Erweiterte Funktionen

Primärmarkt: Jahresende noch nicht in Sicht


09.11.22 12:28
Nord LB

Hannover (www.anleihencheck.de) - Feiertags- und notenbankbedingt erlebten wir in der vergangenen Handelswoche die ruhigste Emissionstätigkeit am Covered Bond-Markt seit Anfang August, so die Analysten der Nord LB.

Nur die Deutsche Bank (Ticker: DB) habe bereits ihre vierte gedeckte Anleihe in diesem Jahr bei ms +8bp (Laufzeit: 5,4y; Volumen: EUR 1,0 Mrd.; Buch: EUR 1,6 Mrd.; NIP: 8bp) platziert, nachdem sie seit Januar 2020 nicht am Primärmarkt aktiv gewesen sei. Deutlich lebhafter habe die aktuelle Woche mit jeweils drei Emittenten am Montag (ANZ: EUR 2,0 Mrd., 2y, ms +14bp; Sparebanken Soer -SORBNO-: 3y, Green; CFF: EUR 1,35 Mrd., 4,5y, Hard Bullet) und Dienstag (MUNHYP: EUR 700 Mio., 4,7y; CAFFIL 5y, Green, Hard Bullet; Mortgage Society of Finland-SUOHYP-EUR 300 Mio. Subbenchmark, 5y, ms +23bp) begonnen. Auffällig bleibe nach Einschätzung der Analysten, dass sich in den vergangenen Wochen kaum ein Emittent traue, das Laufzeitsegment sieben Jahre und länger zu bespielen. Seit Beginn des 4. Quartals habe es lediglich zwei Emittenten aus Frankreich gegeben, die frische Covered Bonds mit einer Laufzeit von sieben Jahren oder länger gebracht hätten (lediglich 3,58% des bisherigen Emissionsvolumens im 4. Quartal in Höhe von EUR 27,9 Mrd.). Weiterhin beobachte man, dass die Neuemissionsprämien, welche zum Teil im zweistelligen Bereich gelegen hätten, vergleichsweise hoch gewesen seien. Erfreulich ist, dass wir mit der SORBNO und der CAFFIL erneut zwei Emissionen mit ESG-Hintergrund begrüßen durften, so die Analysten der Nord LB. (09.11.2022/alc/a/a)