Rentenmarkt: Risiken bleiben


06.09.22 08:30
Helaba

Frankfurt (www.anleihencheck.de) - Risk-off war bereits im späten Handelsverlauf an der Wall Street am Freitagabend das dominierende Thema, denn die Wiederaufnahme der Gaslieferungen über Nord Stream 1 wurde ausgesetzt und so verlief auch der Start in die neue Woche holprig, so die Analysten der Helaba.

Belastet habe sich neben den Aktienkursen auch der Euro gezeigt und die Risikobarometer seien angesprungen. Im Zuge dessen sei die Entwicklung des Rentenmarktes bemerkenswert. Anfängliche durch Safe-Haven-Nachfrage generierte Kursgewinne am deutschen Markt seien wieder abgegeben worden. In der EWU-Peripherie hätten die Spreads zugelegt. Inflations- und Zinsangst seien dabei zu nennen, aber inzwischen möglicherweise auch ein längerfristiges Stabilitätsrisiko. Die Entwicklung des deutschen CDS, der zuletzt sukzessive gestiegen sei, aber noch auf niedrigem Niveau liege, sollte im Blick behalten werden.

Der Bund-Future (ISIN DE0009652644 / WKN 965264) (September-Kontrakt) habe anfängliche Gewinne wieder abgegeben und handele damit weiterhin in der Nähe des 61,8%-Retracements, während Indikatoren wie MACD und DMI unverändert auf Verkauf stünden und auf die vorhandenen Risiken hinweisen würden. Noch zeige die Stochastik eine überverkaufte Marktlage an, was auf ein gewisses Erholungspotenzial hinweise. Die übergeordnete Belastung wegen der Zins- und Inflationsängste bleibe im Vorfeld der EZB-Ratssitzung aber bestehen und begrenze die Luft auf der Oberseite. Unterhalb des Tiefs der Vorwoche (146,78) drohe ein Kursverlust bis 144,72. (06.09.2022/alc/a/a)




hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
141,4149 140,7507 0,6642 +0,47% 01.01./01:00
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0009652644 965264 174,94 135,54