Rentenmarkt: Nachlassende Inflation stützt


30.11.22 09:45
Helaba

Frankfurt (www.anleihencheck.de) - Die heute anstehende Schnellschätzung der EWU-Teuerung hat durchaus Potenzial, die Zinserwartungen zu beeinflussen, so die Analysten der Helaba.

Da sich der Inflationsanstieg in Deutschland, Belgien und Spanien im November verlangsamt habe, dürfte es wohl auch auf EWU-Ebene nicht zu einem überraschenden Anstieg gekommen sein. Spekulationen auf einen EZB-Zinsanstieg um 50 BP im Dezember würden tendenziell gestärkt. Der Rentenmarkt könnte profitieren und der Euro tendenziell belastet werden.

Bereits gestern habe der Rentenmarkt von den vorläufigen Inflationszahlen profitiert. Der Bund-Future (ISIN DE0009652644 / WKN 965264) habe zunächst zugelegt. Problematisch sei aber, dass das erste Retracement des Abwärtsimpulses von August bis Oktober bei 142,75 und das markante Hoch von Anfang Oktober bei 142,87 bislang nicht hätten überwunden werden können. Inzwischen lasse das Momentum wieder nach. Wichtig sei es, nicht erneut unter die 21- und 55-Tagelinien abzurutschen, die heute bei 139,50 bzw. 138,91 verlaufen würden. (30.11.2022/alc/a/a)




hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
137,4661 137,8443 -0,3782 -0,27% 01.01./01:00
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0009652644 965264 171,66 132,96