Erweiterte Funktionen

FED wird die Zinsen aller Voraussicht nach um 50 BP erhöhen


13.06.22 12:15
nordIX AG

Hamburg (www.anleihencheck.de) - Die US-amerikanische Notenbank Federal Reserve wird die Zinsen aller Voraussicht nach um 50 BP erhöhen, so Jens Franck, Leiter Portfoliomanagement der nordIX AG.

Das entspreche im Wesentlichen der aktuellen Markterwartung und spiegle sich in den unterliegenden Geldmarktkurven wider. Wenngleich es Stimmen gebe, die vor dem Hintergrund des aktuellen Inflationsmusters mit einem Inflationswert von 8,60 Prozent im Mai sogar vor einem 75BP-Schritt "warnen" würden, würden die Experten dennoch eine Erhöhung des Leitzinses um 50 BP als realistisch einschätzen. Wesentliche Treiber dieser Bewegung seien Energie- und Lebensmittelpreise. Allerdings sei auch die Kerninflationsrate mit 6,0 Prozent höher als erwartet ausgefallen. Per Ende 2022 liege die Markterwartung bei einem um 2,5 Prozentpunkte höheren Leitzins. Spannend werde es somit, inwieweit sich die Falken innerhalb der FED weiter mit ihrer Rhetorik durchsetzen oder die Währungshüter dem zinstreibenden Inflationsmuster auch einen Gegenpol mit einer möglichen scharfen Rezession und damit zinsdämpfenden Effekten entgegensetzen würden. (13.06.2022/alc/a/a)