KFM-Mittelstandsanleihen-Barometer: LR Global Holding GmbH-Anleihe 21/25 "durchschnittlich attraktiv" - Anleihenews


18.11.22 10:12
KFM Deutsche Mittelstand AG

Düsseldorf (www.anleihencheck.de) - In ihrem aktuellen Barometer zu der Anleihe mit variabler Verzinsung (ISIN NO0010894850 / WKN A3H3FM) der LR Global Holding GmbH mit Laufzeit bis 2025 kommt die KFM Deutsche Mittelstand AG zu dem Ergebnis, die Anleihe als "durchschnittlich attraktiv" (3 von 5 möglichen Sternen) einzuschätzen.

Darstellung des Unternehmens anhand veröffentlichter, kostenlos und frei zugänglicher Informationen

- Branche: Konsumgüter

- Kerngeschäft: Herstellung und Vertrieb von Nahrungsergänzungsmittel und Körperpflegeprodukte

- Marktgebiet: Weltweit/in 29 Ländern mit einem Fokus auf Europa

- Tochter-Gesellschaften und deren Geschäftsmodelle: Seit 2013 sei die LR Unternehmensgruppe mittelbar über die Aloco Holding S.à r.l. Teil der Investmentgesellschaft Quadriga Capital Eigenkapitalberatung GmbH.

Zu der LR Unternehmensgruppe würden sieben inländische Unternehmen (alle mit Sitz in Ahlen) und 25 ausländische Unternehmen gehören, die bis auf eins alle zu 100% im Besitz der LR Global Holding GmbH seien und entsprechend im Konzernabschluss konsolidiert würden.

Die Außendarstellung gegenüber dem Endkunden und der Vertrieb der Produkte erfolge mit den Gesellschaften, die "LR Health & Beauty Systems" in ihrer Firmierung enthalten würden.

- Mitarbeiter: 1.295 (im Durchschnitt 2021)

- Unternehmenssitz: Ahlen

- Gründung/Historie: 1985 mit anfänglich einigen Duftlinien und Körperpflegeprodukten, anschließend kontinuierlicher Ausbau der Produktlinien und Eröffnungen von Niederlassungen im Ausland

- Geschäftsmodell/Produkte/Dienstleistungen: Die LR Global Holding GmbH vertreibe weltweit Gesundheits- und Kosmetikprodukte. Das Unternehmen besitze 29 internationale Vertriebsgesellschaften und arbeite hauptsächlich über selbstständige Vertriebspartner. Die Gesundheitsprodukte des Unternehmens würden vor allem Nahrungsergänzungsmittel auf Aloe Vera Basis umschließen. Die Kosmetikprodukte würden von Parfüm bis Haarshampoo reichen, auch diese würden auf Aloe Vera basieren. Die Produktion finde in Deutschland statt, während das Aloe Vera aus Mexiko bezogen werde.

Zu den über 300 Produkten im Sortiment würden pflegende und dekorative Kosmetikartikel, Nahrungsergänzungsmittel und Parfums zählen. LR Health & Beauty möchte mit seinem Angebot die körperliche Gesundheit und das Wohlbefinden der Menschen verbessern. Deshalb entwickele das Unternehmen kontinuierlich neue Produkte - aus der Kraft der Natur in Kombination mit neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen. Die Verarbeitung der Aloe Vera gehöre seit über 18 Jahren zu den Kernkompetenzen von LR Health & Beauty. Dabei werde ausschließlich das wertvolle Blattinnere verwendet.

- Mitbewerber/Alleinstellungsmerkmal/Besonderheit: Die LR Unternehmensgruppe habe sich in mehr als 35 Jahren eine namhafte Position im Bereich der Direktvermarktung von ihren Produkten erarbeitet. Dadurch vermeide sie zum Teil den Wettbewerb, den ihre Produkte im Discounter- oder Drogeriemarkt ausgesetzt wären. Zudem gehöre ein Großteil der selbstständigen Vertriebspartner ebenfalls auch zur Kundschaft.

-Strategie: LR Health & Beauty habe sich zum Ziel gesetzt, mit seinem Portfolio, bestehend aus Nahrungsergänzungsmitteln und Körperpflegeprodukten, das Wohlbefinden und die Gesundheit der Menschen zu verbessern, wobei der Bereich Gesundheit fast 65% und der Bereich Pflege 35% des Umsatzes ausmache. Deshalb entwickele das Unternehmen kontinuierlich neue Produkte, nach eigenen Angaben aus der Kraft der Natur in Kombination mit neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen.

- Kunden: Endverbraucher von Nahrungsergänzungsmittel und Körperpflegeprodukten

- Lieferanten: Aleo Vera Lieferanten aus Mexiko, Zulieferer von Rohstoffen für die Kosmetik- und Pflegeprodukte, Lieferanten von Handelswaren und Accessoires aus Europa und Südostasien

Entwicklung 2021

In dem Geschäftsjahr 2021 seien die Konzernumsatzerlöse auf 292,9 Mio. EUR (Vj.: 281,2 Mio. EUR) gestiegen. Aufgrund von gestiegenen Material-, Personal- und sonstigen betrieblichen Aufwendungen habe sich das EBITDA mit 36,8 Mio. EUR auf Vorjahresniveau (Vj.: 36,7 Mio. EUR) belaufen. Durch die deutlich gestiegenen Zinsaufwendungen (+19,3 Mio. EUR) habe sich das Konzernergebnis von 14,8 Mio. EUR in 2020 auf -8,7 Mio. EUR in 2021 verschlechtert.

Am 30. November 2021 habe die LR Global Holding GmbH mitgeteilt, dass die Aloco Holding S.à.r.l., die alleinige Gesellschafterin der Gesellschaft, ein in Höhe von EUR 146.324.810,00 valutierendes Gesellschafterdarlehen (Hauptforderung, Zinsen und Kosten) als eine Einlage in die freie Kapitalrücklage der Gesellschaft gemäß § 272 Abs. 2 Nr. 4 HGB einlegen und in voller Höhe an die Gesellschaft zur Verbesserung der Eigenkapitalstruktur der Gesellschaft abtreten werde. Das (qualifiziert nachrangige) Gesellschafterdarlehen sei ursprünglich am 4. März 2013 in Höhe von EUR 109.930.000,00 gewährt worden und trage einen Zinssatz von 0,5% p.a., wobei die Rückführung (einschließlich Zinszahlungen) bis zur vollständigen Begleichung aller Verbindlichkeiten aus der am 3. Februar 2025 fälligen Anleihe vertraglich ausgeschlossen sei. Dadurch habe sich das Eigenkapital zum Bilanzstichtag auf 29,5 Mio. EUR (Vj.: -120,5 Mio. EUR) verbessert.

Zudem sei die LR Global Holding GmbH durch Beschluss vom 30. November 2021 als Sacheinlage in die Schwestergesellschaft LR Health & Beauty SE eingebracht worden und seinun in deren Konzernabschluss einbezogen. Seit diesem Zeitpunkt halte die LR Health & Beauty SE alle Anteile an der LR Global Holding GmbH. Das oberste beherrschende Mutterunternehmen bleibe die Aloco Holding S.à r.l., mit Sitz in Luxemburg.

Entwicklung 2022 und Ausblick

Auf Basis der vorläufigen Zahlen habe die LR Unternehmensgruppe in dem ersten Halbjahr 2022 einen Umsatz von 131,5 Mio. EUR realisieren können. Dies entspreche einem Rückgang von 14,2% gegenüber dem außerordentlich starken Vorjahreswert (Vj.: 153,2 Mio. EUR). Während im ersten Halbjahr des Vorjahres die COVID-19-Pandemie für positive Effekte bei der Nachfrage gesorgt habe, habe sich die allgemeine Konsumlaune vor dem Hintergrund der Auswirkungen des Russland-Ukraine-Krieges und erhöhter Verbraucherpreise auch im zweiten Quartal des aktuellen Geschäftsjahres spürbar gedämpft gezeigt. Dies habe sich entsprechend auf die Umsatzentwicklung im zweiten Quartal ausgewirkt, in dem die LR Unternehmensgruppe einen Umsatz von 62,9 Mio. EUR habe erzielen können (Vj.: 73,7 Mio. EUR).

Des Weiteren habe die LR Unternehmensgruppe im ersten Halbjahr 2022 ein normalisiertes EBITDA von 16,5 Mio. EUR erreicht (Vj.: 22,7 Mio. EUR). Dieser Rückgang sei wesentlich auf den im Vorjahresvergleich niedrigeren Umsatz zurückzuführen.

Seitens der Geschäftsführung der LR Unternehmensgruppe werde erklärt, dass man erkannt habe, dass die zuvor genannten Gründe im ersten Halbjahr das Wirtschaftswachstum belasten würden. Damit einher gehe ein zurückhaltendes Konsumverhalten in den europäischen Märkten. Als LR Unternehmensgruppe habe man im ersten Halbjahr trotz der Herausforderungen in der Supply Chain die Lieferfähigkeit der Produkte auch dank eines vorausschauenden Beschaffungsmanagements sicherstellen können. Zudem habe man konsequent Kostensenkungs-Potenziale gehoben. Darauf werde man angesichts der herausfordernden Rahmenbedingungen weiterhin ein besonderes Augenmerk legen.

Währenddessen habe die LR Unternehmensgruppe im 1. Halbjahr 2022 ihre kurzfristigen Verbindlichkeiten von 62,4 Mio. EUR auf 53,4 Mio. EUR deutlich reduziert (-9,0 Mio. EUR/-14,4%). Wesentlichen Anteil daran hätten die Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen gehabt, die von 33,4 Mio. EUR auf 24,7 Mio. EUR (-8,7 Mio. EUR) gesunken seien.

Zur Verbesserung der Liquiditätssituation sei im Juni 2022 eine Sale-and-Lease-Back Maßnahme mit der DAL Deutsche Anlagen-Leasing GmbH & Co. KG realisiert worden, in der das Headquarter in Ahlen veräußert und für 20 Jahre (zuzüglich Verlängerungsoption für zehn Jahre) gemietet worden sei. Der Mittelzufluss belaufe sich auf ca. 9 Mio. EUR.

Gemäß aktuellen Unternehmensangaben rechne die Geschäftsführung mit einer Umsatzerwartung für 2022 von ca. 260,0 Mio. bis 270,0 Mio. EUR. Die Erwartung bezüglich des EBITDA belaufe sich für 2022 auf ca. 22,0 Mio. bis 30,0 Mio. EUR. Damit lägen diese Werte zwischen denen der Geschäftsjahre 2019 und 2020.

Der Verschuldungsgrad der Gruppe, das heiße das Verhältnis der verzinslichen Nettoschulden zum EBITDA, habe für den relevanten Zeitraum per 31. März 2022 3,61 (Vj.: 2,96) betragen. Dementsprechend sei der Maintenance Test aus den Auflagen der Anleihebedingungen, wonach der Wert nicht über 4,50 steigen dürfe, für den relevanten Zeitraum erfüllt. Auch für den 30. Juni 2022 werde die Einhaltung dieses Coventants bestätigt, ohne dabei den Wert zu veröffentlichen. Das LTM-EBITDA der Gruppe (Betriebsergebnis der letzten zwölf Monate) sei gesunken, wodurch sich der Spielraum für die Einhaltung des Covenants entsprechend reduziere. Gehe man von einer Entwicklung am unteren Ende der aktuellen Geschäftsprognosen aus, sei ein Covenant-Bruch zukünftig nicht vollständig auszuschließen. Daher sei eine gemeinsame Lösung für LR Global Holding GmbH und die Anleihegläubiger erforderlich, um das Risiko eines Covenant-Bruchs abzusichern bzw. zu vermeiden.

Denn insgesamt sehe sich die LR Unternehmensgruppe aktuell mit kaum einzuschätzenden globalen gesamtwirtschaftlichen Rahmenbedingungen konfrontiert. Um die daraus resultierende Unsicherheit in Bezug auf die zukünftige Geschäftsentwicklung bestmöglich zu berücksichtigen, erwäge das Unternehmen eine Anpassung der Financial Covenants der von der LR Global Holding begebenen Anleihe 2021/2025.

Quick-Check Nachhaltigkeit durch imug rating

Der Nachhaltigkeitsbeitrag von der LR Global Holding GmbH werde insgesamt als positiv eingeschätzt. Das Unternehmen verstoße nicht gegen die von der KFM Deutsche Mittelstands AG definierten Ausschlusskriterien. Die LR Global Holding GmbH erziele in dem Bereich Nahrungsergänzungsmittel mit rund 40 bis 50 Prozent Umsatzanteil eine positive Nachhaltigkeitswirkung. Das Unternehmen setze ESG-Aspekte systematisch um und belege, dass die Berücksichtigung von Nachhaltigkeitsaspekten einen hohen Stellenwert einnehme.

Anleihe: 125 Mio. Euro Anleihe mit variabler Verzinsung und einer Laufzeit bis 2025

- ISIN NO0010894850 / WKN A3H3FM

- 5-jährige Laufzeit: Vom 03.02.2021 bis 03.02.2025

- Zinskupon: 3-Monats EURIBOR +725 Bp p.a., (derzeit 7,832% p.a.)

- Volumen: 125 Mio. Euro

- Stückelung: 1.000 Euro je Schuldverschreibung

- Handelsplatz/Marktsegment: Open Market Segment der Börse Frankfurt

- Zinstermine: Vierteljährlich am 29.02., 31.05., 31.08. und 30.11.

- Kündigungsmöglichkeiten seitens des Emittenten: Die Möglichkeit einer vorzeitigen Rückzahlung aufseiten des Emittenten bestehe ab dem 03.02.2023 zu 103,625%, ab dem 03.08.2023 zu 102,538%, ab dem 03.02.2024 zu 101,45% und ab dem 03.08.2024 zu 100,363% des Nennwertes.

- Kündigungsmöglichkeiten seitens des Gläubigers, Covenants: Eine vorzeitige Kündigungsmöglichkeit seitens der Anleihegläubiger bestehe im Falle eines Kontrollwechsels zu 101% des Nennwertes.

In den Anleihebedingungen sei eine Negativerklärung, eine Ausschüttungsbeschränkung und eine Drittverzugsklausel (sog. "Cross-Default") verankert. Darüber hinaus habe sich die Emittentin zu einer erhöhten Transparenz verpfichtet, in Form eines vierteljährlichen Reporting.

- Rang und Besicherung: Die Schuldverschreibungen seien nicht nachrangig und durch erstrangige Pfandrechte an Anteilen des Unternehemens, Bankkonten und Darlehen besichert, Senior Secured.

- Verwendungszweck: Die Netto-Emissionserlöse sollten zur Refinanzierung bestehender Bank- und Gesellschafterdarlehen verwendet werden.

- Besondere Merkmale: Die Anleihe sei im Nordic Bond-Format strukturiert und nach schwedischem Recht begeben.

Fazit und persönliche Meinung der Analysten: "durchschnittlich attraktiv"

Rückblickend könne die LR Unternehmensgruppe eine bereits mehr als 35 Jahre währende Unternehmensgeschichte vorweisen.

Derzeit sei die weitere Entwicklung der Umsatz- und Ergebnissituation allerdings sehr schwer vorhersehbar. Zwar habe das Unternehmen unter Beweis gestellt, dass man 2020 und 2021 trotz regelmäßiger Lockdown- und Quarantäne-Regelungen, welche den Direktvertrieb eher erschweren würden, Umsatzsteigerungen habe realisieren können. Aber wir können uns auch vorstellen, dass in Zeiten schwindender Kaufkraft gerade die Produkte aus dem Bereich Nahrungsergänzungsmittel und Körperpflegeprodukte durch preiswertere Artikel aus dem Sortiment von Discounter oder Drogeriemärkten ersetzt werden, so die KFM Deutsche Mittelstand AG.

Positiv bewerte die KFM Deutsche Mittelstand AG die Bereitschaft des Gesellschafters zur Umwandlung des Gesellschafterdarlehens in eine eigenkapitalstärkende Kapitalrücklage.

In Verbindung mit der Rendite in Höhe von 22,803% p.a. (auf Kursbasis von 77,02% am 17.11.2022 an der Börse Frankfurt bei Berechnung bis Endfälligkeit am 03.02.2025) wird die Anleihe mit variabler Verzinsung (3-Monats EURIBOR +725 bps) der LR Global Holding GmbH (WKN A3H3FM) als "durchschnittlich attraktiv" (3 von 5 möglichen Sternen) bewertet, so die KFM Deutsche Mittelstand AG. (News vom 17.11.2022) (18.11.2022/alc/n/a)





hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
84,00 € 77,25 € 6,75 € +8,74% 30.11./10:29
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
NO0010894850 A3H3FM 104,00 € 76,00 €