Epigenomics: Anhebung der Ergebnisprognose für das laufende Geschäftsjahr 2022 - Anleihenews


20.09.22 10:00
anleihencheck.de

Bad Marienberg (www.anleihencheck.de) - Der Vorstand der Epigenomics AG (ISIN DE000A3H2184/ WKN A3H218) erhöht aufgrund von Währungskursgewinnen und geringeren Studien-Anlaufkosten die Ergebnisprognose für das laufende Geschäftsjahr 2022, so das Unternehmen in einer aktuelle Pressemitteilung. Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Pressemeldung:

Die Währungskursgewinne sind auf gutes Währungsmanagement im Zusammenhang mit der positiven Entwicklung des US-Dollars zurückzuführen. Die Anlaufkosten für die prospektive FDA-Zulassungsstudie für Epi proColon "Next-Gen", in die kürzlich der erste Proband aufgenommen wurde, konnten effizienter gestaltet werden als ursprünglich erwartet.

Für das Gesamtjahr 2022 erwartet der Vorstand nunmehr ein adjustiertes EBITDA (vor anteilsbasierter Vergütung) innerhalb der Bandbreite von EUR -10,5 Mio. bis EUR -11,5 Mio. und einen Finanzmittelverbrauch innerhalb der Bandbreite von EUR -14,5 Mio. bis EUR -15,5 Mio. Bislang war das Unternehmen beim EBITDA vor anteilsbasierter Vergütung und beim Finanzmittelverbrauch von einer Bandbreite zwischen EUR -15,0 Mio. bis EUR -17,0 Mio. ausgegangen. Die Umsatzprognose bleibt unverändert innerhalb der Bandbreite von EUR 0,3 Mio. bis EUR 0,8 Mio. (Pressemitteilung vom 19.09.2022) (20.09.2022/alc/n/a)