KFM-Mittelstandsanleihen-Barometer: 6,50%-TERRAGON-Anleihe als "attraktiv" bewertet - Anleihenews


26.08.20 11:00
KFM Deutsche Mittelstand AG

Düsseldorf (www.anleihencheck.de) - In ihrem aktuellen KFM-Mittelstandsanleihen-Barometer zu der 6,50%-Anleihe (ISIN DE000A2GSWY7 / WKN A2GSWY) der TERRAGON AG mit Laufzeit bis 2024 kommt die KFM Deutsche Mittelstand AG zu dem Ergebnis, die Anleihe weiterhin als "attraktiv" (4 von 5 möglichen Sternen) einzuschätzen.

Die TERRAGON AG sei ein führender Projektentwickler für "Betreutes Wohnen" in Deutschland mit 20 Jahren Erfahrung auf diesem Gebiet. Im Einzelnen werde die gesamte Wertschöpfungskette von der Grundstücksakquisition, der Projektierung, der Planung und dem Bau bis zum Verkauf bedient. Die Bautätigkeiten würden aus Vorsichtsgründen in der Regel erst nach vollständigem Verkauf des Projektes (Forward-Sale) mit einem langfristigen Betreibervertrag oder bei Einzelvermarktung durch einen entsprechenden frühzeitigen Verkaufsstand beginnen. Im Fokus stünden barrierefreie und hochwertige Wohnformen des "Servicewohnens", die das gemeinsame Wohnen und Leben von Senioren komfortabel und sicher machen würden. In den letzten 20 Jahren habe die TERRAGON AG bundesweit mehr als 2.000 Wohneinheiten und rund 760 Pflegeplätze mit einem Investitionsvolumen von 400 Millionen Euro entwickelt.

Betreutes Wohnen entspreche den Präferenzen älterer Menschen, da sie mit einer barrierefreien Wohnung und zusätzlichen Serviceangeboten ein selbstbestimmtes Leben in der eigenen Wohnung führen könnten und im Fall der Pflegebedürftigkeit den Gang in eine stationäre Pflegeeinrichtung vermeiden würden. Durch die höhere Lebenserwartung und die geburtenstarken Jahrgänge der Baby Boomer steige die Zahl älterer Menschen über 67, der Altersgruppe, für die Betreutes Wohnen in Frage komme, von 15,9 Mio. im Jahr 2018 auf 20,9 Mio. bis 2040. Aktuell sei nach Meinung der KFM Deutsche Mittelstand AG aufgrund der demographischen Entwicklung und einer aktuell schon existierenden Angebotslücke kein Rückgang der Nachfrage nach Gesundheitsimmobilien zu erwarten. Hier setze die TERRAGON AG an - die verstärkt Servicewohnplätze für Senioren der gehobenen Ansprüche errichte.

Zum 31.12.2019 habe die in Umsetzung befindliche Projektpipeline der TERRAGON AG 304,9 Mio. Euro betragen. Darüber hinaus verfüge die Gesellschaft über weitere potenzielle Akquisitionsprojekte mit einem Volumen von knapp 800 Mio. Euro, wovon sich mehr als ein Drittel in fortgeschrittenen Verhandlungen befinde.

Die Gesamtleistung der Gesellschaft habe sich nach 35,4 Mio. Euro im Vorjahr im Geschäftsjahr 2019 auf 43,8 Mio. Euro erhöht. Die Gesamtleistung teile sich auf in Umsatz (2019: 14,1 Mio. Euro) und Bestandserhöhung inkl. aktivierter Eigenleistungen (2019: 29,7 Mio. Euro). Da die Rechnungslegung der Gesellschaft nach den Vorgaben des deutschen Handelsgesetzbuchs (HGB) erfolge, könnten Umsätze erst nach Fertigstellung der Projekte realisiert werden, somit spiegele die Gesamtleistung bei einer Projektgesellschaft wie der TERRAGON AG nach Meinung der KFM Deutsche Mittelstand AG die Leistungsfähigkeit des Unternehmens besser wider.

Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) habe sich von 3,1 Mio. Euro im Jahre 2018 auf 5,0 Mio. Euro im abgelaufenen Geschäftsjahr gesteigert. Der Anstieg resultiere hauptsächlich aus der Ausweitung des Projektvolumens, was mit den Mitteln der Anleiheemission im Jahr 2019 ermöglicht worden sei. Die Zinszahlungen dieser Anleihe sowie die mit der Ausweitung des Projektvolumens einhergehende Erhöhung der Projektfinanzierungstätigkeit, habe sich im Finanzergebnis von -3,1 Mio. Euro widergespiegelt (2018: -1,8 Mio. Euro). Der Nachsteuergewinn (EAT) sei mit 1,2 Mio. Euro im Jahr 2019 dennoch höher ausgefallen als im Vorjahr (0,8 Mio. Euro).

Das Eigenkapital belaufe sich zum 31.12.2019 auf 8,1 Mio. Euro (Vj: 8,0 Mio. Euro), was einer Eigenkapitalquote von aktuell 8,7% (Vj: 12,9%) entspreche. Der Rückgang der Eigenkapitalquote sei vor allem auf den Bilanzanstieg aufgrund der deutlich gestiegenen Finanzierungstätigkeit zurückzuführen. Dem gegenüber erwartet die KFM Deutsche Mittelstand AG in den Folgejahren wieder einen Anstieg des Eigenkapitals durch regelmäßig positive Jahresergebnisse.

Die Covid-19-Pandemie und die damit einhergehenden Einschränkungen des öffentlichen und wirtschaftlichen Lebens hätten bisher kaum einen Einfluss auf die Geschäftstätigkeit der TERRAGON Gruppe. Für das Gesamtjahr 2020 erwarte die TERRAGON AG auf Konzernebene weiterhin dynamisches Wachstum. Auch in den kommenden Jahren gehe das Management von einer deutlichen Steigerung der Gesamtleistung aus.

Die im Mai 2019 emittierte nicht nachrangige und unbesicherte Mittelstandsanleihe der TERRAGON AG sei mit einem Zinskupon von 6,50% p.a. (Zinstermin jährlich am 24.05.) ausgestattet und habe eine Laufzeit bis zum 24.05.2024. Die Anleihe habe ein Gesamtvolumen von 25 Mio. Euro mit einer Stückelung von 1.000 Euro. Die Anleihe sei am Open Market in Frankfurt notiert. In den Anleihebedingungen seien vorzeitige Kündigungsmöglichkeiten nach Wahl der Emittentin ab dem 24.05.2022 zu 102% und ab dem 24.05.2023 zu 101% des Nennwerts vorgesehen. Die Mittel aus der Anleiheemission würden im Wesentlichen zur Finanzierung von Grundstücksankäufen und Projektentwicklungen, zur Optimierung der Finanzierungsstruktur und zur allgemeinen Unternehmensfinanzierung verwendet. Die Anleihegläubiger würden durch eine Verschuldungsbegrenzung und eine Negativerklärung abgesichert.

Zusammenfassend laute die Einschätzung der KFM Deutsche Mittelstand AG wie folgt: Die TERRAGON AG sei als führender Projektentwickler für "Betreutes Wohnen" in Deutschland mit ihrem Fokus auf hochwertige Servicewohnungen in einem anhaltenden Wachstumsmarkt aktiv. Der bisherige erfolgreiche Track Record basiere auf einer über 20-jährigen Expertise. Die enorme Projektpipeline, die es erlaube besonders margenträchtige Projekte mit höchster Priorität anzugehen, zeige die Ertragskraft der Gesellschaft und lasse zukünftig mit positiven Ergebnissen von Seiten des Unternehmens rechnen. In Verbindung mit der Rendite von 6,11% p.a. (auf Basis des Kurses von 101,245% am 25.08.2020 an der Börse Frankfurt bei Berechnung bis zum Ende der Laufzeit) wird die 6,50%-Anleihe der TERRAGON AG weiterhin als attraktiv (4 von 5 möglichen Sternen) eingeschätzt, so die KFM Deutsche Mittelstand AG. (26.08.2020/alc/n/a)






hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
102,50 € 101,055 € 1,445 € +1,43% 07.05./18:00
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE000A2GSWY7 A2GSWY 104,20 € 86,25 €