USA: Kommt die Disinflation bei den Dienstleistungen an?


12.01.23 11:02
Hamburg Commercial Bank

Hamburg (www.anleihencheck.de) - Heute wird die US-Inflation für den Dezember erscheinen und von ihr hängt vermutlich wesentlich ab, ob die FED am 1. Februar den Leitzins um 25 BP oder um 50 BP anheben wird, so die Analysten der Hamburg Commercial Bank.

Ein bloßer Blick auf die Gesamtinflationsrate, die im November bei 7,1% gelegen habe, werde für die Beantwortung dieser Frage aber nicht ausreichen. Der Rückgang der Gesamtinflation werde derzeit getrieben durch den Fall der Energiepreise, die zähe Kerninflation spiegle das wider. Außerdem spiele der kräftige Rückgang bei den Preisen für langlebige Wirtschaftsgüter - das seien beispielsweise Autos und Möbel - eine wichtige Rolle. Die Preise für Dienstleistungen seien bis zuletzt allerdings mit einer relativ hohen Rate gestiegen. Sie würden rund 60% des Warenkorbes ausmachen. Insofern werde es wichtig sein, hier Zeichen einer Beruhigung zu sehen, um mit einer größeren Zuversicht eine Anhebung des US-Leitzinses um nur 25 BP zu prognostizieren. (12.01.2023/alc/a/a)




hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
8,60 % 10,00 % -1,40 % -14,00% 02.02./22:00
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
10,40 % 5,10 %