Erweiterte Funktionen

Tschechien: Heute letzte Zinserhöhung?


22.06.22 09:00
Oberbank

Linz (www.anleihencheck.de) - Die Tschechische Nationalbank (ČNB) wird heute höchstwahrscheinlich ihren Leitzinssatz (von derzeit 5,75%) kräftig erhöhen, so Oberbank in ihrem aktuellen Tageskommentar zu den internationalen Finanzmärkten.

Nicht nur der scheidende Gouverneur Jiří Rusnok habe in den letzten Wochen einen Schritt um mindestens 75 Basispunkte avisiert. Man könne sich sogar eine Zinserhöhung um 125 Punkte auf 7,00% vorstellen. Eine Erhöhung um mehr als einen Prozentpunkt dürfte die Tschechische Krone aufwerten lassen. Der Kurs der Krone zum Euro bleibe seit Mitte Mai sehr stabil im Bereich 24,55 bis 24,75 (im Gegensatz zu den stark schwankenden Währungen Polens und Ungarns) und lasse vermuten, dass die ČNB am Devisenmarkt ihre Fremdwährungsreserven verkaufe, um EUR/CZK unter 24,75 zu halten. Eine schwächere Krone würde nämlich der jetzt schon sehr hohen Inflation (im Mai 16,00%) einen weiteren Schub verleihen. Ab dem 1. Juli ändere sich die Zusammensetzung des Zentralbankrates und unter dem neuen Gouverneur Aleš Michl dürfte es im laufenden Zyklus keine Zinserhöhungen mehr geben - ein Argument für die überzeugten Falken im ČNB-Rat, heute die letzte Gelegenheit zu nutzen und den Leitzinssatz "auf Vorrat" zu erhöhen. (22.06.2022/alc/a/a)