Erweiterte Funktionen

Heute im Fokus: 50 Basispunkte oder mehr?


15.06.22 08:30
Helaba

Frankfurt (www.anleihencheck.de) - Das Highlight des Tages steht heute erst am Abend im Kalender, denn dann gibt das FOMC seine Entscheidung bekannt und folgend erläutert FED-Chef Powell auf der Pressekonferenz die Einschätzungen zu Konjunktur, Inflation und der geldpolitischen Reaktion, so die Analysten der Helaba.

An einer kräftigen Zinserhöhung seitens der FED bestehe kein Zweifel, nachdem die Inflationsrate im Mai ein neuerliches Hoch markiert habe, statt unterstützt von Basiseffekten nachzugeben. 50 Basispunkte seien bis zuletzt eine nahezu ausgemachte Sache gewesen, jetzt würden allerdings Befürchtungen laut, die FED könnte auch einen 75-Bp-Schritt beschließen. Ausgeschlossen sei dies keineswegs, aber für wahrscheinlich würden die Analysten es nicht halten. Zumindest würden die marktseitigen Inflationserwartungen (Forward Inflation Swap 5y/5y) die Geldhüter nicht unter Druck setzen. Diese würden unter großen Schwankungen seit Anfang März um die Marke von 2,70% pendeln und der Inflationspush vom Freitag letzter Woche habe keinen messbaren Effekt gehabt. Die Märkte könnten zumindest kurzfristig mit Erleichterung reagieren, wenn es "nur" bei 50 Bp bleibe, eine echte Trendwende sei aber nicht zu erwarten. So sollte nicht vergessen werden, dass die FED-Vertreter über den Juni hinaus bereits eine Serie von großen Zinsschritten signalisiert hätten, mithin bereits ein klares Bekenntnis abgeliefert hätten, der Inflation entgegenwirken zu wollen. (15.06.2022/alc/a/a)