Erweiterte Funktionen

BearingPoint mit starkem Plus bei Umsatz und Neugeschäft - Anleihenews


08.03.23 09:52
anleihencheck.de

Bad Marienberg (www.anleihencheck.de) - Die Management- und Technologieberatung BearingPoint hat das Jahr 2022 weltweit mit einem Rekord-Wachstum abgeschlossen, so das Unternehmen in einer aktuellen Pressemitteilung. Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Pressemeldung:

Der bereinigte Umsatz für das Geschäftsjahr 2022 stieg im Vergleich zum Vorjahr um 24 Prozent auf 862 Millionen Euro. BearingPoint hat über 1.400 Projekte für Kunden in mehr als 40 Ländern durchgeführt. Diese starke Entwicklung flankiert das Unternehmen mit einem Zuwachs seines Teams um 23 Prozent.

Kiumars Hamidian, Managing Partner von BearingPoint: "2022 war ein herausragendes Jahr für BearingPoint. Im Laufe des Jahres konnten wir eine steigende Nachfrage nach unseren Geschäftsdienstleistungen und insbesondere digitalen Transformationsprogrammen beobachten. In diesem Zusammenhang haben wir in allen Marktsegmenten erfolgreich wichtige Projekte gewonnen und konnten die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit unseren Kunden weiter stärken. Im Jahr 2023 wollen wir an die Erfolge von 2022 anknüpfen, unsere strategischen Ambitionen weiter vorantreiben und eine Milliarde Umsatz anpeilen."

Strategische Akquisitionen und Joint Ventures stärken das BearingPoint-Portfolio

Im Jahr 2022 schloss BearingPoint vier strategische Akquisitionen ab, die das BearingPoint-Portfolio insbesondere in den Bereichen Nachhaltigkeit, Finanzdienstleistungen, digitale Unternehmenstransformation sowie das Produktportfolio erweiterten. Darüber hinaus gründete BearingPoint gemeinsam mit IFS sein erstes Joint Venture - Arcwide.

Auch der Geschäftsbereich Produkte von BearingPoint mit seinen mehr als 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern verzeichnete ein starkes Wachstum von 25 Prozent. Das Portfolio an Dienstleistungen und Lösungen stieg auf nunmehr über 20 Produkte, die sowohl national als auch international prämiert wurden.

Im Jahr 2023 wird sich BearingPoint auf die Umsetzung seiner Strategie konzentrieren. Bis 2026 sind Investitionen in Höhe von rund 300 Millionen Euro geplant, vor allem für strategische M&A-Aktivitäten und Investitionen in die Entwicklung des Beratungs- und Produktportfolios.

Deutschland größter BearingPoint-Markt

Deutschland war mit 385 Millionen Euro Umsatz (plus 21 Prozent) und 1.664 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern (plus 17 Prozent) auch 2022 der größte Markt für BearingPoint. Die Management- und Technologieberatung hat Projekte bei 32 der 40 DAX-Unternehmen sowie in 12 Bundesministerien umgesetzt. Ein besonderer Beratungsfokus lag auf den Themen Nachhaltigkeit, Effizienz und Wachstum (NEW). BearingPoint erhielt erneut zahlreiche Auszeichnungen, darunter den SAP® Pinnacle Award in der Kategorie Nachhaltigkeit sowie bereits zum siebten Mal in Folge den "Best of Consulting"-Award der WirtschaftsWoche und des Bundesverbands Deutscher Unternehmensberater (BDU).

Besondere Investitionen hat BearingPoint 2022 im Bereich People und Purpose getätigt. Zahlreiche CSR- und Pro-Bono-Projekte bringen den Purpose "Together, we are more than business" mit einem Mehr für Menschen, mehr Innovationen und mehr für unseren Planeten zum Leben. Zudem gewinnen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter durch die ergänzend zur Vertrauensarbeitszeit eingeführten Personaldienstleistungen Work from Anywhere und Vertrauensurlaub mehr Freiheit und Flexibilität in der Gestaltung ihrer Arbeits- und Erholungszeiten. Darüber hinaus wurden Weiterbildungen und Trainingsprogramme wie die Be.School als auch die Kooperationen mit den Universitäten Yale und Oxford ausgebaut. (08.03.2023/alc/n/a)