cyan veröffentlicht Mitteilung zum dritten Quartal 2022 - Anleihenews


25.11.22 08:44
anleihencheck.de

Bad Marienberg (www.anleihencheck.de) - Die cyan AG (ISIN DE000A2E4SV8/ WKN A2E4SV), ein führender europäischer und weltweit tätiger Anbieter von intelligenten Cybersecurity-Lösungen und BSS/OSS-Plattformdiensten für die Telekommunikationsindustrie, veröffentlichte heute ihre Quartalsmitteilung zum dritten Quartal 2022, so das Unternehmen in einer aktuellen Pressemitteilung. Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Pressemitteilung:

In den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2022 stiegen die Umsätze auf EUR 6,1 Mio. (9M 2021: EUR 5,9 Mio.). Die Umsätze waren überwiegend wiederkehrender Natur und die Steigerung resultierte aus dem Cybersecurity-Segment. Die umgesetzten Kosteneinsparungen aus der strategischen Transformationsphase des Unternehmens zeichneten sich bereits deutlich im EBITDA ab, welches sich von EUR -10,5 Mio. in der Vergleichsperiode des Vorjahres auf EUR -5,0 Mio. in 2022 verbesserte. Das Konzernergebnis betrug EUR -5,1 Mio. (9M 2021: EUR -11,8 Mio.) woraus sich ein Ergebnis je Aktie in der Höhe von EUR -0,36 (9M 2021: EUR -1,19) ergab.

"Der Transformationsprozess in der cyan AG zeigt mit der deutlichen Verbesserung des EBITDA sowie des operativen Cashflows im Vergleich zum Vorjahr eindrucksvoll Wirkung und spiegelt unsere, in diesem Jahr dazugewonnene, Kostendisziplin wider. Operativ haben wir bedeutende Projekte weitergebracht und das Unternehmen weiterentwickelt", sagte Frank von Seth, CEO der cyan AG. "Noch haben wir einige wichtige Meilensteine vor uns, sowohl die tiefergreifende strategische Positionierung unserer Segmente als auch unsere bestehenden und zukünftigen Kunden betreffend. Die Grundlage für eine nachhaltig operierende cyan AG haben wir bereits geschaffen."

Der operative Cashflow ergab nach drei Quartalen 2022 EUR -3,2 Mio. nach EUR -6,5 Mio. im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Im dritten Quartal lag der operative Cashflow bei EUR -0,2 Mio. Die Erlöse aus der im September 2022 durchgeführten Kapitalerhöhung wurden erst im vierten Quartal verbucht, wodurch sich die Nettoverschuldung vorerst auf EUR 5,8 Mio. (31.12.2021: EUR 4,2 Mio.) erhöhte.

Die zu Jahresbeginn eingeleiteten strategischen Prozess- und Projektveränderungen zeigen nicht nur in den Finanzkennzahlen ihre Wirkung, sondern auch auf operativer Ebene. Im dritten Quartal wurden bedeutende Meilensteine erreicht. Im Cybersecurity-Segment konnte die technische Implementierung mit dem neuen Partner OTE in lediglich sechs Wochen abgeschlossen werden, wodurch der Vertrieb der neuen Tarife mit inkludierter Cybersecurity noch im vierten Quartal starten konnte. Die Projekte mit T-Mobile und Claro wurden ebenfalls mit Blick auf einen baldigen Launch vorangetrieben.

Im BSS/OSS-Segment konnte der Multi-Country und Multi-MNO Mobile Virtual Network Operator (MVNO) MTEL den Betrieb in der Schweiz, inklusive Eröffnung des ersten Schweizer Stores, aufnehmen. Die Vorbereitungen für den Launch in Deutschland liefen parallel. Die Zusammenarbeit mit Viasat bei der Erschließung unterversorgter und schwer zugänglicher Gebiete stellt eine Validierung für die hohe Qualität und das breite Einsatzspektrum der Plattform über MVNOs hinaus dar. Aus diesen, bestehenden und weiteren neuen, Partnerschaften ergibt sich für die verbleibenden Monate 2022 signifikantes Umsatzpotenzial. Damit ist cyan grundsätzlich für das vierte Quartal und die kommenden Perioden, wenn auch von externen Faktoren abhängig, gut aufgestellt und kommt dem Ziel des nachhaltig operierenden Unternehmens stetig näher.

Die Quartalsmitteilung für das dritte Quartal 2022 samt Kennzahlen (ungeprüft) steht unter https://ir.cyansecurity.com/de/publikationen/ zum Download zur Verfügung. (Pressemitteilung vom 24.11.2022) (25.11.2022/alc/n/a)





hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
1,80 € 1,775 € 0,025 € +1,41% 30.11./09:24
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE000A2E4SV8 A2E4SV 3,45 € 1,61 €