Rentenmarkt: Umfeld trotz Erholung schwierig


04.01.23 09:05
Helaba

Frankfurt (www.anleihencheck.de) - Der Rückgang der deutschen Inflation auf 8,6% im Dezember ist zwar auf Sonderfaktoren zurückzuführen, dennoch haben die Zinssorgen etwas nachgelassen und die Kurse am Rentenmarkt sind gestiegen, so die Analysten der Helaba.

Auch die europäischen Aktienindices hätten zugelegt, während der Euro unter Druck geraten sei, nachdem er daran gescheitert sei, die letzten Hochs im Bereich 1,0715/35 USD zu überwinden.

Insgesamt sei die Volatilität zu Anfang des Jahres erhöht, was wohl auch mit der noch unterdurchschnittlichen Marktliquidität zu erklären sei. So habe die Rendite 10-jähriger Bundesanleihen seit Montag um mehr als 20 Basispunkte auf 2,34% nachgegeben, während 2-jährige Anleihen geringfügiger unter die Marke von 2,70% abgerutscht seien. Die Inversion der Bundkurve sei deutlich größer geworden.

Der Bund-Future (ISIN DE0009652644 / WKN 965264) habe sich von seinem Tief, das er am Montag bei 132,60 markiert habe, lösen können. Trotz der deutlichen Gewinne bleibe das Umfeld angesichts weiterer Leitzinserhöhungen, der in Aussicht gestellten Reduzierung des EZB-Anleihebestandes und eines erhöhten Anleiheangebots herausfordernd. Auch von technischer Seite könne noch keine Entwarnung gegeben werden, wenngleich erste Indikatoren Stabilisierungsansätze erkennen lassen würden. Das erste Retracement des seit Anfang Dezember zu beobachtenden Abwärtsimpulses bei 136,54 komme in Reichweite. Entscheidend auf der Unterseite sei der Bereich 132,55/60. (04.01.2023/alc/a/a)




hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
137,8079 139,3793 -1,5714 -1,13% 01.01./01:00
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0009652644 965264 171,66 132,96