Biofrontera AG: Hauptaktionäre unterbreiten konkurrierende Wahlvorschläge für Wahlen zum Aufsichtsrat - Anleihenews


02.08.22 16:58
anleihencheck.de

Bad Marienberg (www.anleihencheck.de) - Vorstand und Aufsichtsrat der Biofrontera AG (ISIN DE0006046113/ WKN 604611) (nachfolgend auch "Gesellschaft") haben der für den 23. August 2022 einberufenen ordentlichen Hauptversammlung der Biofrontera AG vorgeschlagen, den Aufsichtsrat satzungsgemäß auf fünf Mitglieder zu verkleinern, nachdem ein am 14. Dezember 2021 gewähltes Mitglied vorzeitig ausgeschieden ist, so die Biofrontera AG in der aktuellen Pressemitteilung. Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Pressemeldung:

Der Aufsichtsrat hat für die für den 23. August 2022 einberufenen ordentlichen Hauptversammlung daher auch keinen Vorschlag für die Nachwahl eines sechsten Mitglieds unterbreitet.

Die Maruho Deutschland GmbH und weitere Aktionäre haben heute den Vorschlag übermittelt, Herrn Prof. Dr. Hermann Lübbert, Leverkusen, Executive Chairman der Biofrontera Inc., als sechstes Mitglied in den Aufsichtsrat zu wählen. Herr Prof. Dr. Lübbert ist Gründer der Biofrontera AG und war bis zum 13. Dezember 2021 Vorsitzender des Vorstands der Biofrontera AG.

Zuvor hatte die Deutsche Balaton AG, ein Unternehmen der Deutsche Balaton-Gruppe, die Tagesordnung der Hauptversammlung am 23. August 2022 um den Tagesordnungspunkt 8 (Wahl eines Aufsichtsratsmitglieds) ergänzt und Frau Prof. Dr. Karin Lergenmüller, Professorin für Marketing und Allgemeine Betriebswirtschaftslehre an der Hochschule Rhein-Main, Wiesbaden, zur Wahl als sechstes Mitglied vorgeschlagen.

Der Wortlaut der Anträge bzw. Beschlussvorschläge der vorgenannten Aktionäre steht unter https://www.biofrontera.com/de/investoren/hauptversammlung zur Verfügung. (02.08.2022/alc/n/a)