Umlaufrendite   Bund-Future   EZB Leitzins 
Euribor Zinssätze mehr >
Name Änd. Zinssatz
Euribor 1 M 0,00% -0,56%
Euribor 6 M 0,00% -0,51%
Euribor 3 M 0,00% -0,53%
9-Ms EURIBOR 0,00% -0,19%
12-Ms EURIBOR 0,00% -0,48%
Wirtschaftsdaten mehr >
Name
Aktuell

Anleihen: Kommen jetzt Inflation und Zinsanstieg?

Frankfurt (www.anleihencheck.de) - Die Debatte über steigende Zinsen in den USA bricht nicht ab, so die Deutsche Börse AG. Diese Woche habe eine Äußerung von Janet Yellen, der US-Finanzministerin und ehemaligen US-Notenbankchefin, für deutliche Unruhe gesorgt: Es könne durchaus sein, dass die Zinsen etwas ansteigen müssten, damit die Wirtschaft nicht ... [mehr]
WKN Emittent Emittententyp Fälligkeit Kupon
NWB2HV NRW Bank Bank/Finanzinstitut 24.11.27 -
DK0YTX DekaBank Deutsche Girozentrale 20.01.33 +0,30%
HLB23G Helaba Landesbank Hessen-Thüringen Staatlich/Öffentlich 11.06.35 -
NLB3RV Norddeutsche Landesbank Bank/Finanzinstitut 11.06.25 +0,01%
NLB3RU Norddeutsche Landesbank Bank/Finanzinstitut 11.06.31 +0,80%
HLB23K Helaba Landesbank Hessen-Thüringen Staatlich/Öffentlich 10.06.32 -
NLB3RT Norddeutsche Landesbank Bank/Finanzinstitut 10.06.36 +1,00%
Emittent:
Rendite: % - %
Restlaufzeit:  - 

Bundesanleihen High-Yield Unternehmensanleihen
Staatsanleihen Low-Coupon Wandelanleihen
GRIECHENLAND 21/26

Anleihen: Kommen jetzt Inflation und Zinsanstieg?


Frankfurt (www.anleihencheck.de) - Die Debatte über steigende Zinsen in den USA bricht nicht ab, so die Deutsche Börse AG. Diese Woche habe eine Äußerung von Janet Yellen, der US-Finanzministerin und ehemaligen US-Notenbankchefin, für deutliche Unruhe gesorgt: Es könne durchaus sein, dass die Zinsen etwas ansteigen müssten, damit die Wirtschaft nicht überhitze, habe Yellen bei einer Online-Veranstaltung erklärt. Die Kurse von Staatsanleihen hätten kräftig nachgegeben, die Rendite sei gestiegen - auch hierzulande. Die R. [mehr]

Inflationsangst: Kurzfristige Preisspitzen oder handfeste Bedrohung?


Berlin (www.anleihencheck.de) - Ein Gespenst geht um, sein Name: Inflation, so die Experten von LYNX Broker. Seit Anfang des Jahres würden die Preise für Rohstoffe wie Holz, Aluminium und Stahl, aber auch für die in vielen Bereichen wichtigen Halbleiter immer stärker ansteigen. Für die gerade wieder Fahrt aufnehmende US-Industrie sei das ein Problem, denn gleichzeitig wachse die Nachfrage nach Häusern, Autos, Elektrogeräten und anderen Waren und Dienstleistungen, die auf genau diese Rohstoffe angewiesen seien. Bereits jetzt hätten Unternehmen wie Procter & Gamble angekündigt, die gestiegenen Produktionskosten demnächst an die Verbraucher weiterzugeben. Doch sei die Angst vor einer sprunghaft ansteigenden Inflation tatsächlich berechtig. [mehr]

US-Börsen reagierten mit deutlichen Kursrückgängen auf Aussagen von Janet Yellen


Berlin (www.anleihencheck.de) - In den letzten Jahren hat sich eine dramatische Abhängigkeit der Börsen von immerwährenden Liquiditätsspritzen der Notenbanken aufgebaut, so Jens Herdack von der Weberbank. Dies habe sich jüngst wieder recht anschaulich erkennen lassen, als die US-Börsen mit deutlichen Kursrückgängen auf die Aussage der ehemaligen FED-Chefin und jetzigen Finanzministerin der USA reagiert hätten, dass womöglich höhere Zinsen notwendig wären, um ein Überhitzen der US-Wirtschaft zu verhindern. Ex-Präsident Donald Trump habe Joe Biden im Wahlkampf immer wieder despektierlich als sleepy, also schläfriger Joe bezeichnet. Doch derzeit scheine der US-Präsident eher zum speedy - schnellen - Joe zu mutieren. Nicht nur, dass er . [mehr]

Commerzbank

Commerzbank und Arbeitnehmergremien einigen sich über Stellenabbau - Anleihenews


Bad Marienberg (www.anleihencheck.de) - Die Commerzbank (ISIN DE000CBK1001/ WKN CBK100) hat sich mit den Arbeitnehmergremien auf einen Rahmeninteressenausgleich und einen Rahmensozialplan für die AG Inland geeinigt, so die Commerzbank Aktiengesellschaft in der aktuellen Pressemitteilung. Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Pressemeldung: Die verbindlichen Vereinbarungen bilden die Grundlage für einen möglichst sozialverträglichen Stellenabbau im Rahmen der im Februar dieses Jahres beschlosse. [mehr]
GLENCORE F. 21/26 REGS

Fünfjährige Anleihe von Glencore - Anleihenews


Stuttgart (www.anleihencheck.de) - Glencore, der Schweizer Rohstoffhändler und -förderer, emittiert unter der (ISIN USU37786AE74/ WKN A3KQB2) eine Anleihe mit Fälligkeit zum 27.04.2026, so die Börse Stuttgart. Deren Emissionsvolumen betrage 600 Millionen US-Dollar, der Zinssatz sei mit 1,625% festgelegt. Dabei würden die Zinszahlungen im halbjährlichen Turnus und erstmalig am 27.10.2021 erfolgen. Der Mindestbetrag der handelbaren Einheit entspreche 2.000 US-Dollar in kleinsten handelbaren Einheiten von 1.000 US-Do. [mehr]
Aktienanleihe mit Barriere auf ArcelorMittal [Vontobel Financial Products GmbH]

Neue 12,00% Aktienanleihe mit Barriere auf ArcelorMittal in Zeichnung - Anleihenews


München (www.anleihencheck.de) - Die Experten vom Zertifikate-Team der Bank Vontobel Europe AG bieten eine neue Aktienanleihe (ISIN DE000VQ7B3N5/ WKN VQ7B3N) mit Barriere auf die ArcelorMittal-Aktie (ISIN LU1598757687/ WKN A2DRTZ) zur Zeichnung an. Die Anleihe könne noch bis zum 17. Mai 2021 gezeichnet werden. Die Aktienanleihe mit Barriere sei mit einem Nennbetrag von 1.000,00 EUR sowie einem Kupon von 12,00% p.a. ausgestattet. Der Basispreis betrage 100,00%. Die Barriere liege bei 75,00%. Fäl. [mehr]

Meistgesuchte Anleihen (10 Tage)








Hochverzinsliche Anleihen zuerst entdecken