ANLEIHEN-Woche KW2 - 2023: paragon, Ekosem-Agrar, Cardea Europe und andere - Anleihenews


16.01.23 09:15
Anleihen Finder

Brechen (www.anleihencheck.de) - Der KMU-Anleihenmarkt startet langsam und gemächlich ins neue Jahr 2023, berichtet die Anleihen Finder Redaktion.

In der zweiten Kalenderwoche des Jahres habe die paragon GmbH & Co. KGaA ein Rückkaufangebot von bis zu 10 Mio. CHF für ihre Schweizer Anleihe (ISIN CH0419041105 / WKN A2TR8X) beschlossen. Dabei biete paragon den Anleihegläubigern eine Barzahlung von 92,5% des Nennwerts je Teilschuldverschreibung zuzüglich aufgelaufener Zinsen bis zum voraussichtlich am 31. Januar 2023 an. Die CHF-Anleihe 2019/23 werde im April 2023 fällig und habe ein ausstehendes Volumen von 21 Mio. CHF.

Die Ekosem-Agrar AG habe nach vorläufigen Zahlen in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2022 ihr EBITDA um 58% auf 258 Mio. Euro (Vj. 163 Mio. Euro) und die Umsatzerlöse 59% auf 613 Mio. Euro (Vj. 386 Mio. Euro) gesteigert. Für 2023 würden sich für das Unternehmen aber weiterhin große Herausforderungen aus dem unterbrochenen Liquiditätsfluss nach Deutschland aufgrund der Russland-Sanktionen ergeben. Vor diesem Hintergrund hätten die Zinszahlungen für beide laufende Ekosem-Agrar-Anleihen um ein Jahr gestundet werden müssen. Nach einer befristeten Handelsaussetzung der Ekosem-Agrar-Anleihe 2012/27 (ISIN DE000A1R0RZ5 / WKN A1R0RZ) sei diese nun wieder handelbar.

Noch zum Ende des vergangenen Jahres sei die 4,50%-Anleihe 2021/26 (ISIN DE000A3H2V19 / WKN A3H2V1) der Homann Holzwerkstoffe GmbH von den Analysten der KFM Deutsche Mittelstand AG weiterhin als "durchschnittlich attraktiv (positiver Ausblick)" mit 3,5 von 5 möglichen Sternen bewertet worden. Die Cardea Europe AG habe die am 08.12.2022 fällige Zinszahlung für ihre 7,25%-Anleihe zum Jahreswechsel nachgeholt, nach dem die Zinszahlung aufgrund fehlender liquider Mittel zunächst verschoben worden sei und es im Anschluss Schwierigkeiten bei der technischen Abwicklung der Zinszahlung gegeben habe.

Die VERIANOS SE melde ein Platzierungsergebnis in Höhe von 11 Mio. Euro ihrer im November 2022 als Privatplatzierung begebenen neuen dreijährigen 8,00%-Anleihe (ISIN DE000A30VG50 / WKN A30VG5). Weitere Investoren würden sich nach Angaben der Emittentin in fortgeschrittener Investitions-Prüfung befinden.

Die Mutares SE & Co. KGaA verzeichne bereits zwei Beteiligungsverkäufe ("Exits") im neuen Jahr, so habe das Unternehmen eine Vereinbarung zum Verkauf der Lacroix + Kress GmbH an Superior Essex Global LLC unterzeichnet. Der Abschluss dieser Transaktion werde für das erste Quartal 2023 erwartet. Zudem habe Mutares sein Portfoliounternehmen JAPY Tech an das Management der Gesellschaft veräußert. Im vierten Quartal 2022 habe die PNE AG in Niedersachsen zwei weitere Windparks in Betrieb nehmen können, wodurch das Portfolio von Windparks im Eigenbetrieb der PNE aktuell auf rund 319 MW Leistung angewachsen sei.

Personalien - der SV Werder Bremen habe zum Jahresbeginn seine Geschäftsführung um Anne-Kathrin Laufmann auf nunmehr vier Köpfe erweitert. Anne-Kathrin Laufmann werde sich demnach um die Themenfelder Vereinsentwicklung, Fans, Fanbeziehungen und Fankultur, die weiteren Profisportarten Tischtennis, Handball und Schach sowie das Thema Nachhaltigkeit kümmern. Bei der publity AG sei der ehemalige CEO des Unternehmens, Thomas Olek, zum neuen Aufsichtsratsvorsitzenden bestellt worden, während der langjährige Aufsichtsratsvorsitzende der ABO Wind AG, Jörg Lukowsky, sein Mandat zu Ende April 2023 niederlegen werde.

Den kompletten Beitrag zusammen mit den wichtigsten KMU-Anleihen-News der KW2 - 2023 im Überblick finden Sie hier. (News vom 13.01.2023) (16.01.2023/alc/n/a)






hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
95,99 CHF 95,99 CHF -   CHF 0,00% 27.01./07:56
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
CH0419041105 A2TR8X 95,99 CHF 33,00 CHF
Werte im Artikel
95,99 plus
0,00%
94,36 plus
0,00%
99,00 plus
0,00%
22,63 minus
-1,63%
34,25 minus
-6,13%