Multitude SE prüft Begebung einer Refinanzierungs-Anleihe - Anleihenews


21.11.22 10:00
Anleihen Finder

Brechen (www.anleihencheck.de) - Die Multitude SE prüft gerade Pläne zur Refinanzierung der im April 2023 fälligen Anleihe 2019/23 der Unternehmensgruppe, berichtet die Anleihen Finder Redaktion.

Dazu habe das finnische Fintech-Unternehmen die Pareto Securities AB sowie die Jefferies GmbH mit einer Reihe von Investorentreffen für die Begebung einer weiteren unbesicherten Anleihe beauftragt. Die neue Multitude-Unternehmensanleihe solle abhängig von den Marktbedingungen ein Volumen zwischen 50 und 100 Mio. Euro aufweisen sowie einer Laufzeit von drei Jahren haben. Der Nettoerlös aus der geplanten Transaktion solle zur Refinanzierung der ausstehenden 7,00%-Anleihe 2019/23 und für allgemeine Unternehmenszwecke verwendet werden.

Der Multitude-Konzern (ehemals Ferratum) habe in den ersten neuen Monaten 2022 einen Umsatz in Höhe von 159,1 Mio. Euro (Vorjahr: 162,8 Mio. Euro), ein Ergebnis vor Zinsen und Steuern ("EBIT") in Höhe von 20,8 Mio. Euro (Vorjahr: 23,4 Mio. Euro), ein Ergebnis vor Steuern in Höhe von 7,7 Mio. Euro (Vorjahr: 8,7 Mio. Euro) sowie ein Ergebnis nach Steuern aus fortgeführten Aktivitäten in Höhe 6,0 Mio. Euro (Vorjahr: 6,8 Mio. Euro) erzielt und liege somit etwas unterhalb der Vergleichswerte aus dem Vorjahr.

Den kompletten Beitrag finden Sie hier. (News vom 17.11.2022) (21.11.2022/alc/n/a)




hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
97,50 € 98,25 € -0,75 € -0,76% 30.11./08:45
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
SE0012453835 A2TSDS 101,00 € 83,00 €