SSA-Markt: Nennenswerter Nachschub für ESG-Investoren


01.06.22 11:00
Nord LB

Hannover (www.anleihencheck.de) - Viele Neuemissionen in unserem SSA-Universum konnten diese Woche nicht beobachtet werden, dennoch gab es immerhin nennenswerten Nachschub für ESG-Investoren, so Dr. Norman Rudschuck, CIIA, und Jan-Phillipp Hensing von der NORD/LB.

Bereits in der letzten Ausgabe hätten die Analysten der NORD/LB darauf hingewiesen, dass das Bundesland Baden-Württemberg (Ticker: BADWUR) ihren insgesamt zweiten Green Bond in Kürze begeben werde. Diese Woche sei es dann bereits konkret geworden: Mit einem Volumen von EUR 350 Mio. (WNG) liege der Bond zwar im Subbenchmark-Bereich, dennoch möchten ihn die Analysten der NORD/LB nicht unerwähnt lassen. Gegenüber der Guidance von ms -10 Bp area habe die Anleihe zwei Basispunkte enger bei ms -12 Bp bepreist werden können. Das Orderbuch habe sich auf EUR 610 Mio. summiert, was folglich eine Bid-to-Cover-Ratio von 1,7x ergebe.

Zusätzlich hätten am gestrigen Dienstag zwei weitere ESG-Platzierungen verfolgt werden können: Zum einen von der dänischen KommuneKredit (Ticker: KOMMUN) und zum anderen aus Spanien von der autonomen Gemeinschaft Andalusiens (Ticker: ANDAL). Die Dänen hätten sich dabei für einen Green Bond (ISIN XS2489343793 / WKN nicht bekannt) mit siebenjähriger Laufzeit entschieden. Das Volumen habe EUR 500 Mio. betragen und solle - wenig überraschend - für Projekte im Einklang mit dem Green Bond Framework Verwendung finden. Bepreist worden sei die Anleihe zu ms -5 Bp, gegenüber der Guidance von ms -3 Bp area sei eine Einengung um zwei Basispunkte möglich gewesen. Das Orderbuch habe schließlich EUR 975 Mio. betragen.

Die autonome Gemeinschaft Andalusiens habe hingegen einen Sustainability Bond (ISIN ES0000090896 / WKN nicht bekannt) emittiert, ebenfalls mit einem Volumen in Höhe von EUR 500 Mio. Die Laufzeit der Anleihe betrage indes zehn Jahre. Wie für unsere spanischen Emittenten üblich, erfolgt die Guidance und das Pricing nicht gegenüber der Mid-Swap-Kurve, sondern gegenüber den spanischen Staatsanleihen, so die Analysten der NORD/LB. Die anfängliche Guidance für den Deal habe zunächst SPGB +28 Bp area betragen, sei kurze Zeit später bereits auf SPGB +26 Bp area revidiert worden. Platziert worden sei die Nachhaltigkeitsanleihe schließlich zu SPGB +25 Bp. Nach Berechnung der Analysten der NORD/LB betrage dies circa ms +55 Bp. Die Bid-to-Cover-Ratio habe bei einem Orderbuch in Höhe von EUR 750 Mio. folglich bei 1,5x gelegen.

Als Referenzgröße, um die oben genannten Bid-to-Cover-Ratios besser zu deuten: Der 2022er Mittelwert über alle bisherigen ESG-Emissionen in unserer Datenbank beträgt 3,7x, so die Analysten der NORD/LB. Das blanke ESG-Label mache noch keinen Deal zum Selbstläufer.

Zudem sei die KfW - so auch der Ticker - mit einem Tap am Montag auf den Bildschirmen zu sehen gewesen. Zwar für keinen ESG-Bond, dafür mit ordentlich Volumen: EUR 1 Mrd. seien für die KFW 1,125% 03/31/37 zu ms -8 Bp (Guidance: ms -8 Bp area) eingesammelt worden. Das Orderbuch habe EUR 1,25 Mrd. betragen. Gestern Nachmittag sei eine weitere Mandatierung bekannt gegeben worden: Asian Development Bank. Beabsichtigt werde die Emission einer 15-jährigen EUR-Benchmarkanleihe seitens der ADB (so der Ticker). Man erwarte die Öffnung der Bücher am heutigen Tag. (Ausgabe 19 vom 01.06.2022) (01.06.2022/alc/a/a)





hier klicken zur Chartansicht

Werte im Artikel
98,25 plus
+0,75%
95,45 minus
-2,02%