Umlaufrendite   Bund-Future   EZB Leitzins 
Euribor Zinssätze mehr >
Name Änd. Zinssatz
Euribor 1 M 0,00% -0,50%
Euribor 6 M 0,00% -0,33%
Euribor 3 M 0,00% -0,44%
9-Ms EURIBOR 0,00% -0,19%
12-Ms EURIBOR 0,00% -0,26%
Wirtschaftsdaten mehr >
Name
Aktuell

BASF-Gruppe: Operatives Ergebnis im 2. Quartal 2020 über Markterwartungen - Anleihenews

Bad Marienberg (www.anleihencheck.de) - BASF (ISIN DE000BASF111/ WKN BASF11) legt vorläufige Zahlen zum Geschäftsverlauf im 2. Quartal 2020 vor, so die BASF SE in der aktuellen Pressemitteilung. Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Pressemeldung: Der Umsatz sank im 2. Quartal 2020 um 12,4 % auf 12.680 Millionen EUR (2. Quartal 2019: 14.478 Millionen EUR). ... [mehr]
WKN Emittent Emittententyp Fälligkeit Kupon
NWB2HV NRW Bank Bank/Finanzinstitut 24.11.27 -
DK0VTT DekaBank Deutsche Girozentrale 24.01.35 +1,01%
DK0VW2 DekaBank Deutsche Girozentrale 13.01.40 +4,00%
BLB811 Bayerische Landesbank 14.08.23 +0,08%
BLB817 Bayerische Landesbank 14.08.28 +0,45%
BLB812 Bayerische Landesbank 13.08.24 +0,13%
BLB815 Bayerische Landesbank 13.08.25 +0,19%
Emittent:
Rendite: % - %
Restlaufzeit:  - 

Bundesanleihen High-Yield Unternehmensanleihen
Staatsanleihen Low-Coupon Wandelanleihen
XS2198798659

Anleihen: Zurückhaltung nach Euphorie-Welle


Frankfurt (www.anleihencheck.de) - Immer neue Rekorde bei den Corona-Neuinfektionszahlen in den USA lasten auf den Märkten, so die Deutsche Börse AG. "Von einer deutlich erhöhten Risikoaversion kann bisweilen zwar nicht gesprochen werden, das Interesse an Bundesanleihen ist aber gestiegen", berichte Analyst Ulrich Wortberg von der Helaba. Die Risikoaufschläge für Anleihen aus Europas Peripherie, zuvor rückläufig, würden wieder etwas ansteigen. Der für den deutschen Markt richtungweisende Euro-Bund-Future (ISIN DE00. [mehr]

Atempause für die EZB


Frankfurt (www.anleihencheck.de) - Die Entscheidungen, die Liquiditätsversorgung im Euroraum deutlich auszuweiten, sind in den vergangenen Sitzungen des EZB-Rats getroffen worden, so die Analysten der Helaba. Nun würden sich die erhofften Effekte zeigen. Die Finanzmärkte würden stabilisiert wirken, die Konjunktur erhole sich. Gleichwohl dürfte EZB-Präsidentin Christine Lagarde zur Vorsicht mahnen und eine erhöhte Wachsamkeit der EZB signalisieren. Wenn am Donnerstag der EZB-Rat tage, gehe es vermutlich nicht vorrangig um die Frage, ob nochmal nachgelegt werden solle. Bei der letzten Entscheidung habe der Rat das Pandemie-Kaufprogramm auf 1350 Mrd. Euro erhöht und die Laufzeit bis mindestens Juni 2021 verlängert. Damit gebe es akt. [mehr]

Großbritannien: Regierung plant Rekord-Anleiheemissionen


Bonn (www.anleihencheck.de) - Im Mai ist die öffentliche Verschuldung im Vereinigten Königreich, die neben dem Staat auch die Zentralbank berücksichtigt, zum ersten Mal seit 1963 wieder über 100 Prozent gestiegen, so die Analysten von Postbank Research. Ein weiterer Anstieg sei vorprogrammiert, habe Premierminister Johnson doch zuletzt bekannt gegeben, die Konjunkturerholung mit hohen Investitionen in die Modernisierung von Krankenhäusern, Schulen und Straßen weiter zu stützen. In dem von Johnson vorgestellten Fiskalprogramm im Wert von fünf Milliarden Pfund seien als die größten Punkte Ausgaben in Höhe von 1,5 Mrd. Pfund für die Instandhaltung von Krankenhäusern, 1,75 Mrd. Pfund für Reparaturen und den Ausbau von Schulen sowie 0. [mehr]

BASF

BASF-Gruppe: Operatives Ergebnis im 2. Quartal 2020 über Markterwartungen - Anleihenews


Bad Marienberg (www.anleihencheck.de) - BASF (ISIN DE000BASF111/ WKN BASF11) legt vorläufige Zahlen zum Geschäftsverlauf im 2. Quartal 2020 vor, so die BASF SE in der aktuellen Pressemitteilung. Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Pressemeldung: Der Umsatz sank im 2. Quartal 2020 um 12,4 % auf 12.680 Millionen EUR (2. Quartal 2019: 14.478 Millionen EUR). Das EBIT vor Sondereinflüssen, das den Verlauf des operativen Geschäfts der BASF-Gruppe im 2. Quartal 2020 widerspiegelt, lag. [mehr]
Reverse Convertible auf Allianz [HSBC Trinkaus & Burkhardt AG]

Neue Aktienanleihe auf Allianz - Anleihenews


Düsseldorf (www.anleihencheck.de) - Die HSBC Trinkaus & Burkhardt AG, Düsseldorf, bietet ab dem 10. Juli 2020 eine neue Aktienanleihe (ISIN DE000TT21TZ8/ WKN TT21TZ) auf die Allianz-Aktie (ISIN DE0008404005/ WKN 840400) zum Kauf an. Die Anleihe habe einen Basispreis in Höhe von 175,00 EUR und eine maximale Rendite (abs) von 10,47%. Der Zinssatz p.a. betrage 10,00%. Die maximale Rendite p.a. belaufe sich auf 10,21%. Der Geldkurs liege bei 99,70%, während der Briefkurs 99,80% betrage. Der letzte H. [mehr]
ALNO AG

ALNO: 5. Sachstandsbericht des Insolvenzverwalters verfügbar - Anleihenews


München (www.anleihencheck.de) - Die One Square Advisory Services GmbH ("One Square") und Herr Rechtsanwalt Daniel Vos in ihrer Eigenschaft als gemeinsame Vertreter aller Anleihegläubiger der ALNO AG der Anleihen EUR 45.000.000, 8,500% Inhaberschuldverschreibung 2013/18 (ISIN DE000A1R1BR4/ WKN A1R1BR) bzw. EUR 14.000.000, 8,000% Wandelschuldverschreibung 2014/19 (ISIN DE000A11QHW7/ WKN A11QHW) informieren, dass der 5. Sachstandsbericht zur Verfügung steht, so die One Square Advisor. [mehr]

Meistgesuchte Anleihen (10 Tage)








Hochverzinsliche Anleihen zuerst entdecken