alstria H1-Zahlen: Umsatzerlöse von 91,6 Mio. EUR und operatives Ergebnis von 59,5 Mio. EUR - Anleihenews


09.08.22 09:40
anleihencheck.de

Bad Marienberg (www.anleihencheck.de) - Die alstria office REIT-AG (Symbol: AOX, ISIN DE000A0LD2U1/ WKN A0LD2U) berichtet über den Geschäftsverlauf in den ersten sechs Monaten des Jahres 2022, so das Unternehmen in der aktuellen Pressemitteilung. Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Pressemeldung:

Umsatzerlöse in Höhe von EUR 91,6 Mio. und FFO in Höhe von EUR 59,5 Mio.

alstrias Umsatz entwickelte sich im Jahresverlauf plangemäß und erreicht in der ersten Hälfte des Jahres 2022 EUR 91,6 Mio. (6M 2021: EUR 90,0 Mio.). Die Steigerung um 1,7% resultiert hauptsächlich aus zusätzlichen Umsätzen aus neuen Mietverträgen, Indexierungen sowie Umsätzen aus Mietverträgen der 2021 angekauften Objekte.

Das operative Ergebnis (FFO nach Minderheiten) lag im Berichtszeitraum bei EUR 59,5 Mio. (6M 2021: EUR 58,5 Mio.). Die höheren Mieteinnahmen und das gestiegene sonstige operative Ergebnis wurden teilweise durch höhere Verwaltungskosten und ein geringeres Nettofinanzergebnis kompensiert. Das Konzernperiodenergebnis belief sich im Berichtszeitraum auf EUR 47,3 Mio. (6M 2021: EUR 53,6 Mio.).

Steigerung des Substanzwertes (EPRA-NTA) auf EUR 19,20 pro Aktie

Der beizulegende Zeitwert der als Finanzinvestition gehaltenen Immobilien lag zum 30. Juni 2022 mit EUR 4.789 Mio. geringfügig oberhalb des Niveaus zum 31. Dezember 2021 (EUR 4.776 Mio.). Der leichte Anstieg beruht auf Investitionen in das Portfolio in der ersten Hälfte des Jahres 2022. Zum 30. Juni 2022 verfügte alstria über liquide Mittel in Höhe von EUR 331 Mio. (31. Dezember 2021: EUR 314 Mio.).

In den ersten sechs Monaten des Jahres 2022 stieg alstrias Eigenkapital bedingt durch das positive Konzernperiodenergebnis um 1,2% auf EUR 3.409 Mio. (31. Dezember 2021: EUR 3.367 Mio.). Im Zuge dessen verbesserte sich der EPRA-NTA auf EUR 19,20 je Aktie. Zum 30. Juni 2022 belief sich die REIT-Eigenkapitalquote auf 70,9% und der Nettoverschuldungsgrad (LTV) betrug 27,6%.

Gesteigertes Vermietungsergebnis

alstrias Vermietungsergebnis verbesserte sich von 37.400 Quadratmeter in den ersten sechs Monaten des Jahres 2021 auf 55.400 Quadratmeter in der Berichtsperiode. Dazu zählen neue Mietverträge über eine Fläche von 25.000 Quadratmeter und Mietvertragsverlängerungen über eine Fläche von 30.400 Quadratmeter. Die EPRA-Leerstandsquote lag bei 7,9% (31. Dezember 2021: 6,9%). Die Verbesserung des Vermietungsergebnisses spiegelt teilweise die aufgestaute Nachfrage, die sich während der Lockdowns in Folge der Covid-19-Pandemie gebildet hatte, wider.

Erste Schritte zur Anpassung der Kapitalstruktur und Ausschüttung einer Sonderdividende

Als Folge der Überprüfung der Kapitalstruktur der Gesellschaft beabsichtigt der Vorstand der alstria, Finanzverbindlichkeiten in Höhe von voraussichtlich bis zu EUR 850 Mio. aufzunehmen. Die Gesellschaft beabsichtigt, mit einem Verschuldungsgrad zu operieren, der die Mindestkriterien für ein Investment-Grade-Rating erfüllt und einem Verschuldungsgrad des Unternehmens von ca. 50% LTV entspricht.

Der erwartete Erlös soll dazu verwendet werden, ca. EUR 1 Mrd. an Kapital an die Aktionäre zurückzugeben, und zwar in Form eines Aktienrückkaufs gemäß der bestehenden Ermächtigung oder - vorbehaltlich eines Beschlusses der Hauptversammlung der Gesellschaft - in Form einer Sonderausschüttung.

Wie bereits verkündet, hat alstria kürzlich eine besicherte Kreditvereinbarung über EUR 500 Mio. zu einem festen Zinssatz von 3,25% und einer Laufzeit bis 2027 unterzeichnet.

alstria hat zudem den verfügbaren Kreditrahmen eines seiner Darlehen um EUR 37 Mio. aufgestockt.

In Abhängigkeit der Zustimmung der außergewöhnlichen Hauptversammlung am 31. August 2022 beabsichtigt das Unternehmen eine Sonderdividende in Höhe von EUR 550 Mio. auszuschütten. Dies ist als erster Schritt der geplanten Kapitalrückgabe von insgesamt EUR 1 Mrd. an die Aktionäre zu sehen.

Bestätigung der Prognose für das Jahr 2022

Das erste Halbjahr des Geschäftsjahres 2022 verlief erwartungsgemäß. Vor diesem Hintergrund bestätigt alstria die Prognose für das Geschäftsjahr 2022 mit erwarteten Umsatzerlösen in Höhe von rund EUR 183 Mio. und einem operativen Ergebnis (FFO) von EUR 106 Mio.

Einladung zur Telefonkonferenz am 9. August 2022

Der Vorstand der alstria, CEO Olivier Elamine und CFO Alexander Dexne, lädt zu einer Telefonkonferenz um 14:00 Uhr (MESZ) ein.

Bitte nutzen Sie eine der folgenden Einwahlnummern:
Deutschland: +49 69 2017 44 220
United Kingdom: +44 20 3009 2470
PIN: 68474395#

Die Präsentation des Vorstands können Sie auf unserer Internetseite www.alstria.de live mittels Webcast verfolgen. Kurz vor der Telefonkonferenz wird die Präsentation auf der Website zum Download bereitgestellt.

alstria office REIT-AG
Steinstr. 7
20095 Hamburg

Investor Relations
Julius Stinauer
Tel.: +49 40 22 63 41-344
E-Mail: jstinauer@alstria.de

Pressekontakt
Philip Angrabeit
Tel.: +49 40 22 63 41-389
E-Mail: pangrabeit@alstria.de

Weitere Informationen
www.alstria.de
www.beehive.work
www.linkedin.com/company/alstria-office-reit-ag
www.green-dividend.com

Über alstria

Die alstria office REIT-AG ist der führende Immobilienmanager in Deutschland und konzentriert sich ausschließlich auf deutsche Büroimmobilien in ausgewählten Märkten. Unsere Strategie basiert auf dem Besitz und dem aktiven Management unserer Immobilien über ihren gesamten Lebenszyklus. Wir verfügen über eine tiefe Kenntnis unserer Märkte und bieten unseren Mietern einen umfassenden Service. alstria strebt die Schaffung langfristig nachhaltiger Werte an, nutzt aber auch Ineffizienzen in den Märkten zur Erzielung kurzfristiger Arbitragegewinne. Zum 30. Juni 2022 umfasste das Portfolio 109 Gebäude mit einer vermietbaren Fläche von 1,4 Mio. Quadratmetern und einem Gesamtportfoliowert von EUR 4,8 Mrd. (Pressemitteilung vom 08.08.2022) (09.08.2022/alc/n/a)





hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
6,21 € 6,08 € 0,13 € +2,14% 30.03./19:20
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE000A0LD2U1 A0LD2U 14,28 € 6,02 €