Erweiterte Funktionen

Rentenmarkt Euroland: Etwas höhere Renditeniveaus in allen Laufzeitbereichen erwartet


13.01.23 10:52
DekaBank

Frankfurt (www.anleihencheck.de) - Auf ihrer Ratssitzung am 15. Dezember stellte die EZB nicht nur weitere Leitzinserhöhungen in Aussicht, so die Analysten der DekaBank.

Sie habe auch ihr Missfallen an den seinerzeit rückläufigen Renditen in den längeren Laufzeitbereichen zum Ausdruck gebracht. Die Analysten würden daher für die kommenden Monate mit etwas weiter steigenden Renditen von Bundesanleihen rechnen, da die EZB andernfalls erneut ihre Bereitschaft signalisieren dürfte, die Leitzinsen stärker anzuheben als derzeit von den Geldmarkt-Futures angezeigt werde.

Auch die hartnäckig hohe Kerninflation und die nur moderate konjunkturelle Abkühlung sollten zu höheren Renditen am langen Ende beitragen, da sie bis auf Weiteres keine Senkung der Leitzinsen erwarten lassen würden. Gleichzeitig zeichne sich ab, dass der Bilanzabbau der EZB eher langsam vonstattengehen und die Staatsanleihemärkte daher nur wenig belasten werde.

Die Analysten würden etwas höhere Renditeniveaus in allen Laufzeitbereichen prognostizieren. (Ausgabe Januar 2023) (13.01.2023/alc/a/a)