ANLEIHEN-Woche KW39 - 2022: MS Industrie, Underberg, R-LOGITECH, Verianos, NZWL, Homann, Photon Energy, Bauakzente


03.10.22 13:03
Anleihen Finder

Brechen (www.anleihencheck.de) - Neue Anleihe-Ankündigungen, Vorstands-Interviews, Platzierungsergebnisse und frisches Zahlenwerk von Emittenten - in der letzten September-Woche des Jahres (26.09. bis 30.09.22) ist die Nachrichten-Pipeline am KMU-Anleihemarkt prall gefüllt, berichtet die Anleihen Finder Redaktion.

Die MS Industrie AG (ISIN DE0005855183 / WKN 585518) begebe derzeit via Privatplatzierung eine fünfjährige Unternehmensanleihe mit einem Volumen von bis zu 20 Mio. Euro. Verzinst werde die Anleihe jährlich mit 6,25%. "Im Wesentlichen sollen die Anleihemittel zur Umschichtung unserer Finanzierung von kurz- auf langfristig eingesetzt werden. Diese Ausrichtung passt wesentlich besser zu unseren über viele Jahre laufenden Kundenaufträgen. Etwa ein Viertel der Anleihemittel soll hingegen eine Reserve für die Fortsetzung des organischen Wachstums sowie für interessante F&E-Projekte zur Verfügung stehen. Das umfangreiche Investitionsprojekt des laufenden Jahres, nämlich das der maschinellen Automatisierung im Bereich Powertrain, haben wir über klassische Mietkaufmodelle bereits finanziert. Hierfür sind die Anleihemittel nicht erforderlich", sage der Vorstand der MS Industrie-Gruppe, Dr. Andreas Aufschnaiter, im ausführlichen Anleihen Finder-Interview.

Mit dem Gründer und Geschäftsführer der Bauakzente Balear Invest GmbH, Torsten Uhlig, habe die Anleihen Finder Redaktion ebenfalls gesprochen. Das Unternehmen, welches Luxus-Immobilien auf Mallorca entwickle, möchte bis zu 8 Mio. Euro mit einer neuen Anleihe einsammeln, die jährlich mit 6,50% verzinst werde. "Luxus-Objekte auf Mallorca sind mit dem deutschen Wohnimmobilienmarkt nicht vergleichbar. Unsere Kunden haben bereits die eine oder andere Immobilie auf der Welt. Ein Kauf zwischen fünf und 20 Mio. Euro auf Mallorca erfolgt ganz überwiegend mit Eigenkapital - finanziert wird eher aus steuerlichen Gründen. Daher sind die aktuell steigenden Zinsen dort kein Thema. Entscheidend für den Kauf sind eher Kapitalerhalt, Sachwerte als Inflationsschutz und natürlich Lebensqualität", so Uhlig im Gespräch mit dem Anleihen Finder. Die Photon Energy N.V. (ISIN NL0010391108 / WKN A1T9KW) stocke ihren im vergangenen Jahr begebenen Green Bond 2021/27 (ISIN DE000A3KWKY4 / WKN A3KWKY) derzeit um bis zu 25 Mio. Euro auf. CFO Clemens Wohlmuth zur Entwicklung des Ökostrom-Produzenten in den ersten sechs Monaten des Jahres 2022: "Das erste Halbjahr 2022 war ein Rekord für uns in allen Belangen. Wir hatten eine Rekord-Stromproduktion und konnten unseren Umsatz um 124,4% von 14,425 Mio. Euro auf 32,367 Mio. Euro steigern. Damit haben wir fast den Ganzjahresumsatz von 2021 mit 36,359 Mio. Euro erreicht. Das EBITDA konnten wir sogar von 4,120 Mio. Euro auf 10,143 Mio. Euro um somit 146,2% steigern und damit das Gesamtjahres-EBITDA 2021 von 9,584 Mio. Euro übertreffen."

Platzierungsergebnisse - die Semper idem Underberg AG habe ihre neue sechsjährige Unternehmensanleihe 2022/28 mit einem Emissionsvolumen von 45 Millionen Euro platziert. Damit erziele der Spirituosenhersteller in einer angespannten Marktlage ein Platzierungsergebnis in Höhe von 60% (max. Anleihe-Volumen liege bei 75 Mio. Euro). Der finale Zinskupon der Underberg-Anleihe 2022/28 sei auf 5,50% und somit in der Mitte der ursprünglichen Zinsspanne von 5,00% bis 6,00% festgelegt worden. Die R-LOGITECH S.A.M. habe ihre neue fünfjährige Anleihe mit einem Volumen von 200 Mio. Euro bei institutionellen Investoren am Kapitalmarkt platziert. Das maximale Gesamtvolumen des Bonds, der jährlich mit 10,25% verzinst werde, liege bei 250 Mio. Euro. Die Neue ZWL Zahnradwerk Leipzig GmbH ("NZWL") prüfe nach eigenen Angaben aktuell die Begebung einer neuen Unternehmensanleihe im vierten Quartal 2022. In diesem Zusammenhang habe das Leipziger Unternehmen die Quirin Privatbank AG mit einer Marktsondierung beauftragt. Im ersten Halbjahr 2022 verzeichne die NZWL einen leichten Umsatzwachstum, müsse allerdings einen Rückgang von 3,0 auf 1,5 Mio. Euro beim Konzernüberschuss hinnehmen. Die VERIANOS SE ziehe nach eigenen Angaben ebenfalls die Emission einer neuen Unternehmensanleihe im Rahmen eines Private Placements in Betracht. Die neue Anleihe solle ein Volumen von bis zu 25 Mio. Euro sowie eine Laufzeit von drei Jahren haben und u.a. der Refinanzierung bestehender Finanzverbindlichkeiten dienen.

In einem aktuellen Anleihen-Barometer würden die Analysten der KFM Deutsche Mittelstand AG die siebenjährige Anleihe 2020/27 (ISIN DE000A3H2XT2 / WKN A3H2XT) der BENO Holding AG (ISIN DE000A11QLP3 / WKN A11QLP) weiterhin als "durchschnittlich attraktiv (positiver Ausblick)" mit 3,5 von 5 möglichen Sternen bewerten. BENO profitiere nach Meinung der KFM-Analysten als Bestandshalter von gewerblichen und industriellen Liegenschaften von einem soliden Geschäftsmodell mit kontinuierlich steigenden Mieterlöse. Die Homann Holzwerkstoffe GmbH habe ihr Konzernergebnis mit 30,3 Mio. Euro im ersten Halbjahr 2022 gegenüber dem Vorjahr (12,9 Mio. Euro) mehr als verdoppelt. Zudem sei der Ausblick des Holzplatten-Produzenten trotz schwieriger Marktbedingungen positiv. Die Noratis AG (ISIN DE000A2E4MK4 / WKN A2E4MK) habe im ersten Halbjahr 2022 ein Konzernergebnis von 8,0 Mio. Euro erzielt und auch die DF Deutsche Forfait AG (ISIN DE000A2AA204 / WKN A2AA20) könne ihren Konzerngewinn in der ersten Jahreshälfte auf 2,0 Mio. Euro steigern. Die publity AG (ISIN DE0006972508 / WKN 697250) beweise ebenfalls operative Stärke und verbessere ihren Periodenüberschuss in den ersten sechs Monaten des Jahres auf 5,2 Mio. Euro.

Die Veganz Group AG (ISIN DE000A3E5ED2 / WKN A3E5ED) habe aufgrund der weiteren Konjunktureintrübung und einem schwachem ersten Halbjahr 2022 ein vielschichtiges Maßnahmenpaket beschlossen. Die PANDION AG verkünde eine Vollvermietung des PANDION OFFICEHOME Francis in der Düsseldorfer Innenstadt und erweitere zudem ab 1.Oktober 2022 mit Dr. Philipp Holtschmidt die Vorstandsebene um den bisherigen Alleinvorstand Reinhold Knodel. Mit dem Windpark Kuhstedt II habe die PNE AG (ISIN DE000A0JBPG2 / WKN A0JBPG) einen weiteren Windpark in Betrieb genommen. Das PNE-Eigenbetrieb-Portfolio wachse damit auf 283 MW. Die Henri Broen Holding N.V. werde am 6. Oktober 2022 ein Listing im Freiverkehr der Börse Düsseldorf durchführen und die Mutares SE & Co. KGaA (ISIN DE000A2NB650 / WKN A2NB65) habe eine Vereinbarung zum Erwerb der dänischen und polnischen Bus- sowie der serbischen Geschäftsaktivitäten der Arriva-Gruppe, die zur Deutschen Bahn AG gehöre, unterzeichnet. Die Euroboden GmbH habe das Baurecht für ein weiteres Neubauprojekt in Berlin erhalten und die Diok RealEstate AG werde zukünftig als ESPG AG (European Science Park Group) firmieren.

Den kompletten Beitrag finden Sie hier. (News vom 02.10.2022) (03.10.2022/alc/n/a)





hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
100,00 € 100,00 € -   € 0,00% 27.01./17:30
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE000A3KWKY4 A3KWKY 104,00 € 75,00 €
Werte im Artikel
20,65 plus
+3,66%
20,60 plus
+0,73%
1,52 plus
0,00%
7,00 plus
0,00%
100,00 plus
0,00%
101,00 minus
-0,54%
93,90 minus
-0,63%
13,30 minus
-0,75%
12,50 minus
-0,79%
2,20 minus
-0,90%
27,30 minus
-1,44%
2,77 minus
-1,48%