Erweiterte Funktionen

Hohe Erwartungen an die FED!


14.06.22 11:00
Oberbank

Linz (www.anleihencheck.de) - Die überraschend hohen US-Inflationsdaten aus den USA haben Markterwartungen für eine noch restriktivere Haltung der US-Notenbank FED geschürt, so Oberbank in ihrem aktuellen Tageskommentar zu den internationalen Finanzmärkten.

Zudem belaste die höhere Risikoaversion den Euro. Der geldpolitische Ausschuss der US-Notenbank (FOMC) werde morgen die Zinsen erhöhen. Mittlerweile habe der Markt eine Erhöhung um 75 Basispunkte eingepreist, nachdem der Konsens zuletzt noch bei 50 Punkten gelegen habe. Die Währungshüter müssten also liefern, um die "USD-Bullen" nicht zu vertreiben. EUR/USD finde bei 1,0348 die nächste Haltemarke vor. Auf der Oberseite gelte es den Widerstandsbereich um 1,05 zu überwinden. (14.06.2022/alc/a/a)