Deutsche Bank emittiert AT1-Kapitalinstrumente - Anleihenews


07.11.22 12:33
anleihencheck.de

Bad Marienberg (www.anleihencheck.de) - Die Deutsche Bank AG (ISIN DE0005140008/ WKN 514000) hat heute angekündigt, Wertpapiere zu emittieren, die als Instrumente des zusätzlichen Kernkapitals (Additional Tier 1 (AT1) - Kapitalinstrumente) anerkannt werden, so das Unternehmen in einer aktuellen Ad hoc-Mitteilung. Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Ad hoc-Mitteilung:

Die Emission mit erstem Kündigungstermin am 30. November 2027 wird Benchmark-Volumen haben. Sie dient dazu, die Tier 1-Verschuldungsquote sowie die AT1 Solvabilitätsanforderungen der Säulen 1 und 2 der Deutschen Bank zu unterstützen.

Die Wertpapiere werden auf der Grundlage einer entsprechenden Ermächtigung der Hauptversammlung aus dem Jahr 2022 emittiert. Die Stückelung der Wertpapiere wird 200.000 Euro betragen. Die Deutsche Bank AG wird alleinige Konsortialführerin bei der Platzierung sein.

Die in dieser Veröffentlichung genannten Wertpapiere der Deutsche Bank AG sind nicht in den USA nach dem Securities Act von 1933 registriert. Sie werden nur gemäß "Regulation S" des US-Securities Act ausgegeben und dürfen ohne Registrierung nach dem Securities Act bzw. dem Vorliegen einer Ausnahme von der Registrierungsverpflichtung in den USA nicht angeboten, verkauft oder geliefert werden. (07.11.2022/alc/n/a)