Erweiterte Funktionen

Türkei: Überraschende Zinssenkung


24.09.21 10:00
Oberbank

Linz (www.anleihencheck.de) - Die Türkische Zentralbank (CBT) senkte gestern unerwartet ihren Leitzinssatz von 19,00% auf 18,00%, so Oberbank in ihrem aktuellen Tageskommentar zu den internationalen Finanzmärkten.

Sie stehe bekanntermaßen unter Druck vom Staatspräsidenten Erdogan, der niedrigere Zinsen zur Belebung der Wirtschaft fordere (und angeblich glaube, dass hohe Zinsen Ursache für die hohe Inflation seien). Daher sei eine Zinserhöhung kein Thema gewesen. Finanzmarktteilnehmer seien aber mehrheitlich zuversichtlich gewesen, dass die CBT den Leitzinssatz bei 19,00% belassen würde, nachdem die Inflation im August dieses Niveau überstiegen habe und der Realzinssatz negativ geworden sei. Die Notenbanker hätten jedoch nachgegeben und hätten den Leitzins um einen Prozentpunkt gesenkt; gleichzeitig hätten sie aus dem Statement das Versprechen entfernt, die Zinsen über der Inflation zu halten. Dies habe logischerweise sofort eine Abwertung der türkischen Lira (TRY) ausgelöst, gegenüber dem US-Dollar habe die TRY mit 8,80 den bisher tiefsten Wert überhaupt erreicht. Nur weil an den Finanzmärkten eine Zinssenkung (jedoch im späteren Jahresverlauf) erwartet worden sei, sei die Bewegung nicht allzu dramatisch ausgefallen. Der Ausblick für die Lira bleibe negativ. (24.09.2021/alc/a/a)