Knorr-Bremse verkauft Kiepe Electric an Heramba - Anleihenews


07.02.24 09:25
anleihencheck.de

Bad Marienberg (www.anleihencheck.de) - Knorr-Bremse hat Kiepe Electric mit Hauptsitz in Düsseldorf an Heramba veräußert, so die Knorr-Bremse Aktiengesellschaft in der aktuellen Pressemitteilung. Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Pressemeldung:

Knorr-Bremse optimiert damit sein Portfolio und richtet seine Geschäftsaktivitäten konsequent auf Kernkompetenzen und Performance aus. Der Abschluss der Transaktion erfolgte mit dem Closing Ende Januar 2024.

Dr. Nicolas Lange, Mitglied des Vorstands der Knorr-Bremse AG und verantwortlich für die Division Systeme für Schienenfahrzeuge: "Mit ihrem Fokus auf elektrische Fahrzeugausrüstung hat sich Kiepe Electric als leistungsfähige und dynamische Unternehmenseinheit erwiesen. Insgesamt ließen sich jedoch nur geringe Synergien zwischen Kiepe Electric und der Division erzielen, weswegen wir die Entscheidung getroffen haben, uns von Kiepe Electric zu trennen. Dieser Prozess ist mit dem Verkauf nun erfolgreich und final abgeschlossen. Allen Beschäftigten bei Kiepe danken wir für ihren großartigen Einsatz und wünschen ihnen alles Gute für die Zukunft unter dem neuen Eigentümer."

Frank Markus Weber, Finanzvorstand der Knorr-Bremse AG, ergänzt: "Die laufende Überprüfung unseres Geschäftsportfolios auf Performance und Strategie-Fit verläuft erfolgreich und mit der Veräußerung von Kiepe Electric haben wir nun einen weiteren wichtigen Meilenstein erreicht. Mit Heramba als neuem Eigentümer kann sich das Unternehmen Kiepe Electric zukünftig klar auf seine eigenen Stärken und Geschäfte fokussieren."

Die Transaktion umfasst die Übernahme sämtlicher Geschäftsaktivitäten von Kiepe Electric und aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter durch die Heramba GmbH mit Sitz in Berlin. Im Oktober 2023 hatte Heramba eine Vereinbarung über einen Unternehmenszusammenschluss mit Project Energy Reimagined Acquisition Corp. (PERAC) abgeschlossen. Nach Vollzug des geplanten Unternehmenszusammenschlusses werden die Wertpapiere des kombinierten Unternehmens voraussichtlich an der Nasdaq Stock Market notiert werden.

Der Verkauf von Kiepe Electric ist für Knorr-Bremse ein wichtiger Schritt im Rahmen des Programms BOOST. Insgesamt will Knorr-Bremse mit einer Reihe an strategischen Initiativen und Maßnahmen über die kommenden Jahre nachhaltig und profitabel wachsen. Knorr-Bremse wird weiterhin mit 15 Prozent am Kapital von Kiepe Electric beteiligt bleiben.

Kiepe Electric ist ein weltweit führender Anbieter zur Elektrifizierung des städtischen Straßen- und Schienenverkehrs. Das Unternehmen entwickelt, produziert und implementiert Produkte der Leistungselektronik, Hardware für elektrische Antriebe und Fahrzeugsteuerungen für Schienenfahrzeuge und Elektrobusse. Hinzu kommt intelligente Software für das Flotten- und Energiemanagement. So beinhaltet das Softwareportfolio ein ganzheitliches End-to-End-Dashboard vom Ladesystem bis zum Fahrzeug. Kiepe Electric ist zudem auf Ladelösungen für Fahrzeuge spezialisiert und ein führender Anbieter von In-Motion-Charging-Lösungen für Busse. Seit 2022 hat Kiepe Electric eine eigene High-Power-Charging-Plattform im Angebot, die das Schnellladen von Fahrzeugen und das Energiemanagement für batterieelektrische Busse ermöglicht. Über 550 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an sechs internationalen Standorten in Europa und Nordamerika erarbeiten effiziente und ökologisch nachhaltige Konzepte für die Mobilitätswende des öffentlichen Nahverkehrs.

Knorr-Bremse (ISIN: DE000KBX1006, Tickersymbol: KBX) ist Weltmarktführer für Bremssysteme und weitere Systeme für Schienen- und Nutzfahrzeuge. Die Produkte von Knorr-Bremse leisten weltweit einen maßgeblichen Beitrag zu mehr Sicherheit und Energieeffizienz auf Schienen und Straßen. Rund 32.600 Mitarbeiter an über 100 Standorten in mehr als 30 Ländern setzen sich mit Kompetenz und Motivation ein, um Kunden weltweit mit Produkten und Dienstleistungen zufriedenzustellen. Im Jahr 2022 erwirtschaftete Knorr-Bremse in seinen beiden Geschäftsdivisionen weltweit einen Umsatz von 7,1 Mrd. EUR. Seit mehr als 115 Jahren treibt das Unternehmen als Innovator in seinen Branchen Entwicklungen in den Mobilitäts- und Transporttechnologien voran und hat einen Vorsprung im Bereich der vernetzten Systemlösungen. Knorr-Bremse ist einer der erfolgreichsten deutschen Industriekonzerne und profitiert von den wichtigen globalen Megatrends: Urbanisierung, Nachhaltigkeit, Digitalisierung und Mobilität.

Über Heramba

Die im Januar 2023 gegründete Heramba GmbH hat ihren Sitz in Berlin und Atlanta (USA). Das Unternehmen konzentriert sich auf Investitionen in Unternehmen, die mit ihrer Technologie und ihrem Know-how die Dekarbonisierung des kommerziellen Verkehrs beschleunigen können. Heramba wird von Dr. Hans-Jörg Grundmann (Geschäftsführer) geleitet, der sich der Innovation und Verbesserung des kommerziellen Transportwesens widmet, unter anderem in seiner früheren Funktion als CEO von Siemens Mobility sowie in weiteren Führungspositionen bei den Branchenführern Siemens und AEG.

Medienkontakte:

Anika Wild
Pressesprecherin Corporate Communications
Knorr-Bremse AG
T +49 89 3547 2470
E anika.wild@knorr-bremse.com

Julian Ebert
Pressesprecher Rail Mobility
Knorr-Bremse AG
T +49 (0)89 3547 1497
E julian.ebert@knorr-bremse.com

Kontakt Investor Relations:

Andreas Spitzauer
Leiter Investor Relations
Knorr-Bremse AG
T +49 (0)89 3547 182 310
E andreas.spitzauer@knorr-bremse.com

(Pressemitteilung vom 06.02.2024) (07.02.2024/alc/n/a)





hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
62,86 € 62,66 € 0,20 € +0,32% 23.02./17:45
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE000KBX1006 KBX100 70,46 € 51,02 €