DEMIRE schließt zwanzigjährigen Mietvertrag mit der Polizei in Essen ab - Anleihenews


21.11.22 08:45
anleihencheck.de

Bad Marienberg (www.anleihencheck.de) - Die DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate AG (ISIN DE000A0XFSF0/ WKN A0XFSF) hat im Büropark Bredeney in der Theodor-Althoff-Straße 39-47 in Essen einen zwanzigjährigen Mietvertrag mit dem Land Nordrhein-Westfalen, vertreten durch das Polizeipräsidium Essen, abgeschlossen, so das Unternehmen in einer aktuellen Pressemitteilung. Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Pressemeldung:

Nach einer vollständigen Renovierung und mieterspezifischen Ausbauten wird die Polizei in dem Objekt ab dem Jahr 2025 rund 24.100 m² beziehen.

Der Büropark Bredeney zählt mit rund 45.600 m² zu den größten Büroimmobilien der DEMIRE AG und wurde 1996 errichtet. Mit der Unterzeichnung des neuen Mietvertrags ist die Immobilie vollvermietet. Im Zuge der Neuvermietung an die Polizei wird der Gebäudeteil entkernt, umfassend saniert und dabei energetisch auf den BEG-55 Standard gebracht. Zusätzlich zur ökologischen Optimierung, u.a. durch den Einbau von Wärmepumpen und der Installation einer Fotovoltaikanlage, wird das Gebäude durch Anbauten erweitert. Die Neugestaltung der Fassade setzt eine städtebauliche Landmarke in exponierter Lage des Stadtteils Essen-Bredeney.

Ingo Hartlief, Vorstandsvorsitzender der DEMIRE AG, sagt: "In Essen haben wir uns in einer öffentlichen Ausschreibung mit unserem modernen Flächenkonzept, einem umfassenden Nachhaltigkeitsansatz und guter architektonischer Gestaltung durchgesetzt. Damit repositionieren wir erneut erfolgreich ein Bürogebäude und zeigen deutlich, dass das Realisieren immobilienwirtschaftlicher Potenziale die Stärke der DEMIRE ist." (Pressemitteilung vom 18.11.2022) (21.11.2022/alc/n/a)




hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
2,37 € 2,37 € -   € 0,00% 08.12./13:17
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE000A0XFSF0 A0XFSF 4,78 € 1,83 €