Northern Data informiert über den Geschäftsverlauf im Mining-Geschäft für August 2022 - Anleihenews


08.09.22 08:00
anleihencheck.de

Bad Marienberg (www.anleihencheck.de) - Die Northern Data AG (ISIN DE000A0SMU87/ WKN A0SMU8) (XETRA: NB2) hat heute ein Update zu den Geschäftsaktivitäten für August 2022 vorgelegt, so die Northern Data AG in der aktuellen Pressemitteilung. Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Pressemeldung:

Das Unternehmen generierte im August 2022 rund EUR 16 Mio. Cash aus dem Verkauf seiner Kryptowährungen.

Northern Data hat von Januar bis Ende August 2022 bereits 2.014 BTC und 37.446 ETH produziert und einschließlich Hardwareverkäufen (EUR 30 Mio.) somit bis Ende August ungeprüfte Umsatzerlöse in Höhe von insgesamt rund EUR 170 Mio. verbucht. Damit bestätigt die Gesellschaft die Umsatz-Prognose für das Geschäftsjahr 2022 in Höhe von EUR 200-250 Mio.

Aufgrund des Wettbewerbsumfelds im Bitcoin-Mining prüft der Vorstand kontinuierlich strategische Optionen. Dazu gehört u. a. die Möglichkeit der Beteiligung eines strategischen Investors auf Ebene des Geschäftssegments Bitcoin-Mining, um flexibel auf das dynamische Marktumfeld reagieren zu können.

Bitcoin-Mining

Im Bitcoin-Mining sind zum 31. August 2022 insgesamt rund 33.600 ASIC-Systeme installiert. Davon entfallen rund 11.000 ASIC-Systeme auf Hosting-Kunden, die durch Gewinnbeteiligungen (zwischen 25-50 %) pro produzierten Bitcoin für Northern Data Umsätze und Erträge generieren. Die maximal verfügbare Rechenleistung für das Bitcoin-Mining zu Ende August lag bei rund 3,08 EH/s. Die Online-Hashrate lag bei 1,81 EH/s. Der Rückgang der installierten Hardware (von 47.300 auf 33.600) sowie der verfügbaren Hashrate (von 4,35 EH/s auf 3,08 EH/s) zum Vormonat geht auf die dauerhafte De-Installierung von Hardware eines Hosting-Kunden zurück.

Insgesamt wurden im August 2022 mit 216 BTC dennoch rund 5% mehr als im Vormonat generiert. Dies resultiert aus dem Ausbau des ASIC-Geschäfts in den USA und Kanada. Während Mining auf eigene Rechnung 189 BTC beitrug, entfielen 27 BTC auf Hosting-Kunden. Insgesamt wurden im August 434 BTC für einen Durchschnittspreis von EUR 21.761 veräußert und generierten so Cash im Wert von EUR 9,4 Mio. Die veräußerten 434 BTC setzen sich aus den im August auf eigene Rechnung generierten BTC sowie BTC aus dem Bestand und dem Forderungsabbau von Hosting-Kunden zusammen.

Bislang hat Northern Data rund 70.000 ASIC-Miner bezahlt und erhalten. Der weitere Ausbau der Bitcoin-Mining-Kapazitäten in 2022 wird nicht linear pro Monat verlaufen, sondern eine starke Zunahme im 4. Quartal 2022 zeigen. Diese resultiert unter anderem aus zwei neuen Vereinbarungen mit Hosting-Anbietern, die vorsehen, dass Northern Data eigene Mining-Hardware extern betreiben lässt. Insgesamt rechnet das Unternehmen für 2022, je nach Entwicklung der Mining-Profitabilität und der globalen Hashrate, mit einer Bitcoin-Produktion von mindestens 2.750 BTC (bear case) bis 4.500 BTC (bull case). Davon wurden bereits rund 45-73% zu Ende August 2022 erreicht.

Ethereum-Mining

Die GPU-Serversysteme für das Mining von Ethereum sind mit 223.000 GPU-Karten und einer maximal verfügbaren Rechenleistungskapazität von 12,7 TH/s bereits seit vergangenem Jahr vollständig installiert. Die Online-Hashrate im August betrug 8,74 TH/s. Im August 2022 wurden insgesamt 3.875 ETH produziert und für EUR 6,6 Mio. veräußert. Der Rückgang von 26 % gegenüber dem Vormonat ergibt sich aus strategischen Anpassungen in der Hardwareauslastung aufgrund des geplanten Transformationsprozesses hin zum Cloud-Geschäft sowie lokal gestiegener Energiepreise.

Für das Jahr 2022 wird von einer Produktion zwischen 40.000 und 47.000 ETH ausgegangen (davon wurden bereits rund 80-94 % erreicht). Die voraussichtlich geringere ETH-Ausbeute im zweiten Halbjahr 2022 ist bedingt durch die beginnende Kapazitätsverlagerung innerhalb des GPU-Netzwerks, weg von ETH-Mining hin zum Cloud Computing-Geschäft. Die Gesellschaft wird in den nächsten Monaten im Rahmen eines Analystentags weitere Details zum Ausbau des Cloud Computing-Geschäfts bekannt geben.

Über Northern Data:

Wir bei Northern Data sind davon überzeugt, dass High-Performance Computing (HPC) nie dagewesene Möglichkeiten für Forschung und Entwicklung, Wirtschaft und letztlich den menschlichen Fortschritt eröffnen wird. Unser multinationales Unternehmen wird durch die Entwicklung und den Betrieb einer effizienten, umweltfreundlichen HPC-Infrastruktur schnell zu einem weltweit bedeutenden Anbieter von GPU- und ASIC-basierten Lösungen.

Wir kombinieren intelligente und nachhaltige Rechenzentren, hochmoderne Hardware und selbst entwickelte Software für verschiedene HPC-Anwendungen wie Bitcoin-Mining, Blockchain, künstliche Intelligenz, Big-Data-Analytik, IoT und Grafik-Rendering. Wir arbeiten in großen, maßgeschneiderten Rechenzentren und proprietären mobilen Hochleistungsrechenzentren, die eine ultimative Flexibilität bei der Standortwahl bieten. Die Northern Data Group beschäftigt rund 220 Mitarbeiter in 7 Ländern.

Investor Relations:

Jens-Philipp Briemle
Head of Investor Relations
An der Welle 3
60322 Frankfurt am Main
E-Mail: jens-philipp.briemle@northerndata.de
Telefon: +49 171 557 6989 (08.09.2022/alc/n/a)






hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
11,01 € 11,28 € -0,27 € -2,39% 07.10./17:30
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE000A0SMU87 A0SMU8 110,00 € 10,10 €