MLP: Vorläufiges, ungeprüftes EBIT unterhalb des prognostizierten Korridors für 2023 - Anleihenews


02.02.24 09:45
anleihencheck.de

Bad Marienberg (www.anleihencheck.de) - Angesichts der ausgeprägten Belastungen im Immobilienmarkt, die sich sowohl auf das Projekt- als auch das Vermittlungsgeschäft auswirken, bewertet die MLP SE (ISIN DE0006569908/ WKN 656990) dieses Geschäft im Rahmen des Jahresabschlusses neu und vollzieht infolgedessen eine Firmenwertabschreibung innerhalb des Segments Deutschland.Immobilien in Höhe von rund 4 Mio. Euro. Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Pressemitteilung:

Demnach beläuft sich das EBIT* des MLP Konzerns für das Geschäftsjahr 2023 nach vorläufigen, ungeprüften Hochrechnungen auf rund 71 Mio. Euro. Ohne die Firmenwertabschreibung bei Deutschland.Immobilien würde das EBIT dank eines soliden Geschäftsverlaufs in allen anderen operativen Segmenten des MLP Konzerns voraussichtlich innerhalb des prognostizierten Korridors von 75 bis 85 Mio. Euro liegen.

Dementsprechend soll auch die langjährige Kontinuität bei der Dividendenzahlung fortgesetzt werden: Der Vorstand der MLP SE plant für das Geschäftsjahr 2023 eine Dividendenausschüttung in der Höhe des Vorjahrs, 30 Cent pro Aktie.

Die MLP SE plant weiterhin mittelfristig mit einem EBIT des MLP Konzerns von 100 bis 110 Mio. Euro bis Ende 2025.

Die Veröffentlichung der vorläufigen Jahreszahlen ist weiterhin für den 7. März 2024 im Rahmen der Jahrespresse- und Analystenkonferenz geplant.

*EBIT stellt eine alternative Leistungskennzahl dar, die näher erläutert wird unter: https://mlp-se.de/investoren/mlp-aktie/kennzahlen/ (Pressemitteilung vom 01.02.2024) (02.02.2024/alc/n/a)





hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
5,27 € 5,23 € 0,04 € +0,76% 29.02./12:40
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0006569908 656990 6,06 € 4,42 €