Erweiterte Funktionen

Euroraum: VPI-Daten für Februar veröffentlicht - Gesamtindex leicht abgeschwächt


02.03.23 11:15
XTB

Frankfurt (www.anleihencheck.de) - Die VPI-Daten für Februar aus der Europäischen Währungsunion wurden heute um 11:00 Uhr veröffentlicht, so die Experten von XTB.

Die gestern veröffentlichten deutschen Daten hätten eine positive Überraschung gezeigt - das Preiswachstum sei im Februar unverändert bei 8,7% im Jahresvergleich geblieben, obwohl eine Verlangsamung auf 8,5% erwartet worden sei. Dies habe einige zu der Annahme veranlasst, dass heute eine positive Überraschung bei den Daten zu erwarten sei.

Dies sei in der Tat der Fall gewesen, denn der Gesamtindex habe bei 8,5% im Jahresvergleich gelegen - eine leichte Abschwächung gegenüber 8,6% im Jahresvergleich im Januar, aber höher als die erwarteten 8,3% im Jahresvergleich. Die Kernrate habe ebenfalls mit einer unerwarteten Beschleunigung auf 5,6% im Jahresvergleich überrascht. Der gleichzeitig veröffentlichte italienische Verbraucherpreisindex habe ebenfalls über den Erwartungen gelegen, wobei sich das Wachstum der Gesamtpreise von 10,0 auf 9,2% im Jahresvergleich abgeschwächt habe, statt der erwarteten 8,9% im Jahresvergleich.

Euroraum:
- Headline: 8,5% im Jahresvergleich vs. 8,3% erwartet (zuvor 8,6%)
- Kernrate: 5,6% im Jahresvergleich vs. 5,3% erwartet (zuvor 5,3%)

Italien:
- Headline: 9,2% im Jahresvergleich vs. 8,9% erwartet (10,0%)


Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU unter folgendem Link. (02.03.2023/alc/a/a)