Rentenmarkt: Renditerückgang gerechtfertigt?


16.01.23 09:30
Helaba

Frankfurt (www.anleihencheck.de) - Marktteilnehmer wurden mit der rückläufigen US-Inflation in ihren Erwartungen bestärkt, dass das Leitzinsband zwar noch erhöht wird, es aber ab Mitte dieses Jahres wieder zu Zinssenkungen kommt, so die Analysten der Helaba.

Es gebe aber weiterhin eine Diskrepanz zwischen den Markterwartungen und dem, was die US-Notenbank in Aussicht stelle. Aussagen diverser FED-Vertreter würden darauf schließen lassen, dass die Zinsen auf über 5,0% erhöht und dort für eine gewisse Zeit belassen würden.

Auch vonseiten der EZB gebe es keinen Hinweis, dass der Zinserhöhungsprozess bald zu einem Ende komme. Vor diesem Hintergrund stelle sich die Frage, ob der Trend rückläufiger Renditen gerechtfertigt sei. Zuletzt seien auch die Renditen von Anleihen mit kürzerer Laufzeit gesunken, sodass die Inversion der Bundkurve nicht größer geworden sei. Der 10/2-Spread liege aber noch immer unter -40 BP.

Der Bund-Future (ISIN DE0009652644 / WKN 965264) habe das große Retracement des Dezember-Abwärtsimpulses bei 138,97 kurzzeitig überwunden. Hürden bis zur "runden" 140er Marke würden sich danach nicht mehr finden. Als Unterstützung fungiere die 55-Tagelinie bei 138,01. Diese habe am Morgen bereits im Test gestanden. Darunter bestehe Raum bis in den Bereich um 137,50. (16.01.2023/alc/a/a)




hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
137,8079 139,3793 -1,5714 -1,13% 01.01./01:00
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0009652644 965264 171,66 132,96