Erweiterte Funktionen

Große Zinserhöhung in den USA


17.06.22 11:45
Oberbank

Linz (www.anleihencheck.de) - Die US-Notenbank Federal Reserve erhöhte am Mittwoch den Leitzinssatz bzw. den Korridor für die Federal Funds Rate doch um 75 Basispunkte und nicht um 50 Punkte, wie sie vorher avisiert hatte, so Oberbank in ihrem aktuellen Tageskommentar zu den internationalen Finanzmärkten.

Der Schritt um 3/4 Prozentpunkte war jedoch, wie wir vor der Zinsentscheidung berichteten, an den Finanzmärkten bereits eingepreist worden, so Oberbank. Zudem habe Zentralbankchef Jerome Powell die Erhöhung als "ungewöhnlich groß" bezeichnet und habe gesagt, dass Zinsänderungen in diesem Ausmaß nicht üblich sein würden, obwohl er im Juli eine weitere Erhöhung um 50-75 BP erwarte. Deswegen sei der US-Dollar nach der Pressekonferenz sogar leicht schwächer gewesen als vor der Veröffentlichung der Zinsentscheidung und auch die mittelfristigen Markterwartungen bezüglich des Zinsniveaus seien leicht zurückgegangen. Die einzelnen US-Zentralbanker selbst sähen den Leitzinssatz (der nun bei 1,50% bis 1,75% liege) per Jahresende bei 3,40%. (17.06.2022/alc/a/a)