ANLEIHEN-Woche KW46 - 2022: Katjes Greenfood, PCC, Metalcorp und andere - Anleihenews


21.11.22 12:00
Anleihen Finder

Brechen (www.anleihencheck.de) - In der Kalenderwoche 46 (14.11. - 18.11.22) hat die Zeichnungsphase für die neue und erste Unternehmensanleihe der Katjesgreenfood GmbH & Co. KG begonnen, berichtet die Anleihen Finder Redaktion.

Die fünfjährige Katjes Greenfood-Anleihe 2022/27 (ISIN DE000A30V3F1 / WKN A30V3F) sei mit einem festen Zinskupon von 8,00% p.a. ausgestattet und habe ein Zielvolumen von 25 Mio. Euro. Die Zeichnungsfrist laufe vom 17. November bis zum 22. November 2022 um 12:00 Uhr - die Mindestanlagesumme betrage 1.000 Euro. Katjes Greenfood gehöre zur Katjes Gruppe und verfüge über ein diversifiziertes Beteiligungsportfolio. Der Fokus des Unternehmens liege auf der Beteiligung an deutschen und europäischen Wachstumsunternehmen, die in den Trendbereichen Future Food und pflanzenbasierte Ernährung führende Marken stellen würden.

Die Duisburger PCC SE emittiere zum 1. Dezember 2022 eine neue fünfjährige Unternehmensanleihe (ISIN DE000A30V2U2 / WKN A30V2U) mit einer jährlichen Verzinsung in Höhe von 5,00%. Es sei mittlerweile die 86. Anleihe des Chemiekonzerns. Die neue PCC-Anleihe habe ein Gesamtvolumen von bis zu 15 Mio. Euro und solle Anfang Dezember in den Handel im Freiverkehr der Börse Frankfurt einbezogen werden. Zudem habe das Unternehmen seine erfolgreiche operative Entwicklung auch in den ersten neun Monaten 2022 fortgesetzt und den Konzern-Umsatz auf 994,4 Millionen Euro gesteigert, was schon jetzt über dem Gesamtjahresumsatz von 2021 liege.

Das 9-Monats-EBITDA des PCC-Konzerns steige im Jahresvergleich um 55,4% auf 196,7 Millionen Euro. Die Multitude SE prüfe nach eigenen Angaben die Begebung einer Refinanzierungs-Anleihe. Die neue Anleihe solle abhängig von den Marktbedingungen ein Volumen zwischen 50 und 100 Mio. Euro aufweisen und eine dreijährige Laufzeit haben. Der Nettoerlös aus der geplanten Transaktion solle zur Refinanzierung der ausstehenden 7,00%-Multitude-Anleihe 2019/23 und für allgemeine Unternehmenszwecke verwendet werden.

Zustimmung der Gläubiger - auf der zweiten Gläubigerversammlung der Metalcorp Group S.A. in Frankfurt am Main hätten die Anleihegläubiger einer einjährigen Laufzeit-Verlängerung der Metalcorp-Anleihe 2017/22 bis zum 2. Oktober 2023 sowie einer Kupon-Erhöhung von 7,00% p.a. auf 8,50% p.a. zugestimmt. Rechtsanwalt Dr. Tobias Moser sei zudem zum gemeinsamen Vertreter aller Anleihegläubiger bestellt worden.

Anfang vergangener Woche hätten sich die Metalcorp Group S.A. und die SdK Schutzgemeinschaft der Kapitalanleger e.V. ("SdK") auf einen gemeinsamen Beschlussvorschlag für die zweite Gläubigerversammlung geeinigt, der u.a. auch feste Teilrückzahlungen der Anleihe (8 Mio. Euro zum 31. März 2023 und 8 Mio. Euro zum 30. Juni 2023) beinhalte. Auf der 2. Metalcorp-AGV sei übrigens ein außerordentlich hohes Quorum von 43,42% des ausstehenden Anleihevolumens erreicht worden (Mindestquorum von 25%).

In der vergangenen Woche sei das einjährige Zeichnungsangebot für die Anleihe 2021/26 der Credicore Pfandhaus GmbH (ISIN DE000A3MP5S0 / WKN A3MP5S) beendet worden. Die Emittentin habe mit 7,5 Mio. Euro genau die Hälfte des maximalen Anleihevolumens in Höhe von 15 Mio. Euro platzieren können. Unterdessen sei auch die erste Zinszahlung für die Anleihe in Höhe von 8,00% am Fälligkeitstag (16.11.2022) an die Anleger überwiesen worden.

Die JDC Group AG weise in den ersten neun Monaten 2022 auf konsolidierter Basis einen Umsatz von 115,8 Mio. Euro sowie ein EBITDA von 6,2 Mio. Euro aus. Dies entspreche einem Umsatzplus von 12% und einem Anstieg des EBITDA von 16%. Vor dem Hintergrund der schwierigen gesamtgesellschaftlichen Rahmenbedingungen passe der JDC-Vorstand die Prognose für das Gesamtjahr 2022 allerdings nach "unten" an, so werde nunmehr auf Konzernebene ein Umsatz von 155 bis 165 Mio. Euro (statt bisher 165 bis 175 Mio. Euro) und ein EBITDA zwischen 7,5 und 9,5 Mio. Euro (statt bisher mehr als 11 Mio. Euro) erwartet.

In einem aktuellen Anleihen-Barometer würden die Analysten der KFM Deutsche Mittelstand AG die Anleihe 2021/25 mit variabler Verzinsung der LR Global Holding GmbH (ISIN NO0010894850 / WKN A3H3FM) als "durchschnittlich attraktiv" mit 3 von 5 möglichen Sternen und somit eine Stufe schlechter als in der Emissions-Bewertung aus dem Vorjahr bewerten. Ein wesentlicher Grund für die Herabstufung liege in der schwer vorhersehbaren Entwicklung der Umsatz- und Ergebnissituation der Emittentin. Die Analysten würden es nämlich als möglich ansehen, dass in Zeiten schwindender Kaufkraft gerade die Produkte aus dem Bereich Nahrungsergänzungsmittel und Körperpflegeprodukte durch preiswertere Artikel aus dem Sortiment von Discounter oder Drogeriemärkten ersetzt würden.

Die PNE AG starte mit "Scale Up 2.0" eine neue Phase beschleunigten Wachstums, so sollten rund 1,6 Milliarden Euro in das Eigenportfolio des Unternehmens investiert werden, die sich aus externen Projektfinanzierungen und eigenen Mitteln zusammensetzen sollten. Geplant sei im Schnitt jährlich Wind- und Photovoltaikparks mit einer Leistung von durchschnittlich mehr als 600 MW/MWp zu veräußern. Mit Scale Up 2.0 solle das EBITDA bis 2027 auf mehr als 150 Millionen Euro gesteigert werden.

Die DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate AG erwäge einen Teil (bis zu 50 Mio. Euro) ihrer 1,875%-Anleihe 2019/24 über den Markt zurückzukaufen und der monatlich ausschüttende offene Rentenfonds FU-Fonds - Bonds Monthly Income habe in der vergangenen Woche zum 39. Mal in Folge 0,25 Euro pro Anteil an seine Anleger ausgeschüttet. Zudem betrage der Anteil der jährlichen Sonderausschüttung (immer im April eines Jahres) des Fonds zu Ende Oktober bereits 1,12 Euro pro Fonds-Anteil.

Den kompletten Beitrag zusammen mit den wichtigsten KMU-Anleihen-News der KW46 - 2022 im Überblick finden Sie hier. (News vom 18.11.2022) (21.11.2022/alc/n/a)





hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
105,00 € 104,25 € 0,75 € +0,72% 30.11./09:52
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE000A30V3F1 A30V3F 106,50 € 101,25 €
Werte im Artikel
84,00 plus
+8,74%
52,00 plus
+0,97%
105,00 plus
+0,72%