Straumann verzeichnet in Q3/2022 ein organisches Umsatzwachstum von 12% - Anleihenews


02.11.22 08:53
anleihencheck.de

Bad Marienberg (www.anleihencheck.de) - Die Straumann Group (ISIN CH1175448666/ WKN A3DHHH) erreichte einen Umsatz von CHF 551 Mio. im dritten Quartal 2022, in dem die Entwicklung aufgrund der Sommerferien in vielen Ländern auf der nördlichen Halbkugel traditionell schwächer ausfällt als in den ersten beiden Quartalen, so das Unternehmen in einer aktuellen Pressemitteilung. Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Pressemeldung:

Somit beläuft sich der Umsatz in den ersten neun Monaten des Jahres auf CHF 1.7 Mrd., was einem organischen Wachstum von 18% entspricht. Das Umsatzwachstum im Quartalsvergleich fiel 2022 weiter stark aus und stabilisierte sich auf hohem und solidem Niveau im Vergleich zu denselben Vorjahreszeiträumen im Jahr 2021, denen die Erholungsdynamik nach COVID-19 zugutekam. Die Patientennachfrage ist weiterhin gut, sodass die Gruppe ihr im ersten Halbjahr verzeichnetes Wachstum auch im dritten Quartal fortsetzen konnte.

Die größten Wachstumsbeiträge leisteten dabei die Regionen Europa, Naher Osten und Afrika (+15%), Nordamerika (+9%) und Asien-Pazifik (+9%). Lateinamerika stellte mit einem organischen Wachstum von 21% weiterhin die wachstumsstärkste Region dar. Die im ersten Halbjahr zu beobachtenden negativen Währungseffekte hatten aufgrund ungünstiger Wechselkurse auch im dritten Quartal einen Einfluss.

Guillaume Daniellot, Chief Executive Officer, kommentierte:

"Gemeinsam mit unseren Kundinnen und Kunden, unseren Partnerinnen und Partnern und unserem Team waren wir in der Lage, trotz der anhaltenden makroökonomischen Unsicherheiten ein sehr gutes Quartalsergebnis zu erzielen. Wir haben neue Lösungen eingeführt, konnten bedeutende präklinische Erkenntnisse vorlegen, welche die Qualität unseres Premiumangebots hervorheben, und arbeiteten weiter daran, unsere ClearCorrect-Lösung zu verbessern, die auch von der Zulassungsbehörde in China zugelassen wurde. Darüber hinaus treiben wir die digitale Transformation unserer Kundenlösungen kontinuierlich voran, um die Benutzererfahrung für Ärztinnen und Ärzte zu verbessern. Auf Grundlage der anhaltenden Patientennachfrage nach unseren Lösungen erwarten wir ein organisches Umsatzwachstum im mittleren Zehnprozentbereich für das Gesamtjahr und eine Profitabilität von rund 26% inklusive umfangreicher Wachstumsinvestitionen."

STRATEGISCHE FORTSCHRITTE IM DRITTEN QUARTAL

Studie zu Roxolid SLActive unterstreicht präklinische Ergebnisse des Premiumimplantats

Die krestale Knochenbildung wirkt sich entscheidend auf den ästhetischen und biologischen Erfolg von Zahnimplantaten aus. In dieser kontrollierten präklinischen Studie wurde von Professor Shakeel Shahdad, et al. untersucht, welche Auswirkungen die Implantatoberfläche und -geometrie auf die krestale Knochenbildung und Osseointegration haben. Die Studie kam zu dem Ergebnis, dass die Osseointegration durch SLActive nach acht Wochen im Vergleich zum Implantat eines anderen führenden Mitbewerbers verbessert wurde. Dies ist insofern besonders wichtig, als die krestale Knochenbildung wesentlich zur Minderung des Risikos von Periimplantitis beiträgt, eines der Hauptrisiken im Zusammenhang mit Implantaten.

Die Straumann Group beteiligt sich an SmileCloud, eine Smile Design- und Kollaborationsplattform

Im September ging die Straumann Group eine Partnerschaft mit SmileCloud ein, einer digitalen Design- und Kollaborationsplattform rund um das Thema Lächeln, die von Zahnärztinnen und Zahnärzten für Dentalexperten entwickelt wurde. Im Rahmen der Partnerschaft erwirbt die Gruppe eine Minderheitsbeteiligung an SmileCloud, wodurch es dem Unternehmen möglich ist, weiter in seine innovativen Technologien zu investieren, um das Behandlungserlebnis für Ärztinnen und Ärzte sowie Patientinnen und Patienten zu verbessern.

SmileCloud bietet Ärztinnen und Ärzten die Möglichkeit, virtuelle Modelle für ein Wunsch-Lächeln zu kreieren. Diese Modelle werden mittels einer biometrischen 3D-Bibliothek unter Einsatz von KI-Technologie entworfen und tragen so zu einem bestmöglichen Behandlungsergebnis für Patientinnen und Patienten bei. SmileCloud fördert die Zusammenarbeit unter Ärztinnen und Ärzten und ermöglicht, die Interaktion mit den Patientinnen und Patienten zu verbessern, indem sie die Gestaltung des künftigen Lächelns gemeinsam besprechen.

Die Anwendung wird den Kundinnen und Kunden von Straumann über die digitale Plattform "Straumann AXS" zur Verfügung gestellt. In den kommenden Quartalen zunächst für den Bereich Implantologie und künftig auch für das Segment Kieferorthopädie.

ClearCorrect: Lancierung der neuen Software und geografische Expansion

Im Oktober wurde die Software ClearPilot 5.0 eingeführt. Diese verfügt über zusätzliche Funktionalitäten, welche Kieferorthopädinnen und Kieferorthopäden dabei unterstützt, das bestmögliche Behandlungsergebnis für die Patientinnen und Patienten zu erzielen. Um eine detailliertere Behandlungsplanung durchführen zu können, umfasst das Tool Insightful Analysis von ClearPilot nun auch die Bolton-Analyse. Dabei handelt es sich um ein wissenschaftlich fundiertes medizinisches Verfahren zur Bestimmung von Diskrepanzen zwischen dem Ober- und Unterkiefer, das die Behandlungsplanung unterstützt und so das bestmögliche okklusale Ergebnis gewährleistet. Das Tool bietet auch ein Kollisionsmanagement, wodurch festgestellt werden kann, ob genug Platz zwischen den Zähnen für Bewegungen vorhanden ist, und die Vorhersagbarkeit von Zahnbewegungen verbessert wird.

ClearCorrect hat eine Produktionsstätte in Peking errichtet und erhielt im August die regulatorische Zulassung für China – dies ist ein wichtiger weiterer Schritt in der geografischen Expansion des Kieferorthopädiegeschäfts.

Dr Smile wird für die Gruppe zur europäischen Marke für das Konsumenten-Marketing von Clear Alignern mit ärztlich betreuten Behandlungen

Nach dem erfolgreichen Abschluss der Übernahme von PlusDental und der Überprüfung der künftigen Markenstrategie hat die Gruppe beschlossen, ihr Konsumenten-Marketing für Clear Aligner mit ärztlich betreuten Behandlungen in Europa ausschließlich unter der Marke Dr Smile zu führen. Als Folge kombinierte die Gruppe ihre Kompetenzen in verschiedenen Bereichen, insbesondere das medizinische Know-how im Segment Kieferorthopädie, um sicherzustellen, dass den Patientinnen und Patienten eine hochwertige Gesundheitsversorgung geboten wird. Es wurde ein klinischer Beirat einberufen, um zusätzliches externes Know-how im Zuge des weiteren Wachstums der Marke bereitzustellen.

ERGEBNISSE DER REGIONEN IM DRITTEN QUARTAL

Region Europa, Naher Osten und Afrika leistet grössten Umsatzbeitrag

Die Region EMEA verzeichnete im dritten Quartal ein Wachstum von 15% im Vergleich zum selben Vorjahresquartal bei einem Umsatz von CHF 219 Mio. Den grössten Umsatzbeitrag leistete Deutschland, gefolgt vom starken organischen Wachstum in der Türkei und Osteuropa, also Ungarn, Tschechien und Rumänien. Der Absatz von Premium- und Challenger-Implantaten fiel weiterhin hoch aus, und die digitalen Lösungen entwickelten sich - angeführt von Intraoralscannern - gut. Unterstützt wurde dies durch das schnell wachsende Geschäft mit Dentalketten in der Region. Die Marke Dr Smile wuchs stark, und auch die Kieferorthopädie hat mit ClearCorrect zum Wachstum in der Region beigetragen.

Solides Wachstum in Nordamerika und Lancierung der neuen Praxismanagement-Software

Im dritten Quartal verzeichnete Nordamerika einen Umsatz von CHF 170 Mio. mit einem soliden Wachstum von 9%. Das Implantatgeschäft stellt weiterhin den Haupttreiber des Wachstums dar, angeführt von den Marken Straumann und Neodent sowie den digitalen Lösungen, die dank des Segments Intraoral-Scanner stark wuchsen. Im dritten Quartal führte die Straumann Group erfolgreich CareStack ein. Dabei handelt es sich um eine cloudbasierte Praxismanagement-Software, die Ärztinnen und Ärzten ein nahtloses und vollumfängliches Behandlungsmanagement bietet. Die makroökonomischen Entwicklungen in der Region wirkten sich auch weiterhin auf die Patientennachfrage nach Zahnschienen aus, allerdings weniger stark als im zweiten Quartal.

Region Asien-Pazifik verzeichnet anhaltendes Wachstum, und ClearCorrect erhält Zulassung in China

Im dritten Quartal 2022 erzielte die Region Asien-Pazifik einen Umsatz von CHF 114 Mio. mit einem organischen Wachstum von 9% im Vergleich zum selben Zeitraum 2021. Australien, Taiwan und Japan trugen stark zum Wachstum in der Region bei und glichen das langsamere Wachstum in China grösstenteils aus. Grund hierfür waren die geplante Einführung eines Ausschreibungsverfahrens der chinesischen Regierung im Bestreben die Gesundheitsversorgung erschwinglicher zu machen, sowie die anhaltenden pandemiebedingten Lockdowns. Die Bereiche digitale Lösungen und Implantologie (Premium- und Challenger-Segment) tragen erfolgreich zum regionalen Wachstum bei. Zu den Highlights im dritten Quartal zählten die Zulassung von ClearCorrect durch die regulatorischen Behörden in China sowie die Eröffnung der neuen Tochtergesellschaft in Vietnam.

Lateinamerika verzeichnet das stärkste organische Wachstum im regionalen Vergleich

Im dritten Quartal 2022 stieg der Umsatz in Lateinamerika auf CHF 48 Mio. und damit um 21% gegenüber dem Vergleichsquartal 2021. Brasilien trägt weiterhin am meisten zum Umsatz in Lateinamerika bei, wobei die Nachfrage vor allem nach der führenden Implantologiemarke Neodent solide ausfällt. Neben Brasilien verzeichneten auch Mexiko, Kolumbien und Peru ein gutes Wachstum. Ein Highlight war die Einführung des neuen Implantats Neoden ZI in Brasilien. Im Bereich digitale Lösungen leistet der Intraoral-Scanner Virtuo Vivo weiterhin den grössten Wachstumsbeitrag. Das Kieferorthopädiegeschäft ist dank der Expansion in Mexiko, Kolumbien und Chile ein wichtiger Leistungsträger in der Region.

AUSBLICK 2022 ANGEHOBEN (VORBEHALTLICH UNVORHERGESEHENER EREIGNISSE)

Die Straumann Group wird sich bemühen, potenzielle Unterbrechungen sowie geopolitische Entwicklungen zu antizipieren und zu begrenzen. Auf Grundlage der anhaltenden Patientennachfrage nach den Lösungen der Gruppe und der Zuversicht in Bezug auf das leistungsstarke Team erhöht die Gruppe die Gesamtjahresvorgaben und erwartet ein organisches Umsatzwachstums im mittleren Zehnprozentbereich, bei einer Profitabilität von rund 26%, inklusive umfangreicher Wachstumsinvestitionen.

Über Straumann:

Die Straumann Group (SIX: STMN) ist ein weltweit führendes Unternehmen für Zahnersatz und kieferorthopädische Lösungen, die Lächeln und Vertrauen zurückgeben. Sie vereint globale und internationale Marken wie Anthogyr, ClearCorrect, Dental Wings, Medentika, Neodent, NUVO, Straumann und andere vollständig oder teilweise kontrollierte Gesellschaften und Partner, die für Spitzenleistungen, Innovation und Qualität bei Zahnersatz, in der korrektiven sowie digitalen Zahnmedizin stehen. In Zusammenarbeit mit führenden Kliniken, Instituten und Universitäten erforscht, entwickelt, produziert und liefert die Gruppe Zahnimplantate, Instrumente, CADCAM-Prothetik, kieferorthopädische Zahnschienen, Biomaterialien und digitale Lösungen für Zahnkorrektur, Zahnersatz, Zahnrestauration und zur Vermeidung von Zahnverlusten.

Die Gruppe mit Hauptsitz in Basel (Schweiz) beschäftigt derzeit über 10.000 Mitarbeitende weltweit. Ihre Produkte, Lösungen und Dienstleistungen sind in mehr als 100 Ländern über ein breites Netz von Vertriebsgesellschaften und Partnern erhältlich. (02.11.2022/alc/n/a)





hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
116,80 $ 116,30 $ 0,50 $ +0,43% 01.01./01:00
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
CH1175448666 A3DHHH 224,03 $ 85,52 $