Erweiterte Funktionen

FED-Sitzung: Die Hoffnung auf eine Trendwende wurden erneut enttäuscht


03.11.22 13:00
Generali Investments

Köln (www.anleihencheck.de) - Nach der weithin erwarteten und einstimmigen Entscheidung, den Leitzins der FED zum vierten Mal um 75 Basispunkte anzuheben, folgte die Erkenntnis, dass die Straffung schnell und in erheblichem Umfang durchgeführt wurde, so die Experten von Generali Investments.

Außerdem müsse die Rückkehr der Inflation auf 2 Prozent schrittweise erfolgen, um die Wirtschaftstätigkeit nicht zu beeinträchtigen. Paolo Zanghieri, Senior Economist bei Generali Investments kommentiere die Entscheidung wie folgt:

Auf der heutigen Sitzung habe die FED ein schwieriges Gleichgewicht finden können zwischen der Anerkennung der bisherigen erheblichen Verschärfung der finanziellen Bedingungen und der Notwendigkeit, Spekulationen über einen zu frühen Schwenk nicht zu nähren. Betrachte man die ersten Marktreaktionen, so sei ihr dies gelungen. Die Hoffnungen der Märkte auf eine baldige Trendwende seien erneut enttäuscht worden. Nach einer kurzen Erholung vor der Presseerklärung sei der S&P 500 um 2,5 Prozent (Stand: 9.15 Uhr) gefallen. Die Rendite der 2-jährigen Staatsanleihe sei auf 4,55 Prozent gestiegen, während die 10-jährige stabil bei knapp über 4 Prozent geblieben sei.

In der Pressekonferenz habe der Vorsitzende Powell sein Bestes gegeben, um den insgesamt taubenhaften Ton des Kommuniqués zu relativieren: Irgendwann werde die FED die Geldpolitik verlangsamen, es sei jedoch verfrüht, an eine Pause zu denken. Das Risiko, zu wenig zur Eindämmung der Inflation zu tun, sei nach wie vor größer als das einer zu starken Straffung. Die Zinssätze müssen möglicherweise stärker angehoben werden als im September erwartet (4,6 Prozent), was auch unsere jüngste Prognose ist, wodurch sich das Zeitfenster für eine sanfte Landung verkleinert, so Zanghieri. Die Experten würden mit einem Wachstum von nur 0,2 Prozent im Jahr 2023 und einem deutlichen Rückgang im ersten Halbjahr rechnen. (03.11.2022/alc/a/a)