E.ON: Vertrag des Vorstandsvorsitzenden Leonhard Birnbaum bis 2028 verlängert - Anleihenews


21.09.22 12:07
anleihencheck.de

Bad Marienberg (www.anleihencheck.de) - Der Aufsichtsrat der E.ON SE (ISIN DE000ENAG999/ WKN ENAG99) hat auf seiner heutigen Sitzung den Vertrag des Vorstandsvorsitzenden Leonhard Birnbaum um weitere fünf Jahre bis zum 30. Juni 2028 verlängert, so das Unternehmen in einer aktuelle Pressemitteilung. Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Pressemeldung:

Birnbaum gehört dem Führungsgremium des Konzerns seit 2013 an und ist seit April 2021 Vorstandsvorsitzender von E.ON.

Der Aufsichtsratsvorsitzende Karl-Ludwig Kley erklärte zur Vertragsverlängerung: "Leonhard Birnbaum hat als Vorstandsvorsitzender die Strategie des E.ON-Konzerns mit der klaren Ausrichtung auf Nachhaltigkeit, Digitalisierung und Wachstum weiter geschärft. Er steuert E.ON mit sicherer Hand durch die aktuelle Energiekrise und genießt im Aufsichtsrat, innerhalb des Konzerns wie auch bei unseren externen Gesprächspartnern in Politik, Wirtschaft und bei unseren Kunden großes Vertrauen und hohes Ansehen. Wir sind der Überzeugung, dass er der richtige Mann an der Spitze des Konzerns ist, um gemeinsam mit seinem Vorstandsteam nicht nur die gewaltigen, kurzfristigen Herausforderungen zu meistern, sondern auch die Chancen zu nutzen, die sich für E.ON als nachhaltige Plattform für die Energiewende in Europa in den kommenden Jahren bieten werden." (21.09.2022/alc/n/a)