Mutares prüft Anleihe-Emission - Zielvolumen von bis zu 175 Mio. Euro


07.06.22 16:40
Anleihen Finder

Brechen (www.anleihencheck.de) - Neue Anleihe? Die Mutares SE & Co. KGaA prüft nach eigenen Angaben die Begebung einer neuen vorrangig besicherten Anleihe mit einem Emissionsvolumen von bis zu 175 Mio. Euro sowie die Ablösung ihrer bestehenden vorrangig besicherten Anleihe in Höhe von 80 Mio. Euro, berichtet die Anleihen Finder Redaktion.

Dazu sei Pareto Securities AS als Berater und Broker für die Transaktion für eine mögliche Ansprache von institutionellen Investoren sowie den Inhabern der bestehenden Mutares-Anleihe 2020/24 mandatiert worden. Die Nettoerlöse aus einer etwaigen neuen Anleihen sollten zur Ablösung der Anleihe 2020/24, zur Finanzierung weiterer Unternehmensakquisitionen und für allgemeine Gesellschaftszwecke genutzt werden.

Für Alt-Anleihegläubiger solle es ein Umtauschangebot geben sowie anstelle der Kündigungsprämie eine Roll-Over-Gebühr (in Höhe der Kündigungsprämie) zum Ausgabetag der neuen Mutares-Anleihe. Die neue Anleihe solle - sofern die Emission erfolge - ebenfalls in den Freiverkehr (und später in den regulierten Markt) der Börse Frankfurt einbezogen werden. Eine endgültige Entscheidung über die Transaktion werde von Mutares in Abhängigkeit von den Marktbedingungen getroffen werden.

Mutares-Anleihe 2020/24

ANLEIHE CHECK: Die im Januar 2020 platzierte Anleihe (ISIN NO0010872864 / WKN A254QY) der Mutares SE & Co. KGaA verfüge über einen variablen Zinssatz (3-Monats-Euribor + 600 Basispunkte, Euribor floor at 0%; Zinstermin vierteljährlich am 14.02., 14.05., 14.08. und 14.11.) und habe eine Laufzeit vom 14.02.2020 bis 14.02.2024. Im Rahmen der Emission seien zunächst 50 Mio. Euro platziert worden. Nach mehreren Aufstockungen sei das maximale Emissionsvolumen von 80 Mio. Euro erreicht worden.

INFO: Der Fokus von Mutares liege auf dem Kauf von Unternehmen in Umbruchsituationen mit anschließender Optimierung zwecks mittel- bis langfristigem Wiederverkauf. Typischerweise erwerbe Mutares ertragsschwache Unternehmen bzw. Unternehmensteile, die nicht mehr zum Kerngeschäft eines Konzerns gehören würden. Übergeordnetes Ziel sei die Transformation kalkulierbarer Risiken in eine überdurchschnittliche hohe Wertschöpfung.

Den kompletten Beitrag finden Sie hier. (07.06.2022/alc/n/a)





hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
99,90 € 101,155 € -1,255 € -1,24% 29.06./14:49
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
NO0010872864 A254QY 106,00 € 98,05 €