Rentenmarkt: Neues Hoch


02.02.24 09:15
Helaba

Frankfurt (www.anleihencheck.de) - FED-Chef Powell hat eine Leitzinssenkung im März als unwahrscheinlich bezeichnet, dies ändert aber nichts am Bild einer im Jahresverlauf anstehenden Zinswende, so die Analysten der Helaba.

Aufgrund des datenbasierten Ansatzes würden einfließende Konjunkturzahlen eine wichtige Rolle spielen. Der überraschende Anstieg des ISM-Index des Verarbeitenden Gewerbes habe die Zinssenkungserwartungen allerdings nicht weiter gedämpft. Heute stehe der Arbeitsmarktbericht auf dem Programm, der für die FED-Politik eine wichtige Rolle spiele.

Die Kurse am Rentenmarkt seien auf hohem Niveau und die Renditen im Trend rückläufig. Bundesanleihen mit 10-jähriger Laufzeit würden auf Wochensicht etwa 20 Stellen tiefer bei 2,17% rentieren. Der Bund-Future (ISIN DE0009652644 / WKN 965264) habe gestern bei 136,29 ein neues Verlaufshoch markieren können. Das technische Bild habe sich mit dem unlängst erfolgten MACD-Kaufsignal aufgehellt, wenngleich der niedrige und weiter sinkende ADX vor zu viel Optimismus warne. Oberhalb des letzten Hochs seien Widerstände bei 136,82 und 137,96 zu finden. Unterstützung würden die 21- und die 55-Tagelinien bei 134,93 bzw. 134,78 liefern. (02.02.2024/alc/a/a)




hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
131,7802 132,2089 -0,4287 -0,32% 01.01./01:00
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0009652644 965264 140,24 126,61