Erweiterte Funktionen

Metalcorp Group unterzeichnet Exklusivitätsvereinbarung für eine mögliche Finanzierungstransaktion - Anleihenews


22.11.22 13:00
anleihencheck.de

Bad Marienberg (www.anleihencheck.de) - Pressemitteilung der Metalcorp Group S.A. vom 22. November 2022:

Die Metalcorp Group S.A. teilt mit, dass sie eine Vereinbarung mit verschiedenen Inhabern (die "Ad-hoc Gruppe") ihrer 8,5% Schuldverschreibungen mit Fälligkeit 2026 (die "Schuldverschreibungen 2026") unterzeichnet hat, die den Mitgliedern der Ad-hoc Gruppe unter anderem das ausschließliche Recht einräumt, eine potenzielle Finanzierungstransaktion mit der Gesellschaft während einer achtwöchigen Exklusivitätsfrist abzuschließen. Die Exklusivitätsfrist beginnt mit der Vorlage der Ergebnisse einer internen Bewertung der Geschäftstätigkeit, die voraussichtlich im Dezember 2022 vorgelegt werden wird (die "Exklusivitätsvereinbarung").

Für einen weiteren Zeitraum ab dem Ende der Exklusivitätsfrist bis zum 31. Mai 2023 hat die Ad-hoc Gruppe die Möglichkeit, eine Finanzierung bereitzustellen, wenn das Unternehmen die Bedingungen dieser Finanzierung als besser bewertet als alternative Finanzierungsvorschläge, die innerhalb dieses Zeitraums bei ihr eingehen. Ein Verstoß gegen wesentliche Bestimmungen der Vereinbarung kann eine Strafzahlung auslösen, die eine Finanzverbindlichkeit darstellt. Die Einzelheiten der Finanzierung sowie ihr Umfang müssen noch zwischen den Parteien vereinbart werden.

Für weitere Informationen:
Anouar Belli
Metalcorp Group S.A.
abelli@metalcorpgroup.com

Patrick Handley, Tom Pigott
Brunswick
Tel.: +44 (0) 20 7404 5959

Frank Ostermair, Linh Chung
Better Orange IR & HV AG
Tel.: +49 (0) 89 8896906 25
metalcorp@better-orange.de (22.11.2022/alc/n/a)