Erweiterte Funktionen

Schweiz: Starker Franken hilft der Notenbank!


15.09.22 10:00
Oberbank

Linz (www.anleihencheck.de) - Seit der proaktiven Zinserhöhung im Juni und der Anpassung der Interventionsstrategie wird der Schweizer Franken zusehend stärker, so Oberbank in ihrem aktuellen Tageskommentar zu den internationalen Finanzmärkten.

Knapp 8 Prozent betrage die Aufwertung zum Euro. Durch den stärkeren Franken würden Importe günstiger, was in weiterer Folge auch in niedrigeren Teuerungsraten resultieren sollte. Die Inflationsrate liege mit zuletzt 3,5 Prozent ohnehin deutlich niedriger als in der Eurozone. Ganz so einfach sei es aber auch für die schweizerischen Währungshüter nicht, da auch hier einiges an Druck im Sinne steigender Produzentenpreise spürbar sei.

Nichtsdestotrotz sei die Franken-Aufwertung, so unvorstellbar dies vor Monaten noch geklungen hätte, im Interesse der schweizerischen Notenbanker. Um diesen Effekt aufrecht zu erhalten, bedürfe es aber weiterer Zinsschritte - insbesondere nachdem die EZB mit ihrem 75 Basispunkte-Zinsschritt die Schweizerische Notenbank (SNB) zuletzt überboten habe. Vor diesem Hintergrund blicken wir gespannt auf die SNB-Zinssitzung nächsten Donnerstag, so Oberbank. (15.09.2022/alc/a/a)