Rentenmarkt: Zinserwartung belastet


29.11.22 10:00
Helaba

Frankfurt (www.anleihencheck.de) - Die Sorgen wegen der regierungskritischen Proteste in China überschatteten den Wochenauftakt, wurden am Rentenmarkt im Verlauf aber durch die per saldo "hawkishe" EZB-Rhetorik und neue Warnungen aus dem Kreis der FED überlagert, so die Analysten der Helaba.

So habe unter anderem die EZB-Präsidentin trotz der konjunkturellen Eintrübung von weiteren Zinserhöhungen gesprochen. Währenddessen habe das überraschend kräftig gesunkene Geldmengenwachstum kaum Spuren hinterlassen.

Die anfänglichen Gewinne habe der Bund-Future (ISIN DE0009652644 / WKN 965264) nicht halten können. Ungeachtet der noch immer auf Kauf stehenden Indikatoren wie MACD und DMI, begleitet von einem hohen ADX, scheinen aber die Risiken zuzunehmen, so die Analysten der Helaba.

So sei der Versuch, die Zone 142,75/87 (hier finde sich unter anderem das 38,2%-Retracement des Kursverfalls seit Anfang August) zu durchbrechen, zunächst als gescheitert anzusehen und die quantitativen Indikatoren würden Schwung verlieren. Dabei sei die Stochastik bereits unter seine Signallinie gesunken. Die Unterstützung um 140,00 stehe nun im Test. Darunter entstehe Raum bis zur 21- oder sogar bis zu 55-Tagelinie. (29.11.2022/alc/a/a)




hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
137,4386 137,8443 -0,4057 -0,29% 01.01./01:00
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0009652644 965264 171,66 132,96