Rentenmarkt: Neues Impulstief


19.09.22 09:30
Helaba

Frankfurt (www.anleihencheck.de) - Inflations-, Zins und Konjunktursorgen dominieren das Geschehen an den Finanzmärkten, so die Analysten der Helaba.

Daran werde sich im Vorfeld der FOMC-Entscheidung am Mittwoch vermutlich wenig ändern. Der Rentenmarkt zeige sich per saldo belastet, vor allem Bundesanleihen mit kurzen Laufzeiten seien unter Druck gekommen und so hätten Papiere mit 2-jähriger Laufzeit im Hoch über 1,60% rentiert. Dies sei der höchste Stand seit 2011 gewesen.

Die Renditestrukturkurve werde deutlich flacher, wodurch Rezessionssorgen zum Ausdruck kommen würden. Der 10/2-Spread habe phasenweise mit unter 20 BP das niedrigste Niveau seit Anfang 2021 erreicht und der 30/10-Spread sei erstmals in negatives Terrain vorgedrungen.

Derweil habe der Bund-Future (ISIN DE0009652644 / WKN 965264) bei 142,15 ein neues Impulstief markiert. Der seit Anfang August bestehende Abwärtsimpuls sei intakt und Hinweise auf eine Bodenbildung gebe es nicht. MACD und DMI seien bei steigendem ADX im Verkauf. Zwar sei es zuletzt zu einer Erholung gekommen, ein erneuter Rückfall und Test des Kontrakttiefs bei 140,67 sei jedoch weiterhin möglich.
(19.09.2022/alc/a/a)




hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
137,1489 138,4177 -1,2688 -0,92% 01.01./01:00
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0009652644 965264 174,94 135,54