VW-Aktienanleihe von HSBC Trinkaus & Burkhardt: Gutes Chance-Risiko-Verhältnis - Anleiheanalyse


08.02.24 14:26
Der Aktionär

Kulmbach (www.anleihencheck.de) - Das zuletzt gefallene Zinsniveau sorge dafür, dass es für Anleger wieder schwieriger geworden sei attraktive Zinszahlungen zu bekommen - es gebe aber eine lukrative Alternative, so Jürgen Dreifürst vom Anlegermagazin "Der Aktionär".

Nachdem die VW-Vorzugsaktie (ISIN DE0007664039 / WKN 766403) zuletzt nur den Weg Richtung Süden gekannt habe, scheine sich die Situation bei der Autoaktie langsam aber sicher zu verbessern. Der mittlerweile fünf Jahre andauernde Kursverfall des Titels scheine gestoppt zu sein. Nachdem die VW-Aktie Ende Oktober ein Mehrjahrestief markiert habe, helle sich die Situation nun massiv auf. Das Papier habe seitdem etwa 20% zugelegt und mit Überschreiten der 200-Tage-Linie ein Kaufsignal generiert.

Anleger, die mit leicht fallenden und nicht allzu stark steigenden Kursen bei der VW-Aktie rechnen würden, sollten einen Blick auf die VW-Aktienanleihe (ISIN DE000HS4NCR5 / WKN HS4NCR) von HSBC Trinkaus & Burkhardt werfen. So biete die VW-Aktienanleihe einen Zinskupon von 9% p.a. bei einer Laufzeit bis zum 22. August 2025 unabhängig davon, wie sich der Kurs der VW-Aktie entwickele.

Notiere die VW-Vorzugsaktie am Bewertungstag (15. August 2025) auf oder über dem Basispreis (Strike) von 103 Euro, bekomme der Anleger den Nennbetrag ausgezahlt. Notiere die VW-Vorzugsaktie am Bewertungstag unter dem Basispreis, erfolge die Rückzahlung nicht zum Nennbetrag, sondern durch die Lieferung von VW-Vorzugsaktien analog dem Bezugsverhältnis.
Aktienanleihen würden Anlegern in seitwärts gerichteten Börsenphasen interessante Renditemöglichkeiten bieten. So dürfe der VW-Vorzugsaktie bei der Aktienanleihe von HSBC Trinkaus & Burkhardt am Bewertungstag bis auf 103 Euro nachgeben, damit die Anleihe zu 100% zurückgezahlt werde und der Anleger in den Genuss von 9% Zinsen pro Jahr komme. Mit einem derzeitigen Puffer von ca. 13% biete die VW-Aktienanleihe von HSBC Trinkaus & Burkhardt ein gutes Chance-Risiko-Verhältnis.

Hinweis auf Interessenkonflikte:

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren können: Volkswagen Vz.

Bei den dargestellten Wertpapieren handelt es sich um Inhaberschuldverschreibungen. Der Anleger trägt grundsätzlich bei Kursverlusten des Basiswertes sowie bei Insolvenz der Emittentin ein erhebliches Kapitalverlustrisiko bis hin zum Totalverlust. Eine ausführliche Darstellung möglicher Risiken sowie Einzelheiten zu den Produktkonditionen sind den Angebotsunterlagen (den endgültigen Bedingungen, dem relevanten Basisprospekt einschließlich etwaiger Nachträge dazu sowie dem Registrierungsdokument ("Prospekt")) zu entnehmen. Bei den Wertpapieren handelt es sich um Produkte, die nicht einfach sind und schwer zu verstehen sein können. (08.02.2024/alc/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.






hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
100,97 € 101,08 € -0,11 € -0,11% 29.02./14:07
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE000HS4NCR5 HS4NCR 101,25 € 99,12 €
Werte im Artikel
100,97 minus
-0,11%
125,18 minus
-0,56%