Erweiterte Funktionen

DOUGLAS aktualisiert Nachhaltigkeitsstrategie und setzt sich ehrgeizige Ziele - Anleihenews


01.02.24 10:15
anleihencheck.de

Bad Marienberg (www.anleihencheck.de) - DOUGLAS, Europas führender Omnichannel-Anbieter für Premium-Beauty, hat seinen Nachhaltigkeitsbericht für das Geschäftsjahr 2022/23 entlang der internationalen Standards der Global Reporting Initiative (GRI) veröffentlicht. In dem Report präsentiert das Unternehmen eine aktualisierte, ambitioniertere Nachhaltigkeitsstrategie und erweitert damit seinen bisherigen Ansatz aus dem Geschäftsjahr 2020/21. Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Pressemeldung von DOUGLAS:

Sander van der Laan, CEO DOUGLAS Group und Vorsitzender des ESG-Komitees: "Als führender Omnichannel-Anbieter für Premium Beauty in Europa wollen wir auch in Sachen Nachhaltigkeit in der Branche voran gehen. Auf diesem Weg haben wir bereits gute Fortschritte erzielt, beispielsweise bei der Reduzierung unserer kombinierten Scope 1- und Scope 2-Emissionen in den vergangenen Jahren. Wir halten an unseren ehrgeizigen Zielen fest, um unseren CO2-Fußabdruck weiter zu reduzieren und Nachhaltigkeit zu fördern."

Nachhaltigkeit ist integraler Bestandteil der Unternehmensstrategie "Let it Bloom – DOUGLAS 2026". Mit dieser Strategie will DOUGLAS sein Wachstum durch einen fokussierten Omnichannel-Ansatz und eine strikte Kundenorientierung beschleunigen. ESG ist fest in der ersten Strategiesäule "Be the #1 BEAUTY DESTINATION in all our markets" verankert und basiert auf den drei Schwerpunkten: People, Planet und Products. Eine klar definierte Governance bildet das Fundament für diese drei Fokusthemen. ESG ist bei DOUGLAS zudem in die Managementvergütung integriert: Damit unterstreicht das Unternehmen sein Engagement für nachhaltiges Handeln im gesamten Unternehmen. Die Schwerpunkte sind:

- People: DOUGLAS strebt ein Arbeitsumfeld an, das Vielfalt, Gleichberechtigung und Inklusion fördert. Dabei setzt das Unternehmen klare Prioritäten, um unterrepräsentierte Gruppen zu fördern. 89% der Führungspositionen in der DOUGLAS Group sind bereits mit Frauen besetzt, davon 97% in den Filialen und 60% an den Verwaltungsstandorten (Stand: 30. September 2023). Bei DOUGLAS arbeiten Menschen aus 104 Nationen. Zugleich hat das Unternehmen Initiativen gestartet, um Talente zu gewinnen, zu entwickeln und zu binden – darunter Führungsprogramme, eine neue E-Learning-Plattform und ein Mentoring-Programm.

- Planet: DOUGLAS hat sich zum Ziel gesetzt, den ökologischen Fußabdruck verringern – von der Reduzierung des Energieverbrauchs in den Filialen und Büros bis hin zur Minimierung von Abfall und CO2-Emissionen in der gesamten Lieferkette. Das Unternehmen hat sich zudem vorgenommen, den CO2-Fußabdruck bis 2025 in den so genannten Scopes 1 und 2 um 50% im Vergleich zum Basisgeschäftsjahr 2018/19 zu verringern. Im Geschäftsjahr 2022/23 sind die entsprechenden Emissionen bereits um 32% gegenüber dem Basisgeschäftsjahr 2018/19 reduziert worden. Für weitere Reduktionsziele beabsichtigt DOUGLAS, seine Klimaziele mit den Science Based Targets (SBTs) in Einklang zu bringen, die dann auch ein Ziel zur Verringerung der Scope 3-Emissionen beinhalten. Das Unternehmen hat zudem den UN Global Compact unterzeichnet. Dabei handelt es sich um einen Pakt der Vereinten Nationen, der Unternehmen weltweit dazu motiviert, eine nachhaltige und sozial verantwortliche Politik zu verfolgen.

- Products: DOUGLAS hat sich verpflichtet, dass 80 % seiner Eigenmarken bis 2030 vegan und 100 % der Verpackungen recycelbar, recycelt oder wiederverwendbar sind. Das Unternehmen hat dabei bereits erhebliche Fortschritte erzielt: Im Geschäftsjahr 2022/23 waren bereits 94% aller Produkteinführungen der Eigenmarken vegan und fast 30% der Produkteinführungen bei den Eigenmarken enthielten mindestens 90% Inhaltsstoffe natürlichen Ursprungs (Stand: 30. September 2023). Darüber hinaus ist DOUGLAS dem EcoBeautyScore Consortium, einer Initiative der Beauty-Industrie, beigetreten. Die Initiative will Verbrauchern ermöglichen, informierte und nachhaltige Kaufentscheidungen hinsichtlich der Nachhaltigkeit zu treffen. Auch möchte DOUGLAS eng mit seinen Markenpartnern im Bereich ESG zusammenarbeiten. Das Unternehmen plant, seine Reichweite im Marketing zu nutzen, um die Sichtbarkeit von Nachhaltigkeit bei den Kund*innen zu erhöhen. (01.02.2024/alc/n/a)