wirtschaftsdaten mehr >
Name
Aktuell

Investmentidee: Vontobel-Aktienanleihe auf Walt Disney: Streamingdienst als Retter in der Not? Anleihenanalyse

München (www.anleihencheck.de) - Für Vontobel ist die Aktie von Walt Disney (ISIN US2546871060/ WKN 855686) eine Investmentidee und die Bank Vontobel Europe AG liefert Vorschläge, wie Anleger mit Aktienanleihen von dieser Einschätzung profitieren können. Zu Beginn dieser Woche habe der US-amerikanische Unterhaltungskonzern Walt Disney seinen Streamingdienst Disney+ ... [mehr]
WKN Emittent Emittententyp Fälligkeit Kupon
NWB2HV NRW Bank Bank/Finanzinstitut 24.11.27 -
DK0VTT DekaBank Deutsche Girozentrale 24.01.35 +1,01%
DK0VW2 DekaBank Deutsche Girozentrale 13.01.40 +4,00%
HLB2TH Helaba Landesbank Hessen-Thüringen Staatlich/Öffentlich 05.05.25 +0,30%
HLB2TG Helaba Landesbank Hessen-Thüringen Staatlich/Öffentlich 04.05.23 +0,10%
HLB2TJ Helaba Landesbank Hessen-Thüringen Staatlich/Öffentlich 04.05.28 +0,60%
HLB2TK Helaba Landesbank Hessen-Thüringen Staatlich/Öffentlich 04.05.28 +0,70%
Emittent:
Rendite: % - %
Restlaufzeit:  - 

Bundesanleihen High-Yield Unternehmensanleihen
Staatsanleihen Low-Coupon Wandelanleihen
Amazon

Investmentidee: Vontobel-Aktienanleihe auf Walt Disney: Streamingdienst als Retter in der Not? Anleihenanalyse


München (www.anleihencheck.de) - Für Vontobel ist die Aktie von Walt Disney (ISIN US2546871060/ WKN 855686) eine Investmentidee und die Bank Vontobel Europe AG liefert Vorschläge, wie Anleger mit Aktienanleihen von dieser Einschätzung profitieren können. Zu Beginn dieser Woche habe der US-amerikanische Unterhaltungskonzern Walt Disney seinen Streamingdienst Disney+ in Europa gestartet. Neben den Nutzern in den Niederlanden, wo der Dienst schon seit dem Herbst des vergangenen Jahres zur Verfügung stehe, . [mehr]

Positive Spreadauswirkung bei Covered Bonds durch das PEPP deutet sich an


Frankfurt (www.anleihencheck.de) - Entsprechend unseren Erwartungen flachten sich die Spreadausweitungen bei Covered Bonds zwar infolge der Verkündung des Pandemie-Ankaufprogramms (PEPP) durch die EZB zunächst ab, so Sabrina Miehs von der Helaba. Gleichwohl sei die Trendwende aus Sicht der Analysten der Helaba noch nicht erreicht. Zudem seien die Sekundärmarktspreads aufgrund des geringen Handels nur sehr eingeschränkt aussagefähig. Mehr Aufschluss dürften die Risikoprämien von Neuemissionen geben, von denen man Auswirkungen auf die Sekundärmarktspreads erwarte. So hätten sich die Spreads der kanadischen Covered Bonds deutlich ausgeweitet, nachdem in der Vorwoche vier kanadische Banken Euro Benchmark-Papiere mit verg. [mehr]
Euro-Bund Future

Euro-Bund-Future fällt unter marktüblichen Schwankungen kontinuierlich


Stuttgart (www.anleihencheck.de) - Der Euro-Bund-Future (ISIN DE0009652644/ WKN 965264) schloss die letzte Handelswoche mit 170,42 Prozentpunkten ab, so die Börse Stuttgart. Durch die Ankündigung der unbegrenzten Anleihenankäufe durch die FED habe auch der Euro-Bund-Future profitiert, der am Montag sein bisheriges Wochenhoch bei 171,54 Prozentpunkten habe markieren können. Seitdem falle der Euro-Bund-Future unter den marktüblichen Schwankungen kontinuierlich. Sein bisheriges Wochentief habe er am frühen Mit. [mehr]

DEAG Deutsche Entertainment

DEAG: Moritz Schwenkow in den Vorstand berufen - Anleihenews


Bad Marienberg (www.anleihencheck.de) - Der Aufsichtsrat der DEAG Deutsche Entertainment Aktiengesellschaft (Prime Standard, ISIN DE000A0Z23G6/ WKN A0Z23G, Börsenkürzel: LOUD, "DEAG") hat Moritz Schwenkow, 38, zum 1. April 2020 in den Vorstand berufen, so das Unternehmen in einer aktuellen Pressemitteilung. Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Pressemeldung: Als Chief Ticketing Officer (CTO) wird er künftig das gesamte Ticketing-Geschäft der DEAG verantworten und u.a. Synergien zw. [mehr]
NORWAY 20/30

Norwegen mit einer Anleihe in der Heimatwährung - Anleihenews


Stuttgart (www.anleihencheck.de) - Norwegen hat Mitte Februar eine Anleihe (ISIN NO0010875230/ WKN A28TXS) in Norwegischen Kronen (NOK) mit Fälligkeit zum 19.08.2030 begeben, so die Börse Stuttgart. Das Emissionsvolumen betrage 20 Milliarden NOK. Die Nominalverzinsung sei mit 1,375 Prozent festgesetzt. Die nächste Zinszahlung sei anteilig für den 19.08.2020 terminiert. Die weiteren Zinszahlungen würden im jährlichen Turnus erfolgen. Der Mindestbetrag der handelbaren Einheit entspreche 1.000 NOK in kleinsten . [mehr]
Consus Real Estate

Consus wird im operativen Geschäft zukünftig noch enger mit der CG Gruppe zusammenarbeiten - Anleihenews


Bad Marienberg (www.anleihencheck.de) - Die CONSUS Real Estate Aktiengesellschaft ("Consus") (ISIN DE000A2DA414/ WKN A2DA41) wird im operativen Geschäft zukünftig noch enger mit der CG Gruppe Aktiengesellschaft ("CG Gruppe") zusammenarbeiten, so die CONSUS Real Estate AG in einer aktuellen Pressemitteilung. Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Pressemeldung: Die CG Gruppe ist seit 2017 eine Tochtergesellschaft der Consus und konzentriert sich auf die Quartiersentwicklung sowie die En. [mehr]

Meistgesuchte Anleihen (10 Tage)








Hochverzinsliche Anleihen zuerst entdecken