BASF schließt Konsortialkredit für ihren Verbundstandort in Zhanjiang ab - Anleihenews


23.11.23 16:18
anleihencheck.de

Bad Marienberg (www.anleihencheck.de) - BASF (ISIN DE000BASF111/ WKN BASF11) nutzt das derzeitige Niedrigzinsumfeld in China und hat einen Konsortialkredit über 40 Milliarden CNY (rund 5 Milliarden Euro) mit einer Laufzeit von 15 Jahren für den neuen Verbundstandort in Zhanjiang abgeschlossen, so die BASF SE in der aktuellen Pressemitteilung. Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Pressemeldung:

Der neue Standort wird derzeit in der chinesischen Provinz Guangdong errichtet. Chinesische Großbanken stellen den Kredit zur Verfügung. Dieser bietet flexible Rückzahlungsoptionen und optimiert somit die Mittelverwendung von BASF.

BASF finanziert den neuen Verbundstandort mit einer Kombination aus rund 20 Prozent Eigenkapital und 80 Prozent Fremdkapital. "Durch den Abschluss dieses Bankenkredits setzt BASF ihre Strategie zur Finanzierung des Zhanjiang-Projekts mit Finanzmitteln aus China um", sagt Dr. Dirk Elvermann, Finanzvorstand der BASF SE. Die finanzielle Stärke des Unternehmens und die nachweisliche Erfolgsbilanz mit einem starken Umsatz- und Ergebniswachstum in China ermöglichten sehr attraktive Finanzierungskonditionen für BASF.

"Wir sind beeindruckt von der großen Unterstützung des Projektes durch den lokalen Bankenmarkt", sagt Christian Jutzi, President Corporate Finance. "Dies unterstreicht das Vertrauen unserer Bankpartner, dass unser neuer Verbundstandort eine wesentliche Plattform für langfristiges profitables und nachhaltiges Wachstum sein wird."

Hintergrundinformation zum BASF-Verbundstandort Zhanjiang

Der Verbundstandort Zhanjiang ist mit bis zu 10 Milliarden Euro eine bedeutende Investition der BASF. Er wird unter der alleinigen Verantwortung von BASF betrieben und wird der drittgrößte Verbundstandort des Unternehmens weltweit sein, nach Ludwigshafen in Deutschland und Antwerpen in Belgien.

Die BASF Creditor Story finden Sie online unter: https://www.basf.com/global/de/investors/creditor-relations.html.

Über BASF

Chemie für eine nachhaltige Zukunft, dafür steht BASF. Wir verbinden wirtschaftlichen Erfolg mit dem Schutz der Umwelt und gesellschaftlicher Verantwortung. Mehr als 111.000 Mitarbeitende in der BASF-Gruppe tragen zum Erfolg unserer Kunden aus nahezu allen Branchen und in fast allen Ländern der Welt bei. Unser Portfolio umfasst sechs Segmente: Chemicals, Materials, Industrial Solutions, Surface Technologies, Nutrition & Care und Agricultural Solutions. BASF erzielte 2022 weltweit einen Umsatz von 87,3 Milliarden EUR. BASF-Aktien werden an der Börse in Frankfurt (BAS) sowie als American Depositary Receipts (BASFY) in den USA gehandelt. Weitere Informationen unter www.basf.com. (23.11.2023/alc/n/a)