Erweiterte Funktionen

hep global präsentiert Halbjahresfinanzbericht 2022 - Anleihenews


02.11.22 10:21
anleihencheck.de

Bad Marienberg (www.anleihencheck.de) - Die hep global GmbH, ein internationaler Spezialist für die Entwicklung, Realisierung und Betriebsführung von Photovoltaik-Projekten sowie über Tochtergesellschaften Investment-Manager für Solar-Fonds, hat im ersten Halbjahr 2022 einen Umsatz in Höhe von 20 Mio. Euro und ein Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) von rund -3 Mio. Euro verzeichnet, so das Unternehmen in einer aktuellen Pressemitteilung. Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Pressemitteilung:

Die ersten sechs Monate 2022 waren von einem niedrigen Umsatzniveau im wichtigen US-Markt geprägt, das vor allem auf die im März 2022 begonnene Petition über mögliche Strafzölle auf Solarmodule aus Südostasien zurückzuführen ist. Die seit April 2022 laufende Untersuchung führte zu Projektverzögerungen und -stornierungen auf dem gesamten US-Solarmarkt. Für Projekte von hep haben sich dadurch bei der Beschaffung von Modulen, der Errichtung von Solarparks und der Entwicklung von Solarprojekten ebenfalls Verzögerungen ergeben. hep hat in dieser Phase Aktivitäten in anderen Märkten verstärkt, aber auch weiterhin aktiv an den US-Projekten gearbeitet, um diese nach Klärung der Rechtslage wieder schnell vorantreiben zu können.

Im Juni 2022 wurde durch den US-Präsidenten Joe Biden die Aussetzung möglicher Strafzölle bis Juni 2024 verkündet, was den weiteren Ausbau der Solarbranche in den USA wiederum beschleunigt hat. So hat auch hep im zweiten Halbjahr 2022 bereits ein Projekt in den USA mit einer Nennleistung von 21 MWp ans Netz angeschlossen. Der Anschluss der restlichen sog. Community-Solar-Projekte (Gemeinschaftssolaranlagen) aus einem Gesamtvolumen von 21 MWp soll noch in diesem Jahr folgen.

Zusätzliche Dynamik wurde dem Solarmarkt in den USA durch den im August 2022 verabschiedeten Inflation Reduction Act of 2022 (IRA) verliehen, der eine der größten Investitionen in der Geschichte der USA darstellt. Mit seiner starken Präsenz im US-Markt sieht sich hep in einer optimalen Ausgangsposition, um an dieser Entwicklung zu partizipieren und Projekte erfolgreich umsetzen zu können. So soll ab dem ersten Halbjahr 2023 die Bauphase für Projekte mit einem Volumen von ca. 540 MWp beginnen.

Für das Geschäftsjahr 2022 erwartet hep ein Umsatzwachstum auf rund 90 bis 100 Mio. Euro (Vj.: 65 Mio. Euro) sowie ein EBIT von rund 0 bis 5 Mio. Euro (Vj.: 7 Mio. Euro). Die erwartete deutliche Steigerung von Umsatz und EBIT im zweiten Halbjahr 2022 ist vor allem auf die bereits erfolgte und noch erwartete Fertigstellung von Solarparks in den USA sowie die Realisierung von Erlösen aus der Projektentwicklung zurückzuführen.

Der ausführliche Halbjahresfinanzbericht 2022 steht auf der Unternehmenswebseite www.hep.global in der Rubrik Unternehmen/Green Bond/Berichte & Dokumente zum Download zur Verfügung. (02.11.2022/alc/n/a)