BDT Media wächst in 2023 stärker als vorgesehen - Anleihenews


07.02.24 10:44
Anleihen Finder

Brechen (www.anleihencheck.de) - Die BDT Media Automation GmbH (BDT) ist in 2023 in allen Bereichen stärker gewachsen als in der ambitionierten Planung vorgesehen, berichtet die Anleihen Finder Redaktion.

Auf Basis vorläufiger, ungeprüfter Zahlen werde BDT in 2023 einen Konzernumsatz von rund 127,0 Mio. Euro erzielen, was einem Umsatzwachstum von 75% gegenüber 2022 und einer Planerfüllung von 122% entspreche. Dabei hätten laut BDT alle Geschäftsbereiche ihre jeweiligen Ziele übertreffen können: Storage-Automation-Geschäft (Umsatzwachstum von +83%) und Print Media Handling (Umsatzwachstum von +36%). Die Auftragsentwicklung für ein neues Produkt laufe derzeit nach Angaben des Unternehmen zudem auf Hochtouren.

Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) könne mit 11,7 Mio. Euro (vorläufige Zahlen) gegenüber dem Vorjahr (7,7 Mio. Euro) ebenfalls deutlich gesteigert (+52%) werden. Dies entspreche einer EBITDA-Marge (im Verhältnis zum Umsatz) von 9,2% nach 10,6% im Vorjahr.

INFO: Der testierte Konzernjahresabschluss 2023 werde im Juni 2024 auf der Unternehmenswebseite (www.bdt.de/ir) veröffentlicht werden.

Ausblick 2024

Für das Geschäftsjahr 2024 erwarte BDT weitere Umsatz- und Ertragssteigerungen. Mit der Entwicklung und Markeinführung der BDT UHD-Lösung (Ultra High Density) für Cloud-Dienstleister jeglicher Größe erweitere das Unternehmen sein Produktportfolio zielgerichtet für den Wachstumstreiber Cloud-Storage. Dieses Produkt solle einen wichtigen Baustein für das jährlich geplante Umsatzwachstum mit steigendem EBITDA darstellen. In Mexiko erfolge derzeit der Umzug in das neue Produktionswerk in Guadalajara, das u. a. mit Mitteln aus der jüngst begebenen Unternehmensanleihe fertiggestellt worden sei, sodass dort die für das weitere Wachstum benötigten Fertigungskapazitäten bald zur Verfügung stehen würden.

Darüber hinaus habe BDT einen Kunden aus dem Gesundheitsmarkt gewinnen können, sodass in den kommenden Monaten Speicherplätze für voraussichtlich mehrere hundert Millionen Patientenakten ausgeliefert werden sollten. Im Januar 2024 seien zudem erste Gespräche und Verhandlungen vor allem mit asiatischen Cloud-Service-Providern und Hyperscalern vor Ort fortgeführt und intensiviert worden. BDT habe sich zum Ziel gesetzt, gegen Ende 2024 mit den diesbezüglichen Serienlieferungen im Cloud-Storage-Bereich zu starten.

ANLEIHE CHECK: Die BDT Media Automation GmbH habe im November 2023 eine 11,50%-Anleihe 2023/28 (ISIN DE000A351YN0 / WKN A351YN) begeben, die als Green Bond (gemäß imug/SPO) klassifiziert sei. Während der Zeichnungsphase seien in einem schwierigen Marktumfeld 3,25 Mio. Euro über die neue Anleihe am Kapitalmarkt eingesammelt worden. Das Gesamtvolumen der Anleihe liege bei bis zu 15 Mio. Euro, sodass es in Abhängigkeit vom Marktumfeld und Investoreninteresse in diesem Jahr zu weiteren Nachplatzierungen kommen könne. Der BDT-Green Bond notiere gegenwärtig an der Börse Frankfurt bei 101,2% (Stand: 06.02.2024).

Den kompletten Beitrag finden Sie hier. (News vom 06.02.2024) (07.02.2024/alc/n/a)





hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
100,20 € 100,01 € 0,19 € +0,19% 29.02./11:01
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE000A351YN0 A351YN 102,00 € 99,25 €