Rentenmarkt: Kurspotenzial begrenzt?


16.11.22 08:30
Helaba

Frankfurt (www.anleihencheck.de) - Der Raketeneinschlag in Polen sorgte gestern zwar für Verunsicherung, insgesamt hat sich die Stimmung der Finanzmarktteilnehmer zuletzt aber verbessert, so die Analysten der Helaba.

Dies lasse sich nicht nur an der Erholung der Aktienmärkte ablesen (der DAX habe in den letzten vier Wochen um annähernd 2.000 Punkte zugelegt), sondern auch an der ZEW-Umfrage. Der Saldo der Konjunkturerwartungen weise den zweiten Anstieg in Folge auf. Sorgen vor einer Energieknappheit hätten angesichts des bisher milden Wetters und der hohen Füllstände der Gasspeicher nachgelassen. Gleichwohl würden Vertreter der Zentralbanken keinen Zweifel an der Absicht weiterer Leitzinserhöhungen erkennen lassen. Daher sollte das Kurspotenzial am Rentenmarkt begrenzt sein.

Immerhin sei es dem Bund-Future (ISIN DE0009652644 / WKN 965264) in einem konstruktiven technischen Umfeld gelungen, sich der 55-Tagelinie (139,56) anzunähern. Zu einem dauerhaften Anstieg darüber sei es bislang aber nicht gekommen. Weitere Hürden seien an den jüngst erzielten Hochs (140,72, 140,88, 140,92) und folgend am ersten Retracement des Abwärtsimpulses seit Jahresanfang zu finden (142,75). Eine erste Unterstützung biete die 21-Tagelinie bei 137,97. Auffällig sei die Underperformance von Bundesanleihen mit kurzer Laufzeit. Inzwischen würden Bunds mit 2-jähriger Laufzeit eine deutlich höhere Rendite aufweisen als 10- oder 30-jährige Papiere. (16.11.2022/alc/a/a)




hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
140,8648 140,8802 -0,0154 -0,01% 01.01./01:00
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0009652644 965264 174,94 134,02