ANLEIHEN-Woche KW30 - 2022: Schlote, JadeHawk, Euroboden und andere - Anleihenews


01.08.22 11:00
Anleihen Finder

Brechen (www.anleihencheck.de) - In der letzten Juli-Woche des Jahres (Kalenderwoche 30 vom 25.07. bis 29.07.2022) gibt die JadeHawk Capital S.à r.l. mit 7,1 Mio. Euro das bisherige Platzierungsergebnis ihrer ersten Unternehmensanleihe 2022/27 (ISIN DE000A3KWK17 / WKN A3KWK1) preis, berichtet die Anleihen Finder Redaktion.

Somit sei nahezu die Hälfte des anvisierten Volumens von 15 Mio. Euro bislang platziert. Noch bis zum 01.08.22 könnten Anleger die Anleihe über Depotbanken zeichnen, ab dem 03.08.22 könne die Anleihe dann über die Börse Frankfurt gehandelt werden. Die beiden geschäftsführenden JadeHawk-Gesellschafter Jan Düdden und Hauke Hansen hätten nach eigenen Angaben einen insgesamt siebenstelligen Betrag der Anleihe gezeichnet. Die Anleihe-Mittel sollten zum Portfolio-Ausbau genutzt werden.

Die Cardea Europe AG beabsichtige eine Aufstockung ihrer Anleihe 2020/23 (ISIN DE000A3H2ZP5 / WKN A3H2ZP) auf bis zu 250 Mio. Euro. Die Anleihe, die jährlich mit 7,25% verzinst werde, solle demnach von bislang nominal 125 Mio. Euro auf das doppelte Volumen aufgestockt werden. Cardea habe ein Konsortium von Finanzinstituten mandatiert, um qualifizierte institutionelle Investoren im Rahmen einer Privatplatzierung anzusprechen. Die Anleihe-Erlöse sollten zur weiteren Akquisition von unabhängigen Vermögensverwaltern genutzt werden.

Die Schlote Holding GmbH habe im Geschäftsjahr 2021 einen Konzernverlust von -9,35 Mio. Euro erwirtschaftet (2020: -16,89 Mio. Euro). Für das Geschäftsjahr 2022 rechne das Schlote-Management mit einer "Erholung" der operativen Entwicklung im Vergleich zum Vorjahr. Aufgrund der aktuellen Krisenherde und der nicht vollständig absehbaren Auswirkungen von Inflation, Energiekrise und Zinsniveau sei das Ziel eines positiven Jahresergebnisses allerdings nicht gesichert. Die Ekosem-Agrar AG entwickele sich nach eigenen Angaben im ersten Halbjahr 2022 in allen drei wesentlichen Geschäftsfeldern - Milchviehhaltung, Milchverarbeitung und Ackerbau - weiterhin positiv. Allerdings werde Finanzvorstand Wolfgang Bläsi das Unternehmen zum 31. Dezember 2022 aus persönlichen Gründen verlassen.

Zukünftig solle Bläsi als Berater des Unternehmens fungieren. Die vakante Vorstands-Position solle zeitnah neu besetzt werden. Die Euroboden GmbH habe im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2021/22 (1. Oktober 2021 bis zum 31. März 2022) Umsatzerlöse von 16,5 Mio. Euro, ein EBIT von 4,9 Mio. Euro und einen Jahresüberschuss von 0,6 Mio. Euro erwirtschaftet. Die Ergebnisse lägen deutlich unter dem Niveau der Vorjahresperiode, was laut Euroboden durch großvolumige Verkäufe von Wohnungen und einem Grundstück in München im Vorjahr begünstigt worden sei. Das Euroboden-Management erwarte für das Geschäftsjahr 2021/22 ein positives Gesamtjahresergebnis nach Steuern im mittleren bis höheren einstelligen Mio.-Euro-Bereich.

Die baltische PlusPlus Capital AS, ein Spezialist für den Ankauf und die Verwaltung notleidender Kreditportfolios, habe über die PlusPlus Capital Financial S.à r.l. (Luxemburg) eine vierjährige Unternehmensanleihe (ISIN XS2502401552 / WKN A3K7UD) mit Wandlungsoption zur Refinanzierung bestehender Anleihen und zur Wachstumsfinanzierung aufgelegt. Die vorrangig besicherte Anleihe habe ein Volumen von 70 Mio. Euro und sei mit einem jährlichen Kupon von 11% ausgestattet. Die Anleihe sei zum Ausgabepreis von 96% angeboten und am 29. Juli 2022 in den Open Market der Börse Frankfurt einbezogen worden.

Die AUVIDIS AG, ein Projektentwickler und Bestandshalter aus Köln, habe bereits Mitte Mai 2022 eine tokenisierte Anleihe emittiert. Dabei sollten Mittel für eine Wohnimmobilien-Projektentwicklung von 53 Wohneinheiten in Köln-Porz eingesammelt werden. Das Emissionsvolumen des Security Tokens betrage 980.000 Euro und die Laufzeit betrage drei Jahre bei einer Verzinsung von 5,00% p.a. zuzüglich einer anteiligen Beteiligung an den Verkaufserlösen. Anleger könnten die tokenisierte Anleihe ab einer Zeichnungssumme von 250 Euro erwerben. Die Media and Games Invest SE (MGI) habe in der vergangenen Woche das Anleihe-Prospekt für ihre neue vorrangig besicherte Anleihe 2022/26 veröffentlicht und die Notierung der Anleihe an der Nasdaq Stockholm beantragt.

Weitere News: Der Deutsche Mittelstandsanleihen FONDS (DMAF) habe die Anleihe 2017/22 der Photon Energy N.V. zum Zwecke der Portfolio-Optimierung veräußert und eine vorzeitige Rückzahlung der Aves Transport-Anleihe 2019/24 erhalten. Die PNE AG habe 51% der Anteile an KOLYA, einem spanischen Entwickler für große Solarprojekte, erworben. Mit dem Erwerb dieser Anteile steige die PV-Projekt-Pipeline von PNE um über 40 Prozent auf insgesamt 4.216 MWp. Zudem trete PNE mit dieser Akquisition in den spanischen Markt ein. Die HÖRMANN Industries GmbH habe mit wirtschaftlicher Wirkung zum 1. Januar 2022 ihre Tochtergesellschaft HÖRMANN Kommunikation & Netze GmbH an die gruppeneigene und börsennotierte Funkwerk AG veräußert. Dadurch sollten die Kompetenzen des Infrastruktur- und Bahngeschäfts innerhalb der Funkwerk AG gebündelt werden.

Vorstand und Aufsichtsrat der ERWE Immobilien AG würden den von der Elbstein AG unterbreiteten Angebotspreis von 2,36 Euro je ERWE-Aktie als "nicht angemessen" und deutlich unter dem Wert der Gesellschaft ansehen. Die OTI Greentech AG habe die geplante Veröffentlichung des Jahres- und Konzernabschlusses für das Geschäftsjahr 2021 vom 29. Juli auf den 31. August 2022 verschoben. Photon Energy habe mit dem Bau von drei weiteren PV-Anlagen in Rumänien begonnen und die ABO Wind AG habe das baureife kanadische Wind-Projekt "Buffalo Plains Wind Farm" mit 514,6 Megawatt an einen Investor veräußert.

Den kompletten Beitrag zusammen mit den wichtigsten KMU-Anleihen-News der KW30 – 2022 im Überblick finden Sie hier. (News vom 29.07.2022) (01.08.2022/alc/n/a)





hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
98,76 € 100,00 € -1,24 € -1,24% 11.08./17:30
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE000A3KWK17 A3KWK1 100,25 € 98,76 €
Werte im Artikel
100,80 plus
+0,46%
96,75 plus
0,00%
98,76 minus
-1,24%
55,01 minus
-9,89%